Autor Thema: L-Züge auf der Linie 331  (Gelesen 6246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
L-Züge auf der Linie 331
« am: 01. Oktober 2010, 21:58:32 »
Nur verhältnismäßig kurze Zeit gab es in Floridsdorf L-l-l-Züge auf den Linien 331 und 132. Im Bild ist so ein Zug auf der Linie 331 in der Marchfeldstraße vor dem Friedrich-Engels-Platz zu sehen. Wegen angeblicher Schwerfälligkeit lehnte das Personal diese Züge ab und die Personalvertretung konnt den Abzug der Züge aus Floridsdorf auch durchsetzen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30092
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2010, 09:12:06 »
Schwerfälliger als ein Gespann F+l3 wird er kaum gewesen sein. :) Möglicherweise dauerte aber die Abfertigung länger, da beim F mehr Türen unter menschlicher Kontrolle standen und der Triebwagen, dem Fahrgäste prinzipiell eher zustreben, mehr Platz bot?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Antw:Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2010, 20:09:52 »
Schwerfälliger als ein Gespann F+l3 wird er kaum gewesen sein. :) Möglicherweise dauerte aber die Abfertigung länger, da beim F mehr Türen unter menschlicher Kontrolle standen und der Triebwagen, dem Fahrgäste prinzipiell eher zustreben, mehr Platz bot?
Hier die konkreten Gewichtsangaben zur eigenen Meinungsbildung.

Leergewicht: F+l3 = 29,2 t; L+l+l = 30,1 t
Dienstgewicht: F+l3 = 42,18 t; L+l+l = 44,85 t
Gewicht bei Überlast: F+l3 = 47,36 t; L+l+l = 50,52 t

Es gibt also tatsächlich einen Gewichtsunterschied, nur dürfte der sich mMn kaum auf das Fahrverhalten auswirken.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11336
    • In vollen Zügen
Antw:L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2010, 02:00:50 »
Hast Du auch Daten, welche die maximale Anzahl der Personen pro Zug beinhalten?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Antw:L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2010, 02:16:29 »
Normalbesetzung: F+l3 = 180 Plätze; L+l+l = 204
Besetzung bei Überlast: F+l3 = 254; L+l+l = 285

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11336
    • In vollen Zügen
Antw:L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2010, 02:23:15 »
Hm... da steigt  L+l+l aber doch signifikant besser aus. Natürlich nichts gegen einen hypothetischen F+c2, wenn auch da die Motorleistung wahrscheinlich relevant wäre.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

nexidus

  • Gast
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #6 am: 19. Oktober 2010, 07:36:06 »
Vielleicht war es auch einfach nur ein vorgeschobener Grund und man wollte die Fahrzeuge einfach nicht, weil man sie nicht gewohnt war und sich auch nicht umlernen wollte.
Interessant hierzu wäre ein Zeitzeuge :)

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11336
    • In vollen Zügen
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #7 am: 19. Oktober 2010, 09:38:32 »
Also viel zum Umlernen wird da nicht gewesen sein. Ein F und ein L sind am Fahrerstand ja quasi ident.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30092
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #8 am: 19. Oktober 2010, 10:05:22 »
Also viel zum Umlernen wird da nicht gewesen sein. Ein F und ein L sind am Fahrerstand ja quasi ident.
Es gibt ein dünnes Heftchen mit dem sinngemäßen Titel "Die Unterschiede zwischen den Typen L4 und F" als Lehrbehelf. Zwischen L und F sind da schon ein wenig mehr Unterschiede, vor allem wegen der abweichenden Bauart der Schaltung für schaffnerlosen Beiwagenbetrieb.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8593
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #9 am: 19. Oktober 2010, 10:22:41 »
Also viel zum Umlernen wird da nicht gewesen sein. Ein F und ein L sind am Fahrerstand ja quasi ident.
Naja, immerhin konnte ein L zwei Beiwagen mitführen und ein F nur einen - da gab's, wenn ich mich richtig erinnere, schon Unterschiede (zumindest in Anzahl und Anordnung der grünen/roten/blauen Lampen). Ident waren hingegen Fahrschalter, Schienenbremshebel, Sandstreuer und m.W. auch Feststellbremse.

Auch der Schaffnerplatz dürfte im Hinblick auf die unterschiedliche Türanzahl nicht ganz ident ausgeführt gewesen sein.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2289
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #10 am: 19. Oktober 2010, 10:56:12 »
Auch der Schaffnerplatz dürfte im Hinblick auf die unterschiedliche Türanzahl nicht ganz ident ausgeführt gewesen sein.
Ja, beim F war's halt ein Knopferl mehr :P

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30092
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #11 am: 19. Oktober 2010, 11:02:42 »
Ja, beim F war's halt ein Knopferl mehr :P
Zwei!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14347
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #12 am: 19. Oktober 2010, 15:08:04 »

Es gibt ein dünnes Heftchen mit dem sinngemäßen Titel "Die Unterschiede zwischen den Typen L4 und F" als Lehrbehelf. Zwischen L und F sind da schon ein wenig mehr Unterschiede, vor allem wegen der abweichenden Bauart der Schaltung für schaffnerlosen Beiwagenbetrieb.

"Unterschiedliche Merkmale der Triebwagen Reihe F gegenüber Reihe L4"

Hier werden Sie geholfen!  :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2289
Re: L-Züge auf der Linie 331
« Antwort #13 am: 19. Oktober 2010, 20:28:05 »
Zwei!
Stimmt, Eh hatte ich vergessen. Danke für die Korrektur! ;)