Autor Thema: Galerie (U-Bahn)  (Gelesen 37572 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1207
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #135 am: 09. Juli 2019, 07:55:28 »
Den Effekt hat es ja bei früheren U4-Bauarbeiten und der Verstärkung des 58ers auch gegeben. Diese Umgewöhnung ist natürlich (ohne es werten zu wollen) seit der Linienreform wieder Geschichte.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11212
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #136 am: 09. Juli 2019, 07:57:19 »
Den Effekt hat es ja bei früheren U4-Bauarbeiten und der Verstärkung des 58ers auch gegeben. Diese Umgewöhnung ist natürlich (ohne es werten zu wollen) seit der Linienreform wieder Geschichte.

Nur damals musstest du als Fahrgast der Linie 60 in Hietzing umsteigen. Und jetzt kannst du durchfahren.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4260
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #137 am: 09. Juli 2019, 08:07:50 »
Den Effekt hat es ja bei früheren U4-Bauarbeiten und der Verstärkung des 58ers auch gegeben. Diese Umgewöhnung ist natürlich (ohne es werten zu wollen) seit der Linienreform wieder Geschichte.

Nur damals musstest du als Fahrgast der Linie 60 in Hietzing umsteigen. Und jetzt kannst du durchfahren.
Linie 58 wird dieses Verhalten natürlich auf 58er-Fahrgäste bezogen gemeint haben.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11212
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #138 am: 09. Juli 2019, 08:15:50 »
Den Effekt hat es ja bei früheren U4-Bauarbeiten und der Verstärkung des 58ers auch gegeben. Diese Umgewöhnung ist natürlich (ohne es werten zu wollen) seit der Linienreform wieder Geschichte.

Nur damals musstest du als Fahrgast der Linie 60 in Hietzing umsteigen. Und jetzt kannst du durchfahren.
Linie 58 wird dieses Verhalten natürlich auf 58er-Fahrgäste bezogen gemeint haben.

Dies ist mir schon klar. Nur damals sind auch sicherlich viele Fahrgäste der Linie 60 auf die Linie 58 ausgewichen. Und jetzt stelle ich mir die Frage, ob dies auch nach Beendigung der Bauarbeiten der Fall sein wird, oder ob die Fahrgäste dann nicht weiterhin in der Linie 60 sitzen bleiben, anstatt dann wieder auf die U4 zu wechseln. Denn wenn ich in einer Straßenbahn einen Sitzplatz habe, dann bleibe ich auch oft sitzen, bevor ich mich dann in eine volle U-Bahn zwänge. Auch wenn ich mit dem Umsteigen vielleicht um 5 min schneller bin.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1207
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #139 am: 09. Juli 2019, 08:15:54 »
Ja, natürlich hab ich die Fahrgäste des 58ers gemeint (ich dachte, das geht aus meinem Usernamen hervor >:D).

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9753
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #140 am: 09. Juli 2019, 09:02:56 »
Warum die Straßenbahn für die 3,6 km lange Strecke laut Fahrplan 12 min. (also 18 km/h im Durchschnitt) braucht, ist sicher zu hinterfragen. Eine U-Bahn auf dieser Relation wäre vollkommen übertrieben.

Wobei 12 min eher theoretischen Charakter hat; tagsüber sollte man schon 15 min einplanen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #141 am: 09. Juli 2019, 12:20:15 »
Dies ist mir schon klar. Nur damals sind auch sicherlich viele Fahrgäste der Linie 60 auf die Linie 58 ausgewichen. Und jetzt stelle ich mir die Frage, ob dies auch nach Beendigung der Bauarbeiten der Fall sein wird, oder ob die Fahrgäste dann nicht weiterhin in der Linie 60 sitzen bleiben, anstatt dann wieder auf die U4 zu wechseln. Denn wenn ich in einer Straßenbahn einen Sitzplatz habe, dann bleibe ich auch oft sitzen, bevor ich mich dann in eine volle U-Bahn zwänge. Auch wenn ich mit dem Umsteigen vielleicht um 5 min schneller bin.
Es sind ja nicht einmal 5 min. Unterschied, vom Westbahnhof bis nach Hietzing ist die reine Fahrzeit mit der Straßenbahn nur um 2 min. länger, als mit U6 und U4. Mit den Zugangswegen zu den Bahnsteigen und dem zusätzlichen Umsteigen verliert man mehr Zeit, als man mit der U-Bahn Fahrzeit einsparen kann.

Wobei 12 min eher theoretischen Charakter hat; tagsüber sollte man schon 15 min einplanen.
12 min. ist die reine Fahrzeit des 25ers zwischen Floridsdorf und Kagran und ich hoffe doch, dass der offizielle Fahrplan nicht nur theoretischen Charakter hat. Einplanen muss man natürlich auch noch Wartezeiten in der Haltestelle, die bei Intervallen von 7-8 Minuten im Schnitt 3-4 Minuten ausmachen.

fr3

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #142 am: 09. Juli 2019, 12:26:06 »
Kann auch ein paar Bilder zur Galerie beisteuern. Entstanden sind sie im Sommer 2012 (U2) und Juli 2018 (U4).


