Autor Thema: Wiederauferstehung der Linie 35  (Gelesen 7508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 904
Wiederauferstehung der Linie 35
« am: 20. November 2012, 19:06:40 »
Nicht schlecht gestaunt habe ich heute, als ich dem auf Linie 43 im Einsatz befindlichen Zug 4850+1350 nachgeblickt habe:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Da hat wohl jemand ganz tief im Archiv gegraben - oder einfach in das falsche Fach gegriffen.  ;D
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #1 am: 20. November 2012, 21:17:57 »
LOL, das nenn ich mal eine exotische Süchtung! 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15599
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #2 am: 20. November 2012, 23:14:41 »

Da hat wohl jemand ganz tief im Archiv gegraben - oder einfach in das falsche Fach gegriffen.  ;D
Da wird vermutlich die Rückseite einer 43er-Beiwagentafel sein, welche ein Scherzbold umgedreht hat!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33009
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #3 am: 21. November 2012, 08:30:39 »
Da wird vermutlich die Rückseite einer 43er-Beiwagentafel sein, welche ein Scherzbold umgedreht hat!
Eher die eines 1ers (der 35er war ja in GTL zu Hause), die gewohnheitsmäßig umgedreht wurde, als man den Zug von 1 auf 43 umgesteckt hat. 43 und 35 auf einer Tafel ergeben keinen Sinn.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9935
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #4 am: 21. November 2012, 10:44:22 »
Eher die eines 1ers (der 35er war ja in GTL zu Hause), die gewohnheitsmäßig umgedreht wurde, als man den Zug von 1 auf 43 umgesteckt hat. 43 und 35 auf einer Tafel ergeben keinen Sinn.
Ich wußte gar nicht, dass es 35er-Besteckungsmaterial bis zum Liechtenwerder Platz gab. M.W fuhr der 35er ja "offiziell" immer nur bis Augasse, auch wenn er dort zum Schluss nicht mehr umdrehen konnte. Gab es auch seitliches Besteckungsmaterial mit diesem Ziel?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3667
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #5 am: 21. November 2012, 11:14:28 »
LOL, das nenn ich mal eine exotische Süchtung! 8)
Pöses Wort!!!  8) :D
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33009
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #6 am: 21. November 2012, 11:18:52 »
Gab es auch seitliches Besteckungsmaterial mit diesem Ziel?
Ja, in den letzten beiden Betriebsjahren waren die Züge auch seitlich korrekt besteckt. Die Tafeln waren mit kopierten Papierschnipseln überklebt (wie auch die von 4777 entdeckte Hecktafel). Die Ausführung war durchaus liebevoll, wenn auch nicht besonders schön: Immerhin wurde als Kopiervorlage vermutlich eine historische Helvetica-Routentafel vom 8er verwendet, auf der "Liechtenwerder Platz" als einzige Zeichenfolge noch in der ursprünglichen Schrift war, weil es sich in Helvetica längenmäßig nicht ausgegangen wäre und man offensichtlich damals keine besseren Möglichkeiten zur Verfügung hatte.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 904
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #7 am: 21. November 2012, 21:22:18 »
Eher die eines 1ers (der 35er war ja in GTL zu Hause), die gewohnheitsmäßig umgedreht wurde, als man den Zug von 1 auf 43 umgesteckt hat. 43 und 35 auf einer Tafel ergeben keinen Sinn.
Ich wußte gar nicht, dass es 35er-Besteckungsmaterial bis zum Liechtenwerder Platz gab. M.W fuhr der 35er ja "offiziell" immer nur bis Augasse, auch wenn er dort zum Schluss nicht mehr umdrehen konnte. Gab es auch seitliches Besteckungsmaterial mit diesem Ziel?
Wie schon von 95B erwähnt, gab es das - und hat so ausgesehen:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Da wird vermutlich die Rückseite einer 43er-Beiwagentafel sein, welche ein Scherzbold umgedreht hat!
Eher die eines 1ers (der 35er war ja in GTL zu Hause), die gewohnheitsmäßig umgedreht wurde, als man den Zug von 1 auf 43 umgesteckt hat. 43 und 35 auf einer Tafel ergeben keinen Sinn.
Damals fuhren 1er und 2er ja noch Ringelspiel und zumindest eine Zeit lang gab es Tafeln mit "1  Ring-Kai-Ring" und "2  Ring-Kai-Ring". Später hat man dann die Linienangabe zugeklebt. Meinst Du, man hat da dann auf eine der beiden nun identischen Seiten den 35er geklebt hat und dann später das "   Ring-Kai-Ring" auf der anderen Seite durch die neue 1er-Route ersetzt?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33009
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #8 am: 22. November 2012, 07:40:07 »
Damals fuhren 1er und 2er ja noch Ringelspiel und zumindest eine Zeit lang gab es Tafeln mit "1  Ring-Kai-Ring" und "2  Ring-Kai-Ring". Später hat man dann die Linienangabe zugeklebt. Meinst Du, man hat da dann auf eine der beiden nun identischen Seiten den 35er geklebt hat und dann später das "   Ring-Kai-Ring" auf der anderen Seite durch die neue 1er-Route ersetzt?
Ich kann mir eher vorstellen, dass man die neuen 1er-Folien auf die blanken Rückseiten der 35er-Hecktafeln geklebt hat.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8172
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #9 am: 22. November 2012, 07:40:26 »
Damals fuhren 1er und 2er ja noch Ringelspiel und zumindest eine Zeit lang gab es Tafeln mit "1  Ring-Kai-Ring" und "2  Ring-Kai-Ring".
Ganz früher fuhr einer der beiden - ich glaube der 2er - "Kai-Ring-Kai"

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #10 am: 26. November 2012, 16:34:32 »
So ist es! Der 2er fuhr "Kai-Ring-Kai" und der 1er "Ring-Kai-Ring". So lange ist das glaub ich noch gar nicht her.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9935
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #11 am: 26. November 2012, 18:34:45 »
So ist es! Der 2er fuhr "Kai-Ring-Kai" und der 1er "Ring-Kai-Ring".
Sicher? M.W. waren beide Linien mit "Ring-Kai-Ring" betafelt.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11616
    • In vollen Zügen
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #12 am: 26. November 2012, 18:56:45 »
Sicher? M.W. waren beide Linien mit "Ring-Kai-Ring" betafelt.
Ich habe das eigentlich auch so in Erinnerung.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2476
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #13 am: 26. November 2012, 19:02:41 »
Ich kann mich definitiv auch an "Kai-Ring-Kai" beim 2er erinnern! Vielleicht nicht mehr in den letzten paar Betriebsjahren, aber davor, und zwar gar nicht so lang her.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7144
Re: Wiederauferstehung der Linie 35
« Antwort #14 am: 26. November 2012, 20:02:16 »
Ich kann mich definitiv auch an "Kai-Ring-Kai" beim 2er erinnern! Vielleicht nicht mehr in den letzten paar Betriebsjahren, aber davor, und zwar gar nicht so lang her.
Ich habe grade die Fotos auf sehr.org durchforstet, dort habe ich nur ein einzelnes Foto von 1996 gesehen, auf dem erkennt man eindeutig Ring-Kai-Ring.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")