Autor Thema: Fahrgastbeirat  (Gelesen 146528 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5235
  • Bösuser
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #15 am: 24. Februar 2011, 07:11:27 »
Das Protokoll der Sitzung vom 31. Jänner 2011 ist jetzt online: http://www.wienerlinien.at/media/files/2011/fgb_31_01_29206.pdf

Ich habe es gerade gelesen und kann dazu nur sagen: Blah Blah Blah.  :down:

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #16 am: 24. Februar 2011, 10:08:10 »
Ich habe es gerade gelesen und kann dazu nur sagen: Blah Blah Blah.  :down:
So ist es... einzige gute Ankündigung ist, dass man "Tschäntsch tu ßiti ärport bass" neu aufnehmen möchte ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33023
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #17 am: 24. Februar 2011, 10:28:49 »
So ist es... einzige gute Ankündigung ist, dass man "Tschäntsch tu ßiti ärport bass" neu aufnehmen möchte ;)
Ist also offensichtlich doch nur ein Ansagenbeirat und keni Fahrgastbeirat: Erst befasst man sich mit "wenn diese ihn notwendicher brauchen", dann mit dem "Ehrport Bass" - Dinge, die die Welt nicht braucht, aufgehoben in einem Gremium, das die Welt nicht braucht. Die wahre Kompetenz bleibt weiterhin bei F59.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8174
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #18 am: 24. Februar 2011, 12:19:22 »
Der Fahrgastbeirat ist ja nur ein Feigenblatt, damit die Wiener Linien sagen können, sie lassen die Fahr"gäste" auch zu Wort kommen. Die dürfen dann jedes Jahr ein paar Lappalien beanstanden, damit sie zeigen können, dass es sie auch noch gibt.

Nach welchen Kriterien werden eigentlich die Mitglieder ausgesucht?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #19 am: 24. Februar 2011, 12:28:20 »
Der Fahrgastbeirat ist ja nur ein Feigenblatt, damit die Wiener Linien sagen können, sie lassen die Fahr"gäste" auch zu Wort kommen. Die dürfen dann jedes Jahr ein paar Lappalien beanstanden, damit sie zeigen können, dass es sie auch noch gibt.
Manchmal sind sie aber auch recht nützlich, wenn Mitarbeiter sie mit delikaten Ideen einmal vorschicken und man so vorfühlen kann, wie das Klima ist, also wie gut eine Idee ankommt. Ich denke da an den 1er und 2er oder an die 13er-Studie damals.
Nach welchen Kriterien werden eigentlich die Mitglieder ausgesucht?
Kein zu großes Interesse/Kenntnisse vom ÖV und kein zu ausgeprägter Skeptizismus :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6450
    • www.tramway.at
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #20 am: 24. Februar 2011, 12:34:38 »
Kein zu großes Interesse/Kenntnisse vom ÖV und kein zu ausgeprägter Skeptizismus :D

nageehh, das stimmt aber nicht. Ich kenn ein paar Mitglieder, alle aus "unseren" Kreisen.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #21 am: 24. Februar 2011, 12:39:59 »
Kein zu großes Interesse/Kenntnisse vom ÖV und kein zu ausgeprägter Skeptizismus :D
nageehh, das stimmt aber nicht. Ich kenn ein paar Mitglieder, alle aus "unseren" Kreisen.
Ich habe es nur so gehört, dass bei der Auswahl der Kandidaten kein besonderes Nahverhältnis zu Straßenbahnkreisen bestehen soll/darf und das auch überprüft wird. Aber wenn du dort einige Leute kennst, dann glaube ich dir das natürlich und nehme alles zurück.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8174
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #22 am: 24. Februar 2011, 12:44:05 »
Ich habe nur gefragt, weil als vor ein paar Jahren einmal die Mitgliedschaft im Fahrgastbeirat ausgeschrieben war, habe ich mich beworben. Natürlich habe ich nie eine Antwort bekommen. Damals war ich aber noch kein dezitierter Straßenbahnfan oder in einschlägigen Foren aktiv.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11616
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #23 am: 24. Februar 2011, 13:18:05 »
War nicht Bernhard Schandl einmal im Fahrgastbeirat?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6450
    • www.tramway.at
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #24 am: 24. Februar 2011, 13:41:24 »
War nicht Bernhard Schandl einmal im Fahrgastbeirat?

ja, zum Beispiel. Aber ich kenn noch zwei oder drei, die ich sonst aus "meinen" Kreisen auch kenn.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15602
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #25 am: 24. Februar 2011, 14:53:33 »

ja, zum Beispiel. Aber ich kenn noch zwei oder drei, die ich sonst aus "meinen" Kreisen auch kenn.
Ja und einen davon musste man immer trösten und ihm gut zureden, damit er nicht gleich wieder den Hut draufhaut, was er etliche Male angkündigt hat. Wegen Frust und mangelnder Sinnhaftigkeit. Als einzig wirklich positiv erwähnte er immer wieder die Buffets und die Heurigenbesuche!  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #26 am: 07. Juni 2011, 13:59:57 »
Der Fahrgastbeirat hat wieder gekreißt und eine Maus geboren: http://www.wienerlinien.at/media/files/2011/fgb_04_04_54582.pdf (vom 4. April). Teilweise ganz schön peinlich...
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1547
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #27 am: 07. Juni 2011, 14:03:01 »
Besonders peinlich ist das Selbstlob, das stimmt. Sonst gibts meiner Meinung nach hauptsächlich unnötig-generelles Blabla ohne viel Aussage.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8174
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #28 am: 07. Juni 2011, 15:29:00 »
Zitat
DI Dr. Lichtenegger berichtet ausführlich über den Inhalt des Kontrollamtsberichtes zu folgenden
Punkten:
...
  • Verbesserung und Präzisierung bei den Durchsagen
    Diese wurden von den Wiener Linien entsprechend umgestellt von „Zug fährt ab“ auf
    „Achtung, Zurückbleiben“, anschließend werden die Türen geschlossen und die Abfahrt
    angegeben.
Ich dachte, "Martina Rupp" sagt "Zurückbleiben, bitte!"   ???


95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33023
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastbeirat
« Antwort #29 am: 07. Juni 2011, 15:35:00 »
Ich dachte, "Martina Rupp" sagt "Zurückbleiben, bitte!"   ???
Stimmt schon (abgesehen davon, dass es natürlich nicht Martina Rupp ist, sondern eine WL-Bedienstete), aber wieso soll man von den Mitgliedern der WL-Direktion erwarten, dass sie sich mit der Materie, mit der sie sich beschäftigen sollen, auch auskennen? Ich nehme doch stark an, dass der Schriftführer hier nur die Aussage vom Lichtenegger wiedergegeben (bzw. von dessen Powerpoint abgetippt) hat.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!