T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4260
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #143 am: 09. Juli 2019, 18:21:48 »
Den Effekt hat es ja bei früheren U4-Bauarbeiten und der Verstärkung des 58ers auch gegeben. Diese Umgewöhnung ist natürlich (ohne es werten zu wollen) seit der Linienreform wieder Geschichte.

Nur damals musstest du als Fahrgast der Linie 60 in Hietzing umsteigen. Und jetzt kannst du durchfahren.
Linie 58 wird dieses Verhalten natürlich auf 58er-Fahrgäste bezogen gemeint haben.

Dies ist mir schon klar. Nur damals sind auch sicherlich viele Fahrgäste der Linie 60 auf die Linie 58 ausgewichen. Und jetzt stelle ich mir die Frage, ob dies auch nach Beendigung der Bauarbeiten der Fall sein wird, oder ob die Fahrgäste dann nicht weiterhin in der Linie 60 sitzen bleiben, anstatt dann wieder auf die U4 zu wechseln. Denn wenn ich in einer Straßenbahn einen Sitzplatz habe, dann bleibe ich auch oft sitzen, bevor ich mich dann in eine volle U-Bahn zwänge. Auch wenn ich mit dem Umsteigen vielleicht um 5 min schneller bin.
Und genau das haben die Sperren am 58er eben nicht gezeigt, das meint ja Linie 58 (der User)!

Die Fahrgäste hätten ja damals genauso im 58er bis zum Westbahnhof sitzen bleiben können. Sind sie aber nach der Sperre nicht.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11212
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #144 am: 09. Juli 2019, 18:25:47 »
Den Effekt hat es ja bei früheren U4-Bauarbeiten und der Verstärkung des 58ers auch gegeben. Diese Umgewöhnung ist natürlich (ohne es werten zu wollen) seit der Linienreform wieder Geschichte.

Nur damals musstest du als Fahrgast der Linie 60 in Hietzing umsteigen. Und jetzt kannst du durchfahren.
Linie 58 wird dieses Verhalten natürlich auf 58er-Fahrgäste bezogen gemeint haben.

Dies ist mir schon klar. Nur damals sind auch sicherlich viele Fahrgäste der Linie 60 auf die Linie 58 ausgewichen. Und jetzt stelle ich mir die Frage, ob dies auch nach Beendigung der Bauarbeiten der Fall sein wird, oder ob die Fahrgäste dann nicht weiterhin in der Linie 60 sitzen bleiben, anstatt dann wieder auf die U4 zu wechseln. Denn wenn ich in einer Straßenbahn einen Sitzplatz habe, dann bleibe ich auch oft sitzen, bevor ich mich dann in eine volle U-Bahn zwänge. Auch wenn ich mit dem Umsteigen vielleicht um 5 min schneller bin.
Und genau das haben die Sperren am 58er eben nicht gezeigt, das meint ja Linie 58 (der User)!

Die Fahrgäste hätten ja damals genauso im 58er bis zum Westbahnhof sitzen bleiben können. Sind sie aber nach der Sperre nicht.

Nur dass die Linie 58 wessenltich weniger Fahrgäste hatte, wie die Linie 60. Daher warten wir einmal den Herbst ab, wie dann die Fahrgastzahlen der Linie 60 zwischen Hietzing und Westbahnhof sind. Nichts anderes wollte ich mit meinen Beitrag sagen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9753
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #145 am: 10. Juli 2019, 12:40:52 »
Wobei 12 min eher theoretischen Charakter hat; tagsüber sollte man schon 15 min einplanen.
12 min. ist die reine Fahrzeit des 25ers zwischen Floridsdorf und Kagran und ich hoffe doch, dass der offizielle Fahrplan nicht nur theoretischen Charakter hat. Einplanen muss man natürlich auch noch Wartezeiten in der Haltestelle, die bei Intervallen von 7-8 Minuten im Schnitt 3-4 Minuten ausmachen.

