Autor Thema: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation  (Gelesen 44394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11244
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #240 am: 23. Juli 2019, 09:42:25 »
Das so allgemein zu behaupten halte ich für ziemlich gewagt. Noch dazu, wo ich zumindest zwei Verkehrsunternehmen kenne, bei denen das definitiv nicht der Fall ist (TaM - Montpellier und RTM - Marseille). Beide Unternehmen - und ich vermute, das sind nicht die Einzigen in Frankreich - verfügen über einen Pool an Freizeitfahrern (Studenten u.a.), die bei Personalmangel einspringen. Damit ist auch in Verkehrsspitzen gewährleistet, dass für jeden Zug ein Fahrer gestellt werden kann.
Da müssten sich die engangierten Tüftler erst einmal mit Social Medias und geschlossenen Benutzergruppen auseinander setzten:
"Fahrer von 10:56 bis 14:11 auf Linie 99, Ablösestelle xx"
und schon meldet sich sicher mindestens ein Teilzeitfahrer, die einen sonst ausfallenden Kurs übernehmen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Rodauner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1327
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #241 am: 23. Juli 2019, 12:08:57 »
Da müssten sich die engangierten Tüftler erst einmal mit Social Medias und geschlossenen Benutzergruppen auseinander setzten:
"Fahrer von 10:56 bis 14:11 auf Linie 99, Ablösestelle xx"
und schon meldet sich sicher mindestens ein Teilzeitfahrer, die einen sonst ausfallenden Kurs übernehmen.

Des is net windkanalgetestet - des kemma net so afoch...

Ich glaube aber nicht, dass das Teilzeitmodell des Kombinats damit deutlich besseren Zuspruch finden würde... ::) Der Grund des Scheiterns dürfte wo anders liegen, u. U. auch im politischen und gewerkschaftlichen Bereich. Und wir sehen ja: Da nicht einmal mehr die "Arbeiterpartei" imstande (oder willens) ist, attraktive, den Trends und Bedürfnissen vieler Leute entsprechende Arbeitsplätze zu schaffen, dann fragen sich zu Recht viele Wähler, wofür man die Sozis überhaupt noch braucht.
Du sollst hinter der gelben Linie bleiben, Wappler!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #242 am: 24. Juli 2019, 11:28:38 »
Da müssten sich die engangierten Tüftler erst einmal mit Social Medias und geschlossenen Benutzergruppen auseinander setzten:
"Fahrer von 10:56 bis 14:11 auf Linie 99, Ablösestelle xx"
und schon meldet sich sicher mindestens ein Teilzeitfahrer, die einen sonst ausfallenden Kurs übernehmen.

Soviel ich weiß, verwenden sie ganz ordinäre WhatsApp-Gruppen. Wie es genau abläuft, weiß ich aber auch nicht. Die Netze beider Städte sind ja viel kleiner als das von Wien und daher ist auch der Personalaufwand überschaubarer. Jedenfalls funktioniert es und es ist eine Win-Win-Situation: für die Verkehrsbetriebe ist sichergestellt, dass immer ausreichend Fahrpersonal verfügbar ist und die - i.d.R. jüngeren - Leihfahrer können sich so etwas dazuverdienen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Kabus1914

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #243 am: 07. August 2019, 17:48:55 »
Servus nochmal...
Hab vor ein paar Tagen erfahren dass ich Oktober den Vertrag unterzeichnen und gleich am nächsten Tag mit drn Kurs anfangen kann. Was könnt ihr mir empfehlen bzw. wie schaut der Kurs aus ? Ich wohne in Favoriten und falls ich auch den Kurs positiv absolviert habe, darf ich mir aussuchen wo ich arbeiten will ? Brdanke mich jetzt schon frür eure Antworten.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10161
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #244 am: 07. August 2019, 17:56:24 »
Servus nochmal...
Hab vor ein paar Tagen erfahren dass ich Oktober den Vertrag unterzeichnen und gleich am nächsten Tag mit drn Kurs anfangen kann. Was könnt ihr mir empfehlen bzw. wie schaut der Kurs aus ? Ich wohne in Favoriten und falls ich auch den Kurs positiv absolviert habe, darf ich mir aussuchen wo ich arbeiten will ? Brdanke mich jetzt schon frür eure Antworten.

Mit Aussuchen ist grundsätzlich nichts. Aber nach Möglichkeit werden neue Mitarbeiter den des Wohnort nächsten Sektor zugewiesen. In deinem Fall ist es eben Favoriten oder Simmering.

Die Ausbildung findet grundsätzlich im ganzen Netz statt. In wie weit die theoretische Ausbildung inder HW stattfindet kann ich nicht sagen.

