Autor Thema: Ausläufe  (Gelesen 1376598 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #765 am: 15. September 2014, 13:34:44 »
Am 2er sind heute ausschließlich die Wagentypen E1 + c3/ c4, B und B1 eingesetzt (E1 4731 + c3 1119).

Jawoll, wieder keine Verklumpertung! Hoch lebe Ottakring! :up: ^-^
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #766 am: 15. September 2014, 13:41:02 »
Ich würde lieber mal fragen, wer das Gerücht aufgebracht hat, das auf der Linie 2 die e1 durch E2 ersetzt werden?
Das ist definitiv kein Gerücht mit den E2 am 2er. Ich habe das zwar nicht ursprünglich hier geschrieben, habe aber aus mehreren unabhängigen Quellen ebenso dieselben Infos bekommen, dass ab 1.9.2014 E2 eingesetzt werden.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10743
Re: Ausläufe
« Antwort #767 am: 15. September 2014, 13:52:55 »
@ Klingelfee: Quelle der "Gerüchte" sind u.a. die Teamleiter - News des Referats Nord (BSn)  ;D :
Zitat: "Wagentype E2 Mit September wird auf der Linie 2 voraussichtlich auch die Type E2 eingesetzt. Dadurch wird es sicher leichter werden, auch am E2 routinierter zu bleiben. Es ist noch nicht bekannt, von welchem Bahnhof diese Wägen ins Rennen geschickt werden."

nord22

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5792
Re: Ausläufe
« Antwort #768 am: 15. September 2014, 16:49:46 »
Heutiger Vormittagsauslauf Linie 10 1. Zug 7.24 Hütteldorfer Strasse Richtung Hietzing (sogar mit einem E1):

68
103
60
88
76
4553  :D
80
66
71

LG
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Bimigel

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Ausläufe
« Antwort #769 am: 15. September 2014, 17:48:30 »
4553  :D
Ich wusste, dass das irgenwann einmal kommen würde! >:D

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15700
Re: Ausläufe
« Antwort #770 am: 16. September 2014, 00:14:47 »

Jawoll, wieder keine Verklumpertung! Hoch lebe Ottakring! :up: ^-^
Solange sich die "Alt-Ottakringer" weigern eine E2-Schule zu machen, wird es eh schwierig. Und viele "Alt-Rudolfsheimer" und vor allem "Alt-Speisinger" weigern sich wiederum am 2er zu fahren.


Die Jungen müssen halt essen, was auf den Tisch kommt!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5235
  • Bösuser
Re: Ausläufe
« Antwort #771 am: 16. September 2014, 08:10:57 »
Solange sich die "Alt-Ottakringer" weigern eine E2-Schule zu machen, wird es eh schwierig. Und viele "Alt-Rudolfsheimer" und vor allem "Alt-Speisinger" weigern sich wiederum am 2er zu fahren.

Was ist das für ein Betrieb, wo sich Bedienstete so etwas leisten können?

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #772 am: 16. September 2014, 08:12:25 »
Solange sich die "Alt-Ottakringer" weigern eine E2-Schule zu machen, wird es eh schwierig. Und viele "Alt-Rudolfsheimer" und vor allem "Alt-Speisinger" weigern sich wiederum am 2er zu fahren.
Was ist das für ein Betrieb, wo sich Bedienstete so etwas leisten können?
Wahrscheinlich auch noch gewerkschaftlich unterstützt...

Bei eh nur drei unterschiedlichen Typen würde ich es als Mindestvoraussetzung sehen, dass jeder Fahrer alle Schulen hat.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

roadrunner

  • Gast
Re: Ausläufe
« Antwort #773 am: 16. September 2014, 08:21:41 »
Solange sich die "Alt-Ottakringer" weigern eine E2-Schule zu machen, wird es eh schwierig. Und viele "Alt-Rudolfsheimer" und vor allem "Alt-Speisinger" weigern sich wiederum am 2er zu fahren.
Was ist das für ein Betrieb, wo sich Bedienstete so etwas leisten können?
Wahrscheinlich auch noch gewerkschaftlich unterstützt...

Bei eh nur drei unterschiedlichen Typen würde ich es als Mindestvoraussetzung sehen, dass jeder Fahrer alle Schulen hat.

Jetzt stell dir vor der Nachfolger vom ULF ist nicht der ULF! "Jo des is doch.......des geht doch net........des hamma doch no nia......!  :fp: :bh:

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #774 am: 16. September 2014, 09:07:10 »

Jawoll, wieder keine Verklumpertung! Hoch lebe Ottakring! :up: ^-^
Solange sich die "Alt-Ottakringer" weigern eine E2-Schule zu machen, wird es eh schwierig. Und viele "Alt-Rudolfsheimer" und vor allem "Alt-Speisinger" weigern sich wiederum am 2er zu fahren.

