Autor Thema: Linie 52  (Gelesen 4445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5341
Re: Linie 52
« Antwort #15 am: 27. August 2020, 10:16:55 »
Ah, da hab ich auch noch was gefunden
Wow, großartig! Danke fürs teilen! ;D

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 599
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie 52
« Antwort #16 am: 27. August 2020, 12:45:01 »
Ja, ein tolles Bild! :up:
Ceterum censeo omnibusses esse delendos!

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1691
Re: Linie 52
« Antwort #17 am: 27. August 2020, 17:53:08 »
Wow!  :up:
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11688
Re: Linie 52
« Antwort #18 am: 27. August 2020, 23:43:08 »
Jö, ein eingewickelter Pendler
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 599
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie 52
« Antwort #19 am: 28. August 2020, 08:18:43 »
Das war eine Sonderfahrt am 08.12.2007. Trotzdem ein Glücksschuss!  ^-^ :up:
Ceterum censeo omnibusses esse delendos!

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1295
Re: Linie 52
« Antwort #20 am: 28. August 2020, 10:59:20 »
Es war zu Beginn der 50er-Jahre, eine Fahrt in den Wienerwald mit dem Pendler zum Holzklauben war damals üblich. Das Holzklauben war mühsam und hat mich weniger gefreut. Die Fahrt mit dem Pendler auf der vorderen Plattform war aber das große Erlebnis für mich. Der Fahrtwind und wie die Strecke auf dich zukommt, das war einmalig.

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 599
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie 52
« Antwort #21 am: 28. August 2020, 11:07:13 »
Das kann ich mir vorstellen. Im Planverkehr habe ich den Rekawinkler Pendler nicht mehr erlebt.
Ceterum censeo omnibusses esse delendos!