Autor Thema: [US] Buffalo  (Gelesen 2217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 566
[US] Buffalo
« am: 27. September 2017, 12:39:07 »
Die Stadt Buffalo liegt im Bundesstaat New York, nicht weit von der kanadischen Grenze entfernt.
Es gibt genau eine Straßenbahnlinie, die im Stadtzentrum an der Oberfläche verkehrt und beim Verlassen der Downtown in den Untergrund abtaucht.
Ich persönlich kam für einen Sonntagmorgen im September in diese Stadt und musste feststellen, dass mit Ausnahme von wenigen zwielichtigen Gestalten absolut niemand auf der Straße war.
Auch Restaurants und Bankomaten (ohne Cash kann man in Buffalo keinen Fahrschein erwerben) waren kaum bis gar nicht geöffnet bzw. vorhanden.
Nach erfolgreichem Kauf eines Tagestickets um 5$ fand der kluge dalski heraus, dass der komplette Innenstadtabschnitt der Tram vollkommen kostenfrei ist.
Da der 20 Minuten Takt der Straßenbahn, sowie auch die Stadt selbst nicht viel hergaben, ging es um 2$ dann zu einer mehr bekannten Attraktion:
Всё будет хорошо

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4133
Re: [US] Buffalo
« Antwort #1 am: 27. September 2017, 13:07:05 »
Danke für die vielen tollen Fotos und Berichte über amerikanische Straßenbahn Betriebe!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3043
  • Kompliziertdenker
Re: [US] Buffalo
« Antwort #2 am: 27. September 2017, 16:44:30 »
Interessant finde ich die Aufschrift "Vehicle enters tunnel, do not follow". Ich frage mich, ob die aus gegebenem Anlass installiert wurde. :D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [US] Buffalo
« Antwort #3 am: 27. September 2017, 17:04:10 »
Interessant finde ich die Aufschrift "Vehicle enters tunnel, do not follow". Ich frage mich, ob die aus gegebenem Anlass installiert wurde. :D

Wahrscheinlich sind ihnen in den Tunneleinfahrten in der Vergangenheit genügend Autos am Vignoloberbau liegengeblieben. Kennt man ja auch aus Wien, wenngleich mehrheitlich von Gleisbaustellen und seltener von den Tunneleinfahrten.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [US] Buffalo
« Antwort #4 am: 28. September 2017, 00:13:55 »
Interessant finde ich die Aufschrift "Vehicle enters tunnel, do not follow". Ich frage mich, ob die aus gegebenem Anlass installiert wurde. :D

Wahrscheinlich sind ihnen in den Tunneleinfahrten in der Vergangenheit genügend Autos am Vignoloberbau liegengeblieben. Kennt man ja auch aus Wien, wenngleich mehrheitlich von Gleisbaustellen und seltener von den Tunneleinfahrten.
Und wenn dem armen Autofahrer dann was passiert, kann er in den USA sicher den Verkehrsbetrieb auf immensen Schadenersatz bzw. Schmerzensgeld klagen. :P
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 566
Re: [US] Buffalo
« Antwort #5 am: 28. September 2017, 04:03:11 »
Interessant finde ich die Aufschrift "Vehicle enters tunnel, do not follow". Ich frage mich, ob die aus gegebenem Anlass installiert wurde. :D

Wahrscheinlich sind ihnen in den Tunneleinfahrten in der Vergangenheit genügend Autos am Vignoloberbau liegengeblieben. Kennt man ja auch aus Wien, wenngleich mehrheitlich von Gleisbaustellen und seltener von den Tunneleinfahrten.
Also mir ist es einige Male aufgefallen, dass manche Autofahrer tatsächlich kurz vor dem Tunnel ruckartig abbremsen und dann offensichtlich genervt oder auch fluchend versuchen umzudrehen und so den gesamten Verkehr behindern (nicht nur in Buffalo).
Sie müssen sich halt noch ein wenig an öffentliche Verkehrsmittel gewöhnen...
Всё будет хорошо

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [US] Buffalo
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2017, 23:46:13 »
Interessant finde ich die Aufschrift "Vehicle enters tunnel, do not follow". Ich frage mich, ob die aus gegebenem Anlass installiert wurde. :D
Solche Tafeln gibt es meiner Erinnerung nach auch in anderen Städten. Generell ist das Autofahren in den USA ziemlich deppensicher bzw. wird dazu gemacht - und daher auch solche Tafeln.

Sehr schöner Bericht (auch die anderen USA-Berichte der letzten Zeit)! :up:
Mit uns kommst du sicher... zu spät.