Das erste Modul (Netzkunde und Funken) findet mWn in Michelbeuern statt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5666
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #245 am: 08. September 2019, 19:46:17 »
Also ich finde es schon toll, wie man mit den "kleinen" Mitarbeitern umgeht->
Da tritt (nach aktuellem Stand) mit 01.11.2019 so eine unwesentliche Kleinigkeit genannt KVneu in Kraft und man informierte erst einmal ein paar Teamleiter darüber, weil die kleinen Rädchen brauchen ja nicht wissen, was in nicht mal 2 Monaten gültig ist...
Außerdem hat man anscheinend immer noch viel zu viel Personal oder wie sonst kann man die Aktion im KVneu mit der Bezahlung von Ausgleichszeiten in den Endstellen und andere so Kleinigkeiten erklären?

Was anderes:
Ich wäre mal für eine Sanierung oder einen Neubau vom Gammelexpedit Friedrich-Engels-Platz, denn ich habe mich dort vor Kurzem als Wanzenfänger betätigt->Die Nächste Wanze die ich dort finde geht auf direktem Wege in die Erdbergstraße 202!
Und so ein defekter Kühlschrank (über einen längeren Zeitraum) im Hochsommer trägt auch sehr positiv zur Motivation bei...

15A

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 731
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #246 am: 08. September 2019, 19:53:55 »
Also ich finde es schon toll, wie man mit den "kleinen" Mitarbeitern umgeht->
Da tritt (nach aktuellem Stand) mit 01.11.2019 so eine unwesentliche Kleinigkeit genannt KVneu in Kraft und man informierte erst einmal ein paar Teamleiter darüber, weil die kleinen Rädchen brauchen ja nicht wissen, was in nicht mal 2 Monaten gültig ist...
Außerdem hat man anscheinend immer noch viel zu viel Personal oder wie sonst kann man die Aktion im KVneu mit der Bezahlung von Ausgleichszeiten in den Endstellen und andere so Kleinigkeiten erklären?

Was anderes:
Ich wäre mal für eine Sanierung oder einen Neubau vom Gammelexpedit Friedrich-Engels-Platz, denn ich habe mich dort vor Kurzem als Wanzenfänger betätigt->Die Nächste Wanze die ich dort finde geht auf direktem Wege in die Erdbergstraße 202!
Und so ein defekter Kühlschrank (über einen längeren Zeitraum) im Hochsommer trägt auch sehr positiv zur Motivation bei...

Derzeit suchen die WL Busfahrer und U-Bahnfahrer aber keine Strassenbahnfahrer.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10161
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #247 am: 08. September 2019, 20:01:30 »
Ohne das Unternehmen verteilen zu wollen.

Du schreibst richtig - nach aktuellen Stand

Und das heißt für mich nur voraussichtlich, wenn alle zustimmen. Und offensichtlich haben da noch nicht alle zugestimmt oder man hat noch nicht ausvormuliert, ob man umsteigen muss oder unter welchen Bedingungen Manu steigen kann.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass der Termin nochmal verschoben wird, weil mandas Ganze gleichzeitig mit der Gehaltserhöhung einführen will. Und das wäre dann der. Jänner.

Aber das alles sind bitte wieder nur Vermutungen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Signalabhängigkeit

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 365
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #248 am: 08. September 2019, 20:11:20 »
Wann schaffst du es endlich mal ein fehlerfreies Posting zu verfassen?

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2599
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #249 am: 09. September 2019, 20:48:23 »
Ich wäre mal für eine Sanierung oder einen Neubau vom Gammelexpedit Friedrich-Engels-Platz,

Die ehemalige BA-Filiale steht immer noch leer. :lamp:

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9495
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #250 am: 09. September 2019, 21:17:45 »
Für die Mitarbeiter der untersten Kaste (Fahrdienst und Werkstatt) gibt es kein Geld, die Renovierung der Cafeteria in der Burg ist wichtiger!

nord22

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5666
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #251 am: 09. September 2019, 21:21:11 »
Für die Mitarbeiter der untersten Kaste (Fahrdienst und Werkstatt) gibt es kein Geld, die Renovierung der Cafeteria in der Burg ist wichtiger!

nord22
Die ist aber seit der Renovierung auch kein Ruhmesblatt mehr->sieht mehr nach Werkskantine in der ehemaligen DDR aus denn je!

Wagenbeweger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 520
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #252 am: 09. September 2019, 21:35:28 »
Als ich das letzte mal in der besagten Kantine gegessen habe, hatte ich eine Woche extremen Durchfall. Insoferne gönn ich sie dem Erdbeerland.  :D

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5666
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #253 am: 14. September 2019, 10:06:53 »
DAS trägt sicher auch zur Motivation der Mitarbeiter bei (ob diese Plage nur im RBL Zimmer oder auch im Pausenraum ist?)

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15157
Re: Eindämmung der Mitarbeiterfluktuation
« Antwort #254 am: 14. September 2019, 16:29:40 »
Wie kommt eine Ratte da rein? Durch die Tür?
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!