Von der "reinen Fahrzeit" habe ich als Fahrgast aber nichts, wenn ich mir ausrechnen möchte, wann ich bei B ankomme, wenn ich um soundsoviel Uhr von A wegfahre. Und von Floridsdorf nach Kagran schafft es der 25er in 15, aber nicht in 12 Minuten.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #146 am: 10. Juli 2019, 16:38:38 »
Von der "reinen Fahrzeit" habe ich als Fahrgast aber nichts, wenn ich mir ausrechnen möchte, wann ich bei B ankomme, wenn ich um soundsoviel Uhr von A wegfahre. Und von Floridsdorf nach Kagran schafft es der 25er in 15, aber nicht in 12 Minuten.
Der 25er schafft die Strecke sehr wohl in 12 Minuten, so steht es im Fahrplan und so berechnen es auch alle Routenplaner. Da natürlich die Wartezeiten bei einem 7-Minuten-Intervall zwischen 0 und 7 Minuten betragen können, dauert die Reise eben im besten Fall 12 und im schlechtesten Fall 19 Minuten.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9753
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #147 am: 11. Juli 2019, 09:29:42 »
Der 25er schafft die Strecke sehr wohl in 12 Minuten, so steht es im Fahrplan und so berechnen es auch alle Routenplaner. Da natürlich die Wartezeiten bei einem 7-Minuten-Intervall zwischen 0 und 7 Minuten betragen können, dauert die Reise eben im besten Fall 12 und im schlechtesten Fall 19 Minuten.

Heute um 8:31 in Floridsdorf eingestiegen, Ankunft in Kagran: 8:47. Auf der gesamten Strecke starker Fahrgastwechsel, Zug ziemlich voll (vermutlich weil die Fahrt des vorherigen Zuges schon länger her war).

Wenn der Zug auch nur in einer Station länger steht, weil der Fahrgastwechsel eben so lang dauert (und dadurch vielleicht auch noch eine Ampelphase verloren geht), kannst du deinen schönen Fahrplan und Routenplaner vergessen. Ich weiß nicht, wie diese Werte berechnet werden, aber es dürfte sich um Idealwerte handeln, die nicht berücksichtigen, dass Stationsaufenthalte länger dauern können und Ampeln eben auch für die Straßenbahn ab und zu rot zeigen. Von sonstigen Behinderungen durch den IV einmal ganz abgesehen (Klassiker: Linksabbieger am Gleis).

Das eine ist eben Theorie, das andere Praxis. Aber du musst es ja nicht glauben, probiere es einfach selbst aus!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

2er

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #148 am: 11. Juli 2019, 09:56:48 »
Der 25er schafft die Strecke sehr wohl in 12 Minuten, so steht es im Fahrplan und so berechnen es auch alle Routenplaner. Da natürlich die Wartezeiten bei einem 7-Minuten-Intervall zwischen 0 und 7 Minuten betragen können, dauert die Reise eben im besten Fall 12 und im schlechtesten Fall 19 Minuten.

Heute um 8:31 in Floridsdorf eingestiegen, Ankunft in Kagran: 8:47. Auf der gesamten Strecke starker Fahrgastwechsel, Zug ziemlich voll (vermutlich weil die Fahrt des vorherigen Zuges schon länger her war).

Wenn der Zug auch nur in einer Station länger steht, weil der Fahrgastwechsel eben so lang dauert (und dadurch vielleicht auch noch eine Ampelphase verloren geht), kannst du deinen schönen Fahrplan und Routenplaner vergessen. Ich weiß nicht, wie diese Werte berechnet werden, aber es dürfte sich um Idealwerte handeln, die nicht berücksichtigen, dass Stationsaufenthalte länger dauern können und Ampeln eben auch für die Straßenbahn ab und zu rot zeigen. Von sonstigen Behinderungen durch den IV einmal ganz abgesehen (Klassiker: Linksabbieger am Gleis).

Das eine ist eben Theorie, das andere Praxis. Aber du musst es ja nicht glauben, probiere es einfach selbst aus!

Ich finde die Diskussion um die Fahrzeit der Linie 25 echt lustig, aber jetzt muss ich mal was dazu sagen es sind 13 Minuten von der Ferstl schleife bis Kagran und das geht sich ohne Probleme aus auch wenn viel los ist. Zum Vergleich die Linie 26 hat 9 bzw. 10 Minuten von Floridsdorf zum Kagraner Platz.
Ps.: Rechtschreibfehler sowie Satzzeichenfehler sind gewollt und gehören so

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Galerie (U-Bahn)
« Antwort #149 am: 11. Juli 2019, 10:08:23 »
Aus einer einzigen Stichprobe kann man eben auch keine Tatsachen ableiten. Ich bin die Strecke von Floridsdorf nach Kagran schon öfter in 12 Minuten gefahren, da war der Zug halt nicht aufgrund unregelmäßiger Intervalle stark überfüllt. Normalerweise sind meiner Erfahrung nach die von den WL im Fahrplan angegebenen Fahrzeiten nicht unrealistisch. Am 60er brauche ich von der Breitenfurter Straße nach Hietzing auch die planmäßigen 23 Minuten ziemlich genau, wenn wenig los ist geht es manchmal noch schneller. Gibt es Stau vor der Kennedybrücke, kann es aber auch mal 25-26 Minuten dauern.

Eine planmäßige Fahrzeit von 15 Minuten aufwärts für die 6 Haltestellen zwischen Floridsdorf und Kagran (Durchschnittsgeschwindigkeit 14,4 km/h) wäre ein Armutszeugnis für die Straßenbahn.