Autor Thema: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020  (Gelesen 1251961 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11127
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5580 am: 16. Mai 2020, 12:00:17 »
Wie werden dann Kinderwagen befördert?


Plexi-Wand, Absperrband, Tür versperrt und die Fahrgäste müssen Masken tragen. Kommt da noch was? Eventuell Temperaturkontrolle und Fahrgäste nur mehr im Beiwagen befördern?   ::)
Soll das lustig sein? ???

Naja, da die WL laut Zeitungsartikel auch Exekutieren wäre das nicht so weit her geholt  :fp:. Und um auf das Thema Kinderwagen zu kommen. Einige Spezialisten bekommen es doch hin, bei Tür 4 einzusteigen. Warum andere nicht auch?

Weil die Tür 4 zum Gegensatz der Tür 1 automatisch zugehen. Und damit sind etliche Babywagenlenkerinnen und Babywagenlenker überfordert.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

M-wagen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 544
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5581 am: 16. Mai 2020, 15:53:50 »
Wird derzeit leider so gemacht, da bei den E2 die Tür 1 gesperrt ist.

Donaufelder

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1375
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5582 am: 16. Mai 2020, 20:40:08 »
Wird derzeit leider so gemacht, da bei den E2 die Tür 1 gesperrt ist.

Hat es nicht geheissen, dass nur der vordere Flügel gesperrt ist? ???
Aber mal eine andere Idee - "Kinderwagentaste", wie es sie einst bei den E6 und c6 gegeben hat, die könnte man doch bei Tür 4 der -E2 einsetzen, würde das funktionieren?

M-wagen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 544
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5583 am: 17. Mai 2020, 05:57:37 »
Es geht hier nicht um die Tür 4 sondern eher um Tür 2, da beim E2 nur vorne ausreichend Platz (im Gegensatz zum  E1) für Kinderwagen gibt. Außerdem ist bei Tür 1 die Mittelstange zum Unterschied zu den anderen Türen nicht mittig angeordnet, um mehr Breite für die Kinderwagen beim Ein- bzw. Ausstieg zu er gewährleisten

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1327
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5584 am: 18. Mai 2020, 23:43:49 »
Mit großer Vorfreude fieberte ich dem heutigen Comeback der E1/c4 entgegen, und war schon gespannt welchem Gespann ich als erstem begegnen würde...

Bild 1: ...es waren 4858/1336, welche bei noch spärlichem Sonneneinfall von Richtung Stammersdorf kommend, kurz nach 7 in die Schloßhofer Straße einbogen! Am 30er fuhren 2 E1/c4.
Bild 2: am 26er waren in der Früh 6-7 E1/c4 unterwegs (bei 4554/c4 bin ich mir nicht sicher), und eine Garnitur waren 4552/1339, die ich nächst der Haltestelle Kraygasse fotografierte.
Bild 3: Im 25er-Frühauslauf befanden sich 5-6 E1/c4, darunter auch 4784/1363, welcher am Foto in der Haltestelle Siebeckstraße zu sehen ist.
Bild 4: Was die Verriegelung der Tür 1 betrifft, kamen mir 2 Varianten unter: mindestens bei 4542 (im Bild) und bei 4861war der linke Türflügel für Fahrgäste benützbar, und...
Bild 5: ... bei allen anderen von mir gesichteten E1-Triebwägen waren Türbereich und zusätzlich 1 Sitzplatz komplett abgesperrt (im Bild 4784) 
61218591

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 540
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5585 am: 19. Mai 2020, 08:25:28 »
Und wie kauft man sich da einen Fahrschein? Genauso wie im Bus, nämlich gar nicht?

