Autor Thema: Ausläufe  (Gelesen 1379300 mal)

Aviara und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #90 am: 13. Mai 2013, 23:28:17 »
Nur auch auf diesem Abschnitt hast du eine Linie die zu 100% mit Niederflur betrieben wird - Auch 5B genannt
Ja, seit dem 5B hat sich die Situation freilich geändert. Schade, dass er nicht als Straßenbahn ausgeführt wurde, wie ursprünglich geplant - die Linie ist ja ein Glückstreffer und hat regen Fahrgastzustrom.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5235
  • Bösuser
Re: Ausläufe
« Antwort #91 am: 14. Mai 2013, 07:05:38 »
Nur auch auf diesem Abschnitt hast du eine Linie die zu 100% mit Niederflur betrieben wird - Auch 5B genannt
Ja, seit dem 5B hat sich die Situation freilich geändert. Schade, dass er nicht als Straßenbahn ausgeführt wurde, wie ursprünglich geplant - die Linie ist ja ein Glückstreffer und hat regen Fahrgastzustrom.

Nicht geplant, sondern von einer Straßenbahn-Abteilung der WL verhindert.  :down:

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Ausläufe
« Antwort #92 am: 14. Mai 2013, 09:14:08 »
Nicht geplant, sondern von einer Straßenbahn-Abteilung der WL verhindert.  :down:
Das Kreuzungsplateu Taborstraße - Obere Augartenstraße hat man bei der U2-Verlängerung auch so umgebaut, dass dort sicher keine Gleise mehr verlegt werden können.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33378
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #93 am: 14. Mai 2013, 09:15:13 »
Nur auch auf diesem Abschnitt hast du eine Linie die zu 100% mit Niederflur betrieben wird - Auch 5B genannt
Auf Erdbergerisch hieße das: "Waun de Leit an Niedaflur ham woin, soin s' hoit umsteign!" Nein, das ist nicht kundenfreundlich.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15705
Re: Ausläufe
« Antwort #94 am: 14. Mai 2013, 10:37:33 »
Nicht geplant, sondern von einer Straßenbahn-Abteilung der WL verhindert.  :down:
Das Kreuzungsplateu Taborstraße - Obere Augartenstraße hat man bei der U2-Verlängerung auch so umgebaut, dass dort sicher keine Gleise mehr verlegt werden können.

Oder doch?


Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3169
Re: Ausläufe
« Antwort #95 am: 14. Mai 2013, 10:48:47 »
Das Kreuzungsplateu Taborstraße - Obere Augartenstraße hat man bei der U2-Verlängerung auch so umgebaut, dass dort sicher keine Gleise mehr verlegt werden können.
Oder doch?
Diesen Fehler hat man auch schon bemerkt und wird demnächst (sobald das Budget verfügbar ist) die Kreuzung wieder umbauen. Geplant ist u. a. die Verlegung der Straßenbahnhaltestelle Richtung Schwedenplatz nach der Kreuzung.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33378
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausläufe
« Antwort #96 am: 14. Mai 2013, 10:52:40 »
Diesen Fehler hat man auch schon bemerkt und wird demnächst (sobald das Budget verfügbar ist) die Kreuzung wieder umbauen. Geplant ist u. a. die Verlegung der Straßenbahnhaltestelle Richtung Schwedenplatz nach der Kreuzung.
Wirklich? Das hätte ich ihnen nie zugetraut. Hin und wieder gibt es ja doch kleine Lichtblicke zwischen den Verhinderern, Betonierern und ihren grauen Klötzen und Stangln.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Ausläufe
« Antwort #97 am: 14. Mai 2013, 12:29:46 »
Oder doch?


