Autor Thema: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation  (Gelesen 527845 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

hiller_michael

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 207
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2580 am: 06. Dezember 2017, 19:44:00 »
Da kann man sich wirklich nur mehr an den Kopf greifen (siehe "englischer" Text). :fp: :fp: :fp: :ugvm:

 :bh: :bh: :bh: ;D ;D Die sollten besser nicht hier in Kanada arbeiten. Das waere schlimm.
Warum kann Wien nicht Stadtbahn und U-Bahn haben?

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 513
  • Polygonenschlichter
    • Zeitlinie
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2581 am: 07. Dezember 2017, 07:41:05 »
Folgendes ist sicher auch eine Möglichkeit ... (ich entschuldige mich falls das Foto quer steht und ändere es sobald wie möglich)

Kanitzgasse

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 573
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2582 am: 07. Dezember 2017, 08:36:04 »
So fährt 615/2 durch die Gegend:

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1867
  • Der Bushase
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2583 am: 07. Dezember 2017, 09:11:09 »
Fehlt nur noch, dass der Fahrer mit der Hand die Linie anzeigt  ^-^ ;D

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3257
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2584 am: 07. Dezember 2017, 09:12:47 »
Es ist eigentlich völlig absurd, dass sich dieser Thread schon über fünf Jahre hält, aber dieser Verkehrsbetrieb in seiner derzeitigen Verfassung wird diesem Thread noch das Zehnjährige ermöglichen... :fp:
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

8273

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 332
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2585 am: 07. Dezember 2017, 09:13:48 »
So fährt 615/2 durch die Gegend:
Bei den LCD-Anzeigen ist es untertags eh schon egal ob sie funktionieren. :))

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2586 am: 07. Dezember 2017, 09:39:38 »
Es ist eigentlich völlig absurd, dass sich dieser Thread schon über fünf Jahre hält, aber dieser Verkehrsbetrieb in seiner derzeitigen Verfassung wird diesem Thread noch das Zehnjährige ermöglichen... :fp:
Es wurde eine Zeit etwas besser, aber jetzt ist es eigentlich noch schlimmer als vor 5 Jahren... also das 10jährige ist diesem Thread sicher!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1867
  • Der Bushase
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2587 am: 07. Dezember 2017, 09:43:35 »
Könnte die Werkstatt nicht 2 Haken montieren, damit man eine Brustwandtafel draufhängen könnte?

 8)

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6426
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2588 am: 07. Dezember 2017, 10:00:34 »
Es wurde eine Zeit etwas besser, aber jetzt ist es eigentlich noch schlimmer als vor 5 Jahren... also das 10jährige ist diesem Thread sicher!
Naja, lassen wir die Kirche im Dorf. Die schlimmste Zeit war, als es noch Brosebänder gegeben hat, diese aber kaum noch gewartet wurden. Das hat ungefähr 2003 begonnen, zuerst bei den E1+c4, etwas später dann auch bei E2+c5.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2589 am: 07. Dezember 2017, 10:08:46 »
Naja, lassen wir die Kirche im Dorf. Die schlimmste Zeit war, als es noch Brosebänder gegeben hat, diese aber kaum noch gewartet wurden.
Das ist aber schon fast 10 Jahre her! Ich glaube, das letzte Mal habe ich so was 2008 oder 2009 gesehen und nicht vor 5 Jahren ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 221
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2590 am: 07. Dezember 2017, 17:11:39 »
Das Außenministertreffen heute vormittag war ja wohl eine Art Supergau für die WL (Ring-Totalsperre zwischen Ring Oper Karlsplatz und Dr. Karl Renner Ring Volkstheater in der Frühspitze an einem falschen Freitag in der Vorweihnachtszeit). Meine Beobachtung um ca. 9 Uhr:

Die FGI-Säulen am Stuben- und Schubertring haben korrekt angezeigt. Die umgeleiteten Züge der Linien D und 1 waren wohl unregelmäßig unterwegs, aber korrekt beschildert. Die Durchsagen waren inhaltlich korrekt und sprachlich gut verständlich. Alles selbstverständlich? Vielleicht. Ich vegebe trotzdem  :up: :up: :up: :up: :up: (auch weil ich diese Schweinderl-Inflation für völlig übertrieben halte, auch wenn sicherlich vieles verbesserungswürdig ist).

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2591 am: 07. Dezember 2017, 19:41:46 »
Es ist schön zu hören, dass es auch einmal so sein kann! :up:
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

23A

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 277
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2592 am: 07. Dezember 2017, 19:53:37 »
Heute bin ich auf ein ganz besonderes Schmankerl im Bereich der Fahrgastinformation gestoßen: Das E2+c5-Gespann 4028+1428 (bin mir nicht mehr 100% sicher, aber ich glaub diese Garnitur war es.) kam als ,,40 Gersthof, Herbeckstraße“ zur Station Schwarzspanierstraße. Auch Quando kannte diesen Zug und verkündete feuchtfröhlich:

" 40 Gersthof Herbeckstraße 0, 40 (ULF) Gersthof Herbeckstraße 1“

Die Innenbesteckung wies diesen Kurs als Linie 41 aus, beim Verlassen dieses Zuges bei der Station Währinger Straße, Volksoper war dieser Zug plötzlich ein 41er und hatte als Ziel Pötzleinsdorf :D


W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7032
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2593 am: 08. Dezember 2017, 12:57:43 »
Witzigerweise ist die App "Wann", im Prinzip ein Echtzeitmonitor für alle Abfahrten in der näheren Umgebung des Nutzers, zeitweise zuverlässiger als die FGI-Anzeigen und qando! Allerdings auch nicht immer. Ein Bug, den ich den Daten der WL zuschreiben würde: die Wiedereröffnung des U6-Bahnsteigs Richtung Floridsdorf bei der Volksoper wurde sicher fast einen Monat nicht eingepflegt und beim letzten Chaos sind die Abfahrten dort wieder für ein paar Tage verschwunden!

Außerdem ist die App zumindest auf meinem Handy ziemlich zickig beim Start, aber das mag ein individuelles Problem sein.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

t12700

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2659
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2594 am: 11. Dezember 2017, 08:42:04 »
Der Blechtafelschwund im Referat West scheint recht groß zu sein, 4554 fährt heute mit einer alten c4-Hecktafel im Zielschildkasten herum!
->
"Dr. Karl-Renner-Ring -
Hütteldorf, Bujattigasse und zurück"

Der Zug fährt derzeit am Tageskurs 49-58.

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er