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3218
  • Kompliziertdenker
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5586 am: 19. Mai 2020, 08:29:47 »
Und wie kauft man sich da einen Fahrschein? Genauso wie im Bus, nämlich gar nicht?
Ehrliche Frage: Werden derzeit überhaupt Fahrscheine kontrolliert? Wird ja schwierig sein, da auf Abstandsregeln zu achten.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11127
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5587 am: 19. Mai 2020, 08:32:02 »
Und wie kauft man sich da einen Fahrschein? Genauso wie im Bus, nämlich gar nicht?
Ehrliche Frage: Werden derzeit überhaupt Fahrscheine kontrolliert? Wird ja schwierig sein, da auf Abstandsregeln zu achten.
Es wird kontrolliert. Hatte gestern selbst eine Kontrolle.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5108
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5588 am: 19. Mai 2020, 08:32:47 »
Und wie kauft man sich da einen Fahrschein? Genauso wie im Bus, nämlich gar nicht?
Ehrliche Frage: Werden derzeit überhaupt Fahrscheine kontrolliert? Wird ja schwierig sein, da auf Abstandsregeln zu achten.
Ich wurde heute morgen in der U6 kontrolliert, also ja das wird wieder gemacht.

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15433
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5589 am: 19. Mai 2020, 09:21:40 »
Und wie kauft man sich da einen Fahrschein? Genauso wie im Bus, nämlich gar nicht?
Im oberen Bild kannst du eh zu Automaten gehen, im unteren halt nicht!   ;)

Kann aber auch sein, dass die rot-weißen Bandln ein Relikt aus der Zeit Vor-Plexi sind und nur nicht enfernt wurden.  ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9717
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5590 am: 19. Mai 2020, 10:17:26 »
Und wie kauft man sich da einen Fahrschein? Genauso wie im Bus, nämlich gar nicht?

Oder im Vorverkauf? Außerdem: wer kauft heute noch Fahrscheine? Hat doch sowieso schon jeder eine Monats- oder Jahreskarte. Außer vielleicht Touristen, und die gibt es momentan ohnehin nicht.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1418
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5591 am: 19. Mai 2020, 10:38:30 »
Kann aber auch sein, dass die rot-weißen Bandln ein Relikt aus der Zeit Vor-Plexi sind und nur nicht enfernt wurden.  ???
Es ist eher zu befürchten, dass die Bandln und die abgesperrte Tür bei 4542 und 4861 vergessen wurden und die nach dem Hinweis hier im Forum heute entsprechend schon nachgerüstet wurden.
Im Falle einer Kontrolle bleibt der Fahrgast vermutlich trotzdem über, da er sich ja bereits im Vorfeld einen Fahrschein kaufen hätte können.
Genauso wie die Unmöglichkeit, derzeit Kinderwägen in E1 zu transportieren, wird das eine Einschränkung sein, mit der einfach aufgrund der derzeitigen Situation gelebt werden muss.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32546
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5592 am: 19. Mai 2020, 10:52:18 »
Beim Bus weiß man im Vorhinein, dass man dort keine Fahrscheine bekommt. Bei den Hochflurwagen muss ich das als Fahrgast nicht wissen. Außerdem ist es nicht zumutbar, auf den nächsten Niederflurwagen zu warten, um einen Fahrschein kaufen zu können. Seit gestern betragen diese Wartezeiten auf manchen Linien nämlich mitunter wieder bis zu einer knappen halben Stunde.

Vielleicht hätte das entsprechend kommuniziert werden müssen – auch bezüglich Kinderwägen, denn auch hier ist es vielleicht ratsam, eine Alternativroute zu suchen, wenn man auf Linien mit hohem Hochfluranteil angewiesen ist.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4020

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 197
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5593 am: 19. Mai 2020, 10:59:39 »
Ich weiß nicht wie leicht das technisch möglich ist, aber bei den E2/c5 wäre der nachträglich Einbau von zentralem Öffnen und Zulaufsperre - ganz unabhängig von Covid-19 - noch sinnvoll.

denond

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1402
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #5594 am: 19. Mai 2020, 11:36:42 »
Ich weiß nicht wie leicht das technisch möglich ist, aber bei den E2/c5 wäre der nachträglich Einbau von zentralem Öffnen und Zulaufsperre - ganz unabhängig von Covid-19 - noch sinnvoll.

Technisch wäre es kein Problem, wäre vieles machbar, siehe dazu auch Krakau im Vergleich.