Autor Thema: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus  (Gelesen 298653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #15 am: 29. Oktober 2013, 20:30:34 »
Und: whoooo! Ich freue mich, zu lesen, dass sich die WL für eine Ausschreibung und nicht für das Ziehen einer dritten ULF-Tranche entschieden haben.  :up:
... was nicht ausschließt, dass der ULF letztendlich doch wieder zum Zug kommt.

Das kommt darauf an ob sich Siemens mit dem ULF bewirbt, und das können sie sich aber nur leisten wenn die Zuverlässigkeit gegen 100% tendiert
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #16 am: 29. Oktober 2013, 21:08:04 »
Und: whoooo! Ich freue mich, zu lesen, dass sich die WL für eine Ausschreibung und nicht für das Ziehen einer dritten ULF-Tranche entschieden haben.  :up:
... was nicht ausschließt, dass der ULF letztendlich doch wieder zum Zug kommt.

Das kommt darauf an ob sich Siemens mit dem ULF bewirbt, und das können sie sich aber nur leisten wenn die Zuverlässigkeit gegen 100% tendiert
Die Entscheidung, neu auszuschreiben und nicht einfach eine Option zu ziehen, sollte wohl ein deutlicher Hinweis sein: Wir wollen den ULF nicht, sonst würden wir einfach die Option ziehen. Wozu sich denn sonst die Mühe machen, auszuschreiben?

Egal, ob Bombardier (Flexity Wien) oder Siemens (Avenio) zum Zug kommt: Es kann nur besser werden. 8)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31612
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #17 am: 29. Oktober 2013, 21:23:44 »
Die Entscheidung, neu auszuschreiben und nicht einfach eine Option zu ziehen, sollte wohl ein deutlicher Hinweis sein: Wir wollen den ULF nicht, sonst würden wir einfach die Option ziehen. Wozu sich denn sonst die Mühe machen, auszuschreiben?
Es könnte auch umgekehrt sein. Man will den ULF, will sich aber gleichzeitig gegen Vorbehalte von Rechnungshof & Co. zur Wehr setzen: Joo, mir wissn eh, doss er teuer is und kaane Ersotztäu ned rechtzeidig kumman, oba wos soi ma mochn? Es segds jo, doss de aundern mit unserer Ausschreibung ned mitkumman!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #18 am: 29. Oktober 2013, 21:31:41 »
Glaube ich kaum. Wieso soll plötzlich irgendjemanden interessieren, was der Rechnungshof oder das Kontrollamt sagt?

Und Siemens wird sein neues Modell auch pushen wollen – immerhin sind die bisherigen Bestellungen sehr überschaubar, der größte Auftrag ist mit 40 Stück nach Den Haag gegangen. Siemens braucht dringend einen Erfolg in dieser Sparte (vor allem im deutschsprachigen Raum!), wenn sie nicht zum Zulieferer verkommen wollen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31612
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #19 am: 29. Oktober 2013, 21:32:59 »
Glaube ich kaum. Wieso soll plötzlich irgendjemanden interessieren, was der Rechnungshof oder das Kontrollamt sagt?
Reine Absicherung für die Zukunft ... vielleicht ist man sich auch nur in Gedanken sicher, dass der ULF gewinnt, und erlebt dann (aus Erdberger Sicht) eine böse Überraschung. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15176
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #20 am: 29. Oktober 2013, 21:46:14 »
. . . . das können sie sich aber nur leisten wenn die Zuverlässigkeit gegen 100% tendiert
Falsch, es muss heißen, wenn die auf informellem Weg eingegangene Beschaffungszusage gegen 100 Prozent tendiert!  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #21 am: 29. Oktober 2013, 22:43:14 »
Und Siemens wird sein neues Modell auch pushen wollen – immerhin sind die bisherigen Bestellungen sehr überschaubar, der größte Auftrag ist mit 40 Stück nach Den Haag gegangen. Siemens braucht dringend einen Erfolg in dieser Sparte (vor allem im deutschsprachigen Raum!), wenn sie nicht zum Zulieferer verkommen wollen!
Seh ich auch so. Warum soll Siemens den ULF einreichen, wenn die WL ohnehin gleich die Option ziehen hätten können. Nein, da würde ich an Stelle von Siemens - ganz egal, warum die Stadt/WL das getan haben - auf jeden Fall den Avenio anbieten, da ein solcher Großabnehmer wie Wien ausgezeichnete PR für das neue Fahrzeug wäre.

Selbst wenn sie den ULF noch mal anbieten: Der könnte wohl bei keinem Ausschreibungskriterium außer der Einstiegshöhe mit den neuen Zügen mithalten. Siemens kann ja nicht einfach (noch einmal) behaupten, dass der ULF besonders wartungsarm wäre :D - bei neuen Fahrzeugen oder solchen, die europaweit schon vielerprobt sind, kann man das sehr wohl; im zweiten Fall sogar mit Fakten belegt.

