Autor Thema: Linie D  (Gelesen 28503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

stef66

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Linie D
« Antwort #60 am: 12. April 2018, 02:10:51 »
Keine mögliche, sondern eine tatsächlich durchgeführte Beschleunigungsmaßnahme: Vom Gleis des D-Wagens Richtung Hauptbahnhof vor der Kreuzung Heiligenstädter Straße/Grinzinger Straße wurde gestern die Linksabbiegespur entfernt und die Sperrfläche bis zum Zebrastreifen vorgezogen. Linksabbieger, die rot haben und die Tramway dahinter an der Weiterfahrt hindern, gehören damit der Vergangenheit an. :)

Und das Ergebnis war gestern Vormittag um ca 8:30 Uhr ein Verkehrsstau, der bis zur Sickenberggasse zurückreichte und in dem die Straßenbahn drinsteckte... Einige sind so wie bisher über alle Sperrlinien gefahren und links abgebogen.  Andere haben rechts vor der Kreuzung gehalten. :o

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 299
Re: Linie D
« Antwort #61 am: 12. April 2018, 19:44:04 »
Ich finde das eine super Idee. Die Straßenbahn gewinnt 1 Ampelphase (die ich ihr grundsätzlich gönne), und die Regionalbusse verlieren sie. Tolle Bilanz.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1096
Re: Linie D
« Antwort #62 am: 12. April 2018, 21:25:52 »
Ist das Linksabbiegen nachwievor möglich? Andernfalls wird sich die geänderte Abbiegeordnung in Bälde eingspielt haben.

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1478
Re: Linie D
« Antwort #63 am: 12. April 2018, 21:28:04 »
Ich finde das eine super Idee. Die Straßenbahn gewinnt 1 Ampelphase (die ich ihr grundsätzlich gönne), und die Regionalbusse verlieren sie. Tolle Bilanz.
Die Busse haben auch Fahrgäste!  :(
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1550
Re: Linie D
« Antwort #64 am: 13. April 2018, 00:27:33 »
Ist das Linksabbiegen nachwievor möglich?
Ja, die Linksabbiegespur ist jetzt rechts neben dem Gleiskörper.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1550
Re: Linie D
« Antwort #65 am: 19. April 2018, 22:39:04 »
Ein aktueller Bericht der Bezirkszeitung dazu (in der gedruckten Ausgabe sogar der Aufmacher!) zeigt wieder einmal anschaulich, dass man als Fahrgast der öffentlichen Verkehrsmittel in Wien das sprichwörtliche Weh vom Dienst ist: Ein Tag Stau und dutzende Lenkradldreher steigen auf die Barrikaden; Jahr ein, Jahr aus an diversen Kreuzungen zum Wohle der Autler minutenlang warten müssen, und der Durchschnittsdodel von Fahrgast nimmt es nicht einmal bewusst wahr. :(
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de