Autor Thema: Hyperloop  (Gelesen 17793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11500
    • In vollen Zügen
Re: Hyperloop
« Antwort #45 am: 11. März 2016, 23:34:19 »
Der Hyperloop ist ein derartiger Totgeburtsschwachsinn... ich sag nur "10 Minuten, Sie steigen in den Hauptbahnhof ein".
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9410
Re: Hyperloop
« Antwort #46 am: 11. März 2016, 23:47:46 »
Der Hyperloop ist ein derartiger Totgeburtsschwachsinn... ich sag nur "10 Minuten, Sie steigen in den Hauptbahnhof ein".
Was so a Weißwurscht alles für Blödsinn reden kann... ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11122
Re: Hyperloop
« Antwort #47 am: 12. März 2016, 02:05:01 »
Könnt von der Zeitschrift Hobby stammen, da waren auch immer so obskure Ideen drinnen. Irgendwann, erinnere ich mich, gab es eine Abhandlung über den Einbau von Dynamowalzen in Autobahnfahrbahnen. Die fahrenden Autos sollten diese antreiben und damit die Autobahn beleuchten.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5738
Re: Hyperloop
« Antwort #48 am: 14. März 2016, 21:51:18 »
Irgendwann, erinnere ich mich, gab es eine Abhandlung über den Einbau von Dynamowalzen in Autobahnfahrbahnen. Die fahrenden Autos sollten diese antreiben und damit die Autobahn beleuchten.
Das erinnert mich daran: http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/solarstrassen-amerikanisches-ehepaar-baut-strombringende-fahrbahnen-a-900904.html
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7053
Re: Hyperloop
« Antwort #49 am: 04. April 2016, 15:12:54 »
Irgendwann, erinnere ich mich, gab es eine Abhandlung über den Einbau von Dynamowalzen in Autobahnfahrbahnen. Die fahrenden Autos sollten diese antreiben und damit die Autobahn beleuchten.
Das erinnert mich daran: http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/solarstrassen-amerikanisches-ehepaar-baut-strombringende-fahrbahnen-a-900904.html

Die Solar-Fahrbahnen werden grad in Holland in großem Maßstab als Radwege getestet und gelten als sehr erfolgreich! Erstaunlicherweise muss ich dazusagen...
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")