Aber egal, was es wird, ob Avenio, Flexity oder ein anderer Zug: Es kann wirklich nur besser werden! Der ULF hatte seine Zeit und war Mitte der 90er eine schöne Innovation, aber auf lange Sicht ist er ein unbedeutender Nebenschauplatz in der Fahrzeugentwicklung.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 561
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #22 am: 29. Oktober 2013, 23:06:31 »
Ich hoffe man wird auch am Design noch was ändern. Porsche hin, Porsche her, das jetzige spiegelt den Geschmack der späten 80er, frühen 90er Jahre wieder. Und ein freundlicherers Farbkleid (Back to the roots) würde auch nicht schaden.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9483
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #23 am: 29. Oktober 2013, 23:14:48 »
Kann es sein, dass man es deshalb neu ausschreibt, um Siemens zu zwingen, einen günstigeren Ulf anzubieten?

Eine Nebenfrage. Warum steht überall in den Medien, dass die letzten Ulfe bis ende 2015 ausgeliefert werde und wir hier immer von ende 2014 sprechen bzw. es das gleichnamige Thema so vorgibt?

Edit: da war doch ein E zuviel.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #24 am: 29. Oktober 2013, 23:30:03 »
Eine Nebenfrage. Warum steht überall in den Medien, dass die letzten Ulfe bis ende 2015 ausgeliefert werde und wir hier immer von ende 2014 sprechen bzw. es das gleichnamige Thema so vorgiebt?
Es sind 40 Züge zu liefern. Heuer kommen wahrscheinlich rund 10, nächstes Jahr vermutlich 20-25 und dann auch noch 2015 ein paar...
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9483
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #25 am: 29. Oktober 2013, 23:59:57 »
Eine Nebenfrage. Warum steht überall in den Medien, dass die letzten Ulfe bis ende 2015 ausgeliefert werde und wir hier immer von ende 2014 sprechen bzw. es das gleichnamige Thema so vorgiebt?
Es sind 40 Züge zu liefern. Heuer kommen wahrscheinlich rund 10, nächstes Jahr vermutlich 20-25 und dann auch noch 2015 ein paar...
Es müßte sich theoretisch locker ausgehen, dass man diese bis ende 2014 ausliefert, wenn man rein mit der Länge des Zuges rechnet. ~20 Langzüge wurden pro Jahr geliefert, sprich ~710m. Wenn man das jetzt durch ~24m teilt, könnte man ~30 Kurzzüge liefern und mit den 10 von diesem Jahr(wenn sie es denn schaffen) haben wir die 40 abgearbeitet.

Das wiederum stimmt mich dann bedenklich, dass man dann 2-3Jahre warten muß, bis weitere Niederflurfahrzeuge geliefert werden können. :down:
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #26 am: 30. Oktober 2013, 00:22:16 »
Es müßte sich theoretisch locker ausgehen, dass man diese bis ende 2014 ausliefert, wenn man rein mit der Länge des Zuges rechnet. ~20 Langzüge wurden pro Jahr geliefert, sprich ~710m. Wenn man das jetzt durch ~24m teilt, könnte man ~30 Kurzzüge liefern und mit den 10 von diesem Jahr(wenn sie es denn schaffen) haben wir die 40 abgearbeitet.
Da siehst du, dass Statistik selten etwas mit dem echten Leben zu tun hat ;) Im Ernst: Das kannst du natürlich so nicht umrechnen. Das ist ja keine Wurschtfüllmaschine, wo man einfach ein bißchen später abschneidet ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9483
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #27 am: 30. Oktober 2013, 00:31:59 »
Das ist ja keine Wurschtfüllmaschine, wo man einfach ein bißchen später abschneidet ;)
Ach nicht? ich war bis grad aber der Annahme.  ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1067
    • Styria Mobile
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #28 am: 30. Oktober 2013, 00:54:18 »
Und: whoooo! Ich freue mich, zu lesen, dass sich die WL für eine Ausschreibung und nicht für das Ziehen einer dritten ULF-Tranche entschieden haben.  :up:
... was nicht ausschließt, dass der ULF letztendlich doch wieder zum Zug kommt.

Das kommt darauf an ob sich Siemens mit dem ULF bewirbt, und das können sie sich aber nur leisten wenn die Zuverlässigkeit gegen 100% tendiert

Siemens wird sicher den ULF aufgeben und den Avenio für Wien anbieten, man könnte doch mal einen Avenio München in Wien testen, wenn dieser eh hier produziert wird!

Zitat
Das wiederum stimmt mich dann bedenklich, dass man dann 2-3Jahre warten muß, bis weitere Niederflurfahrzeuge geliefert werden können. :down:
Muss man halt weiteren E1 eine HU geben und schon ist die Welt wieder in Ordnung!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9483
Re: [PM] Straßenbahnen: Wr. Linien schreiben Auftrag aus
« Antwort #29 am: 30. Oktober 2013, 01:02:11 »
Zitat
Das wiederum stimmt mich dann bedenklich, dass man dann 2-3Jahre warten muß, bis weitere Niederflurfahrzeuge geliefert werden können. :down:
Muss man halt weiteren E1 eine HU geben und schon ist die Welt wieder in Ordnung!
Für uns Freaks vielleicht aber nicht für Personen, die sich in jeden Hochflurer quälen müssen und sei es nur mit Einkaufstaschen/wageln.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr