Autor Thema: EW 6600  (Gelesen 6887 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Bösuser
Re: EW 6600
« Antwort #15 am: 13. März 2017, 14:10:59 »
@ Ferry: Nein, ich habe nicht im Wiki nachgesehen, da ich das als (doch schon alter und in der Straßenbahngeschichte kundiger Mensch) noch im Kopf habe. Das Wiki habe ich Dir aus Erfahrung empfohlen ( Interessantes über alle E-Geschichten).  :)

Und solche Menschen haben mir aus eigener Erfahrung schon oft erzählt: "Die Erinnerung ist ein Hund".  ;)

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31717
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: EW 6600
« Antwort #16 am: 13. März 2017, 14:13:45 »
@ Ferry: Nein, ich habe nicht im Wiki nachgesehen, da ich das als (doch schon alter und in der Straßenbahngeschichte kundiger Mensch) noch im Kopf habe.

Manchmal kann einen die Erinnerung jedoch ganz schön trügen! Das ist weder auf dich bezogen noch gibt es im Thread ein konkretes Beispiel, ich möchte es nur als allgemeine Anmerkung einwerfen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9454
Re: EW 6600
« Antwort #17 am: 13. März 2017, 16:32:38 »
Das hat niemand abgestritten! EW 6600 (ex E 4459) war somit nicht irgendein beliebiger E, sondern neben 4401 der zweite Prototyp.

Ach so, jetzt verstehe ich, was gemeint war. Naja, es war wohl ein Prototyp, der aber vollständig an die Serie angeglichen wurde und daher als Prototyp nicht mehr erkennbar war. Und das hatte ich gemeint, als ich geschrieben habe, er wäre ein E wie jeder andere gewesen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")