(Image removed from quote.)
So eine Gleisführung ist aber Harakiri, da stehen sich Bim und Autler permanent gegenseitig im Weg herum. Nicht ohne Grund lässt man den 5B in Fahrtrichtung Praterstern nicht über dieses Nadelör, sondern über die Castellezgasse fahren.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15705
Re: Ausläufe
« Antwort #98 am: 14. Mai 2013, 13:17:21 »
Klar, da macht man besser gar nichts. Und manche Linien stellt man dann besser ein, z.B. den 49er, der ja am Großteil seiner Strecke den Autos im Weg ist. ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Ausläufe
« Antwort #99 am: 14. Mai 2013, 13:25:49 »
So eine Gleisführung ist aber Harakiri, da stehen sich Bim und Autler permanent gegenseitig im Weg herum.
Die Taborstraße dort könnte auch Shared Space sein. So eine wichtige Durchzugsstraße ist sie nun auch wieder nicht, wenn auf einmal keine großen Geschwindigkeiten mehr zu erreichen sind.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8194
Re: Ausläufe
« Antwort #100 am: 14. Mai 2013, 13:34:47 »
So eine Gleisführung ist aber Harakiri, da stehen sich Bim und Autler permanent gegenseitig im Weg herum.
Die Taborstraße dort könnte auch Shared Space sein. So eine wichtige Durchzugsstraße ist sie nun auch wieder nicht, wenn auf einmal keine großen Geschwindigkeiten mehr zu erreichen sind.

Ich würde das letzte Stück der Oberen Augartenstraße für Autos sperren - dann sollten sich die Probleme in Grenzen halten.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Ausläufe
« Antwort #101 am: 14. Mai 2013, 13:44:53 »
Die Taborstraße dort könnte auch Shared Space sein. So eine wichtige Durchzugsstraße ist sie nun auch wieder nicht, wenn auf einmal keine großen Geschwindigkeiten mehr zu erreichen sind.
Die Taborstraße und die Obere Augartenstraße sind zwar nicht die größten Durchzugsstraßen, in meinen Augen aber schon ziemliche Verkehrshöllen. Dummerweise hat man den U-Bahn-Abgang so weit in die Straße hineingebaut, dass man dort jetzt eine künstliche Engstelle hat, die einen Gleisbau erschwert.

Klar, da macht man besser gar nichts. Und manche Linien stellt man dann besser ein, z.B. den 49er, der ja am Großteil seiner Strecke den Autos im Weg ist. ::)
Die Westbahnstraße hat man mustergültig verkehrsberuhigt. Ich sage ja nur, dass es wenig sinnvoll ist, dort bei der aktuellen Verkehrslage solche Gleisbögen zu verlegen. Wenn man es schafft, den Autoverkehr entsprechend zu reduzieren, bin ich der Letzte, der etwas gegen die Straßenbahn sagt.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11850
Re: Ausläufe
« Antwort #102 am: 14. Mai 2013, 14:07:04 »
Die Westbahnstraße hat man mustergültig verkehrsberuhigt. Ich sage ja nur, dass es wenig sinnvoll ist, dort bei der aktuellen Verkehrslage solche Gleisbögen zu verlegen. Wenn man es schafft, den Autoverkehr entsprechend zu reduzieren, bin ich der Letzte, der etwas gegen die Straßenbahn sagt.

Und wo würdest du die Linie begradigen?

Wenn du das machst, müsstest du zuerst ein paar Häuser wegreissen
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Ausläufe
« Antwort #103 am: 14. Mai 2013, 14:19:02 »
Und wo würdest du die Linie begradigen?
Wo steht, dass ich die Linie begradigen will? ??? ???

Es ging nicht um den 49er, sondern um den Gleisbogen in hemas Plan. Diesen halte ich nur dann für sinnvoll realisierbar, wenn es zugleich eine Verkehrsberuhigung der gesamten Kreuzung gibt. Für Autoverkehr (im derzeitigen Umfang) und Schienen ist dort kaum Platz, da man ja den Abgang zur U2-Station halb in die Fahrbahn gebaut und somit eine Engstelle produziert hat.

Ich würde das letzte Stück der Oberen Augartenstraße für Autos sperren - dann sollten sich die Probleme in Grenzen halten.
Das wäre eine Möglichkeit.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8194
Re: Ausläufe
« Antwort #104 am: 14. Mai 2013, 14:45:44 »
Ich würde das letzte Stück der Oberen Augartenstraße für Autos sperren - dann sollten sich die Probleme in Grenzen halten.
Das wäre eine Möglichkeit.
Hat sich doch wunderbar während der U-Bahn-Bauarbeiten bewährt  :)