Autor Thema: UStraB Gürtel  (Gelesen 6905 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31606
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #15 am: 23. November 2013, 19:24:59 »
Die Helligkeit hätte man auch unter Beibehaltung der alten Farben verbessern können. Ich weine dem alten Design durchaus nach, weil das neue Aussehen der Ustrab-Stationen einfallslos und langweilig ist und die Arbeiten ein ziemlicher Pfusch sind. Das neue Mosaik bröckelt stellenweise schon wieder ab, die nicht einmal einheitlich ausgeführten LED-Leuchttransparente sind vollkommen verdreckt und teilweise nicht mehr funktionsfähig, die Deckenverkleidung ist derselbe fragile Schwachsinn wie vorher etc. etc. – wenn man die Ustrab-Stationen unter Beibehaltung der ursprünglichen Gestaltung (die ja durchaus ein Zeitdokument gewesen wäre!) renoviert hätte, wäre es wohl billiger gekommen und die Stationen würden jetzt viel ansprechender aussehen als in diesem Wiener Einheitskotzgrau.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7086
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #16 am: 23. November 2013, 23:22:27 »
Die türkisen und dunkelblauen Fliesen haben mir immer sehr gut gefallen, die gelben, hellgrauen, beigen (Blechturmgasse) und blassgrünen (Eichenstraße, nachträglich aufgepickt) dafür absolut nicht. Der ÖBB-Teil am Matz mit den bunten Bändern ist sowieso legendär, ich finde das schaut super aus!
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11525
    • In vollen Zügen
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #17 am: 23. November 2013, 23:43:57 »
Ansich fand ich die Umgestaltung durchaus OK – wenn man sie ordentlich gemacht hätte und nicht im üblichen Wiener-Linien-Style. Allerdings hätte ich die rotweißen Fliesen für die Bahnsteige genommen und nicht die schwarzweißen.

Im Stile der alten Verfliesung wäre es auch nett gewesen an den Bahnsteigenden das aktuelle Wiener-Linien-Logo mit den kleinen quadratischen Fliesen umzusetzen.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Anid

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 440
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #18 am: 24. November 2013, 00:26:25 »
Ich hätte es sehr gut gefunden wenn man die Verkleidung der Wände wie in der neuen 18er-Station Hauptbahnhof ausgeführt hätte, die großen weißen Emailleplatten sehen einfach zeitloser aus. Dennoch bin ich mit der derzeitigen Lösung sehr zufrieden, bis auf die paar Pfuschereien besonders am Matzleinsdorfer Platz wo man sieht dass hier einfach keine sorgfältige Abnahme erfolgt ist. Teilweise pickt noch der Fugenmörtel auf den Metallhalterungen der Stiegengeländer.... Das einzige was noch etwas trist aussieht sind die schwarzen Gussasphalt-Böden, es hätte die Stationen nochmal deutlich aufgewertet wenn man helle Steinböden wie in den neueren U-Bahn-Stationen verlegt hätte.

Den alten, hässlichen Kachelwänden weine ich keine Träne nach. Ich frag mich immer noch was min sich bei der Gestaltung nur gedacht hat... Da muss jemand in den 50ern die Straßenbahn wahrhaftig gehasst haben.  :fp:

Daniel

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #19 am: 24. November 2013, 01:39:47 »
Den alten, hässlichen Kachelwänden weine ich keine Träne nach. Ich frag mich immer noch was min sich bei der Gestaltung nur gedacht hat... Da muss jemand in den 50ern die Straßenbahn wahrhaftig gehasst haben.  :fp:
Ach, das hat schon irgendwie zum Wien der damaligen Zeit gepasst... Südbahnhof usw. Erinnert mich immer noch an den S-Bahnhof "Unter den Linden". Ich mag ja das DDR-Erbsenerbrochenes-Grün grundsätzlich, aber zeitgemäß ist es nicht mehr ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2406
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #20 am: 24. November 2013, 11:25:10 »
Ich find immer noch, dass die Abgänge mit den neuen Fliesen ausschauen, als wären sie Schauplatz eines grausigen Mordes geworden ;D

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #21 am: 24. November 2013, 14:48:10 »
Hier Einiges vorwiegend aus der Laurenzgasse.

Als letztes Bild eine Werbung, die 2010 bei den Vorarbeiten zur Neugestaltung zum Vorschein kam - Rudolf Buchbinder wurde schon 1987 affichiert...

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 861
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #22 am: 24. November 2013, 16:49:51 »
Tolle Fotos!  :up:
Ich frage mich nur, wie weit 4526 gekommen ist, bevor sich die Drehgestellverkleidung endgültig verabschiedet bzw. irgendwo verkeilt hat. Die wirkt ja ziemlich ... äh ... schräg.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2406
Re: UStraB Gürtel
« Antwort #23 am: 26. August 2015, 01:00:00 »
Ergebnis von Fotografierexperimenten in der Ustrab: