Autor Thema: [FR] Besancon  (Gelesen 11418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: [FR] Besancon
« Antwort #15 am: 20. September 2014, 11:51:50 »
Sehr schön, danke für die Fotos!

Die kurzen Wagen wirken ungewohnt. Warst du auch in Aubagne?

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: [FR] Besancon
« Antwort #16 am: 20. September 2014, 12:24:17 »
Sehr schön, danke für die Fotos!

Die kurzen Wagen wirken ungewohnt. Warst du auch in Aubagne?

Die Wagen werden hoffentlich bald verlängert... nein, Aubagne ist doch zu weit weg, das mach ich vielleicht nächstes Jahr, da will ich eh wieder nach Lyon, Grenoble und so.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 771
Re: [FR] Besancon
« Antwort #17 am: 21. September 2014, 21:38:53 »
Danke für die allerfeinste Reportage!  :up: :up:

Ja, Besançon ist ein Juwel von Stadt, war’s vielmehr als andere, vergleichbar große schon vor der Trameinführung. Diese empfand ich als besinders spannend, war Besançon doch in den dunklen Zeiten des französischen ÖPNV für sein Busnetz berühmt; 1975 oder 1976 wurde daselbst das erste französische Provinz-RBL eingeführt, samt Innenstadt-Verkehrsberuhigung für ein einzigartig dichtes und gut vernetztes Busnetz durch in der Innenstadt Fußgängerzonen-Busstraßen. Wohl nirgendwo anders war es so heikel, ein hervorragend funktionierendes Oberflächen-ÖPNV-Netz durch eineinhalb (vorerst) isolierte Straßenbahnlinien zu bereichern, ohne es zu zerreißen. Nicht zuletzt fährt die Tram ja auch nicht durchs Hyperzentrum, das ich eher an der Place du 8 Septembre Richtung Grande Rue denn an der Place de la Révolution, letztere zugegebenermaßen wohl der schönste Platz der Stadt, gesehen hätte. Zu guter (oder schlechter) Letzt: Belfort ist nicht weit, und dort ging man den Weg der Busnetzoptimierung statt Tram. Im Vergleich dazu war die Einführung der Tram etwa in Montpellier eine dermaßen g’mahde Wies’n: Dort fuhren vor 2000 ein paar verirrte Busse spärlich umher…  :ugvm:

Fotos aus Besançon hab’ ich reichlich von mehreren Besuchen; aber die sind hier unwillkommen, weil Busse – die allerdings außergewöhnlich elegant in ihrem Aussehen und insbesondere durch das eiserne Festhalten an Brosebändern statt Pixelhaufen gesegnet…  :up: ;D So freu ich mich, wieder einmal in Besançon vorbeizuschauen, was aus den unlängst noch schienenlosen Plätzen wurde. @Konstal 105Na: Ich kann wärmstens als Hotel-Ausgangspunkt in Strasbourg empfehlen: In jeweils kurzer Zeit in Mulhouse, Basel, Besançon, Dijon, Karlsruhe und so manchem weiteren Netz, das auch noch gut für Tagesausflüge taugt; zusätzlich zu Strasbourg selbst ist das schon ein wunderbares Fleckchen Erde!

Das 30-Minuten-Abendintervall; ach, noch ist’s nicht lange her, dass eine Stadt der Größe Besançons am Abend überhaupt nix betrieb. Und wenn doch irgendwas, dann war das schon sehr besonders!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31612
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [FR] Besancon
« Antwort #18 am: 21. September 2014, 21:45:12 »
Fotos aus Besançon hab’ ich reichlich von mehreren Besuchen; aber die sind hier unwillkommen, weil Busse – die allerdings außergewöhnlich elegant in ihrem Aussehen und insbesondere durch das eiserne Festhalten an Brosebändern statt Pixelhaufen gesegnet…  :up:

Im www.autobusforum.at freut man sich sicher darüber!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: [FR] Besancon
« Antwort #19 am: 21. September 2014, 21:54:11 »
Nicht zuletzt fährt die Tram ja auch nicht durchs Hyperzentrum, das ich eher an der Place du 8 Septembre Richtung Grande Rue denn an der Place de la Révolution, letztere zugegebenermaßen wohl der schönste Platz der Stadt, gesehen hätte.

Busse – die allerdings außergewöhnlich elegant in ihrem Aussehen und insbesondere durch das eiserne Festhalten an Brosebändern statt Pixelhaufen gesegnet

Ich kann wärmstens als Hotel-Ausgangspunkt in Strasbourg empfehlen

@ Route: Die verschiedenen Stadtquerungen wurden untersucht, man kam auf die Kai-Strecke, weil das Zentrum zu eng ist. Ältere Pläne zeigen noch eine Führung quer durch.

@ Bus: chnique-chnaque  ;)

@ Homebase: ich empfehlert' eher Mulhouse, wegen der Reisezeiten. Besancon-Strasbourg geht kaum sinnvoll.

Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [FR] Besancon
« Antwort #20 am: 25. September 2014, 16:14:08 »
Was für eine Stadt! Da spürt man aus jeder Pore den Gestaltungswillen und den Sinn für Ästhetik!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [FR] Besancon
« Antwort #21 am: 28. September 2014, 20:01:05 »
Besançon scheint ja echt wunderschön zu sein. Wurden bzw. werden hier nicht die TGV gebaut?
Belfort wäre korrekt gewesen.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: [FR] Besancon
« Antwort #22 am: 03. November 2014, 13:33:13 »
Citoyennes,

hier mein kleiner Artikel zu Besancon, verfasst für "Regionale Schienen". Ist der für euch komplett & lesbar, bleiben Fragen offen?
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2651
Re: [FR] Besancon
« Antwort #23 am: 03. November 2014, 14:11:14 »
Ein sehr guter Artikel, der allerdings wegen der zahlreichen Fehler noch lektoriert gehört. Eventuell sollte man auf ein Bild verzichten und stattdessen deine Karte mit der aktuellen Situation abbilden.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: [FR] Besancon
« Antwort #24 am: 03. November 2014, 14:57:31 »
Ein sehr guter Artikel, der allerdings wegen der zahlreichen Fehler noch lektoriert gehört. Eventuell sollte man auf ein Bild verzichten und stattdessen deine Karte mit der aktuellen Situation abbilden.

Danke! Ja, lektoriert ist er noch nicht. Karte - Gute Idee, ich hab eh eine für mein Buch gezeichnet.

Update: Karte eingefügt, Fehler hoffentlich weitgehend entfernt, PDF neu hochgeladen.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15176
Re: [FR] Besancon
« Antwort #25 am: 03. November 2014, 18:16:46 »
Leider kann ich es nicht runterladen!  :'(
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: [FR] Besancon
« Antwort #26 am: 03. November 2014, 19:43:49 »
Leider kann ich es nicht runterladen!  :'(

komisch, ich (und bisher 6 12 andere) schon...?! Ja, wird ärgerlich, ich hab auch schon drei verschiedene Browser, weil nix mehr auf allen gleich gut geht  >:(
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5222
  • Bösuser
Re: [FR] Besancon
« Antwort #27 am: 03. November 2014, 20:26:23 »
Leider kann ich es nicht runterladen!  :'(

komisch, ich (und bisher 6 andere) schon...?!

Das neueste Mozilla macht Probleme mit pdf in diesem Forum, ich kanns auch nicht so wie die nordkoreanischen Pressespiegel runterladen.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11310
Re: [FR] Besancon
« Antwort #28 am: 03. November 2014, 21:16:48 »
ditto
Edit: dieses Forum war bei mir schon bei vorigen Versionen von Firefox etwas seltsam, die meisten PDFs konnte ich nicht aus dem Link öffnen, sondern musste sie runterladen und im Download-Ordner öffnen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Wattman

  • Gast
Re: [FR] Besancon
« Antwort #29 am: 12. August 2016, 10:28:41 »
So, ein letztes Mal für heuer störe ich Euch noch beim üblichen WL-Bashing durch Photos von schiachen frz. Straßenbahnen.
Geschrieben wurde über diesen Betrieb schon genug, sodass ich mich diesmal mit Text zurückhalte.
Alle Bilder entstanden am 29.06.2016, Fahrzeugnummern und Aufnahmeorte (Hst. bzw. Straße) entnehmt diesmal bitte den Dateinamen.