Autor Thema: Ausläufe  (Gelesen 1376616 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7148
Re: Ausläufe
« Antwort #1035 am: 26. Januar 2015, 18:42:45 »
Schön zu sehen, dass der Westen Wiens nun endlich regelmäßig mit dem ganzen Graffel zu tun bekommt, mit dem der Rest schon jahrelang leben muss.  ;)
Ehrlich gesagt habe ich das eh nie so richtig verstanden... Aber was soll man schon in Wien bei Rathaus & Anhang schon großartig verstehen. :D
Wenn überhaupt "wieder". Das grindige Graffl war ja bis zur Auslieferung einer größeren Lieferung B1 fröhlich unterwegs und über die A am 37er, 42er und 44er rege ich mich auch nur deshalb so wenig auf, weil ich auf diesen Linien so selten fahre.

Ich als "Hauptsächlich-Fahrgast" würde wahrscheinlich halbwegs aufhören zu matschkern, wenn sie den A und B endlich neue Innenverkleidung und Beleuchtung spendieren würden, also Angleichung an die A1/B1 bzw. einfach Erneuerung. Aber die völlig verdreckten und überlackierten Innenverkleidungen und die dauernd vergilbenden Lampenabdeckungen sind einfach nur eine Schande!
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #1036 am: 28. Januar 2015, 15:09:47 »
Demnächst soll der Unsinn mit dem 52er aus Speising (sowie diverse seltsame Einzieher) wieder Geschichte sein. Also wer's fotografieren mag, sollte auf Nummer sicher gehen.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15700
Re: Ausläufe
« Antwort #1037 am: 28. Januar 2015, 15:18:55 »
Ich würde den 10er generell bis Speising verlängern (oder besser gleich bis zum Bahnhof Meidling). Dann könnte man bei der Wattmanngasse eine Ablösestelle einrichten, wo auch Dienstbeginn und -ende der Speisinger Fahrer wäre. Damit wäre auch die ganze Aufregung des Personals vom Tisch!   :up:

So eine Linie würde nicht nur die stärksten Abschnitte von 60er und 62er mit abdecken*, sondern auch eine ganz neue Tangentialverbindung im (süd)westlichen Wien bringen!  :lamp:




*) Man könnt dann auch die Intervalle von 60 und 62 etwas strecken, wodurch sich die Mehrkosten in engen Grenzen bewegen würden.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Re: Ausläufe
« Antwort #1038 am: 28. Januar 2015, 15:31:29 »
So eine Linie würde nicht nur die stärksten Abschnitte von 60er und 62er mit abdecken, sondern auch eine ganz neue Tangentialverbindung im (süd)westlichen Wien bringen!  :lamp:
Gab es schon einmal in Form der Linie U8 vom 26. März 1911 bis 11. Oktober 1925.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Ausläufe
« Antwort #1039 am: 28. Januar 2015, 15:38:41 »
Ich würde den 10er generell bis Speising verlängern (oder besser gleich bis zum Bahnhof Meidling).
Dafür besteht aber maximal werktags in der HVZ Bedarf und A-ULFe am Innenast des 60ers sind auch problematisch, weil zu klein.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Ausläufe
« Antwort #1040 am: 28. Januar 2015, 16:05:45 »
Gab es schon einmal in Form der Linie U8 vom 26. März 1911 bis 11. Oktober 1925.

Was die von "hema" angeregte Verlängerung des 10ers mit der ehemaligen Linie U8 zu tun haben soll, erschließt sich wohl nur besonderen "Experten".  ::)

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Re: Ausläufe
« Antwort #1041 am: 28. Januar 2015, 16:21:48 »
Was die von "hema" angeregte Verlängerung des 10ers mit der ehemaligen Linie U8 zu tun haben soll, erschließt sich wohl nur besonderen "Experten".  ::)
Ich wollte nur darauf anspielen, dass es vor einem Jahrhundert schon einmal eine ähnliche Süd-West Verbindung gab (nur halt mit Umsteigzwang am Gürtel zum 8er bzw. 118er)
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #1042 am: 28. Januar 2015, 17:36:22 »
Was die von "hema" angeregte Verlängerung des 10ers mit der ehemaligen Linie U8 zu tun haben soll, erschließt sich wohl nur besonderen "Experten".  ::)
Ich wollte nur darauf anspielen, dass es vor einem Jahrhundert schon einmal eine ähnliche Süd-West Verbindung gab (nur halt mit Umsteigzwang am Gürtel zum 8er bzw. 118er)

Behalte deine Anspielungen für dich, wenn sie für niemanden außer dir nachvollziehbar sind.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Re: Ausläufe
« Antwort #1043 am: 28. Januar 2015, 18:24:47 »
Behalte deine Anspielungen für dich, wenn sie für niemanden außer dir nachvollziehbar sind.
Ich habe nie gesagt, dass das nachvollziehbar ist.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #1044 am: 28. Januar 2015, 19:03:50 »
Gab es schon einmal in Form der Linie U8 vom 26. März 1911 bis 11. Oktober 1925.
Was die von "hema" angeregte Verlängerung des 10ers mit der ehemaligen Linie U8 zu tun haben soll, erschließt sich wohl nur besonderen "Experten".  ::)
Das hätte höchstens die Komplementärlinie sein können, ist sie doch genau dann gefahren, wenn die 10er-Verlängerung heute am wenigsten Sinn hätte 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Schienenbremse

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 543
    • Tramwayforum
Re: Ausläufe
« Antwort #1045 am: 28. Januar 2015, 19:28:34 »
Behalte deine Anspielungen für dich, wenn sie für niemanden außer dir nachvollziehbar sind.
Ich habe nie gesagt, dass das nachvollziehbar ist.

Warnung: Du bist hiermit aufgefordert, das Posten nicht nachvollziehbarer, ergo sinnloser Beiträge zu unterlassen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #1046 am: 29. Januar 2015, 22:55:23 »
43er-Auslauf heute gegen 22 Uhr:

751
604
602
753
771

Kurz vor 22 Uhr zog von Dornbach her ein E1 in HLS ein, dessen Nummer ich nicht rasch genug lesen konnte.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1273
Re: Ausläufe
« Antwort #1047 am: 30. Januar 2015, 10:08:34 »
A-ULFe am Innenast des 60ers sind auch problematisch, weil zu klein.

Das ist leider wirklich ein Problem, denn ansonsten wäre eine solche Linienführung wirklich eine sehr interessante Sache. Allerdings auch außerhalb der HVZ, denn gerade spätabends sind die Verbindungen in diesen Relationen größtenteils komplett unbrauchbar, weil es viel zu viele Umsteigevorgänge gibt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #1048 am: 30. Januar 2015, 10:15:05 »
A-ULFe am Innenast des 60ers sind auch problematisch, weil zu klein.

Das ist leider wirklich ein Problem, denn ansonsten wäre eine solche Linienführung wirklich eine sehr interessante Sache.

Wenn durch die Überlagerung von 10 und 60 das Intervall insgesamt verdichtet wird, geht sich das schon aus.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10743
Re: Ausläufe
« Antwort #1049 am: 30. Januar 2015, 16:29:35 »
Auslauf Linie 31 Fr 30.01.2015 morgen HVZ/ vormittags:
680
681
693
674
4783 + 1312
4771 + 1335
4748 + 1311
700
690
4791 + 1303
689 (HVZ Verstärker)
687
4792 + 1321
671
4779 + 1348
4830 + 1325

Edit: Fahrzeugnr. korrigiert
nord22