Schön, dass es auch einen realen Anti-Klumpert-Beauftragten zu geben scheint. ;D Aber nüchtern betrachtet teile ich 13ers Meinung: Dass es nicht durchsetzbar ist, alle Fahrbediensteten auf allen drei Wagentypen zu schulen, verdient klare :ugvm: von  :ugvm:.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

wolfrathplatz

  • Gast
Re: Ausläufe
« Antwort #775 am: 16. September 2014, 09:11:10 »
Bei eh nur drei unterschiedlichen Typen würde ich es als Mindestvoraussetzung sehen, dass jeder Fahrer alle Schulen hat.

Viele sind ja schon mit einer Type überfordert.  :-X :-X

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10061
Re: Ausläufe
« Antwort #776 am: 16. September 2014, 09:14:45 »
Schön, dass es auch einen realen Anti-Klumpert-Beauftragten zu geben scheint. ;D Aber nüchtern betrachtet teile ich 13ers Meinung: Dass es nicht durchsetzbar ist, alle Fahrbediensteten auf allen drei Wagentypen zu schulen, verdient klare :ugvm: von  :ugvm:.

Ich verstehe den dienstrechtlichen Aspekt dabei nicht - wenn es für die Ausübung des Dienstes unumgänglich ist, dass jemand eine Schulung besucht, dann hat er das auch zu tun - eine Weigerung zieht ansonsten disziplinäre Folgen nach sich. Wenn ich - in der IT-Branche tätig - eine neue Software verwenden muss, muss ich auch eine entsprechende Schulung besuchen (so überhaupt eine angeboten wird und ich mir den Umgang damit nicht selbst erarbeiten muss, aber das ist eine andere Geschichte). Wenn im Zuge des kontinuierlichen Abganges von E1 klar ist, dass es in einigen Jahren nur mehr E2 und ULF geben wird, dann ist auch klar, dass jeder Bedienstete, der bis dahin nicht seinen Ruhestand angetreten hat, auf beiden Typen geschult sein muss, damit er universell einsetzbar ist. Wer das nicht akzeptieren kann oder will, ist dort am falschen Platz.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #777 am: 16. September 2014, 09:21:22 »
Wer das nicht akzeptieren kann oder will, ist dort am falschen Platz.

Außer, er ist Altbediensteter und somit pragmatisiert. Da kann er dann tatsächlich tun und lassen, was er will. Da dieser Typus von Bediensteten altersbedingt am Aussterben ist, begnügen sich die WL offenbar damit, die Sache auszusitzen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

wolfrathplatz

  • Gast
Re: Ausläufe
« Antwort #778 am: 16. September 2014, 09:30:05 »
Außer, er ist Altbediensteter und somit pragmatisiert. Da kann er dann tatsächlich tun und lassen, was er will. Da dieser Typus von Bediensteten altersbedingt am Aussterben ist, begnügen sich die WL offenbar damit, die Sache auszusitzen.

Sooo ist das auch wieder nicht :
Dienstordnung 1994 Beamte der Bundeshauptstadt Wien.(idF 13.4.2014) :

Ausbildung und Fortbildung



§ 23. (1) Der Beamte hat, wenn es die dienstlichen Interessen erfordern, an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, in denen die für die Wahrnehmung seiner dienstlichen Aufgaben erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, ergänzt und erweitert werden oder in denen er die für seine Tätigkeit notwendige praktische Unterweisung erhält.
(2) Der Beamte hat sich im Rahmen seines Dienstverhältnisses einer zumutbaren Umschulung zu unterziehen, wenn seine bisherige Dienstleistung durch den Entfall von Aufgaben entbehrlich wird oder er seine bisherigen Aufgaben nicht mehr oder nur eingeschränkt zu erfüllen vermag.
––––––––––––––-
Es würde schon gehen, wenn man wollte.  :P

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10061
Re: Ausläufe
« Antwort #779 am: 16. September 2014, 09:38:22 »
Außer, er ist Altbediensteter und somit pragmatisiert.

Beides trifft auf mich zu, aber würde ich mich weigern, eine Schulung zu besuchen, hätte ich sehr rasch ziemliche Probleme. Man kann auch einem Pragmatisierten das Leben ziemlich schwer machen.

Zitat von: 95B
Da kann er dann tatsächlich tun und lassen, was er will. Da dieser Typus von Bediensteten altersbedingt am Aussterben ist, begnügen sich die WL offenbar damit, die Sache auszusitzen.

Wenn jemand kurz vor den Pensionierung steht, wird man sich überlegen, ob man dem ein Diszi anhängt oder es, wie du schreibst, nicht besser einfach aussitzt. Aber so jemanden schickt man ohnehin nicht mehr auf eine Schulung. Wenn der Betreffende aber altersbedingt noch länger eingesetzt bleibt, dann hat er eine angeordnete Schulung zu besuchen - User "wolfrathplatz" hat die betreffende Passi aus der Dienstordnung bereits zitiert.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")