Autor Thema: [DE] Karlsruhe  (Gelesen 8521 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1165
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #45 am: 02. März 2019, 17:53:37 »
Freitag, 1. März 2019: 17 Verletzte bei Zusammenstoß mit Lkw
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/Mindestens-drei-Schwerverletzte-Lkw-stoesst-mit-Straßenbahn-zusammen,lkw-mit-strassenbahn-in-karlsruhe-zusammengestossen-100.html (mit Video)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31611
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #46 am: 21. April 2019, 11:08:48 »
Straßenbahn und Stadtbahn verkehren in Karlsruhe gemeinsam auf einem Netz. Erst weiter draußen befinden sich die Übergänge vom Straßenbahn- aufs Eisenbahnnetz. Meine Bilder konzentrieren sich vornehmlich auf die Straßenbahn, da ich dienstlich in Karlsruhe war und leider nicht allzu viel Zeit fürs Fotografieren hatte.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die beiden Bilder zeigen eine der Hauptachsen des Straßenbahnnetzes, die Kaiserstraße. Sie verläuft in West-Ost-Richtung durch eine Fußgängerzone (und nein, es gibt nicht ständig Konflikte oder gar Unfälle mit Passanten). Man fährt hier mit bequemen 25 km/h an der Oberfläche. Hier in der Abenddämmerung sind nur einzelne Züge zu sehen, in der Früh-HVZ ist das Bild jedoch ein völlig anderes, da wälzt sich eine endlos scheinende Karawane an Zügen im Minutentakt die Straße entlang. Da wird es dann für Fußgänger mitunter schwierig, die Straßenseite zu wechseln.

Karlsruhe meint, die Probleme durch den dichten Stadt- und Straßenbahnverkehr (so es denn überhaupt solche gibt) lösen zu können, indem man im Planungsstil der 1960er-Jahre eine Ustrab und einen Straßentunnel im Zentrum baut. Ja, eine richtige Ustrab mit Gleisdreieck im Niveau und Rillenschienen à la Matzleinsdorfer Platz!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Rot ist der Straßentunnel, grün der Autotunnel. Der oberirdische Gleisabschnitt in der Kaiserstraße zwischen Europaplatz und Kronenplatz wird dann stillgelegt werden (weiß gepunkteter Teil), im Nord-Süd-Bereich des Tunnels wurde die Straßenbahn bereits im November 2013 eingestellt, um den Tunnel errichten zu können (derzeit SEV). Einige Gleisreste im Südteil und Wandrosetten sind aber noch vorhanden. Die gelb gestrichelte Signatur zeigt weitere Straßenbahnstrecken.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

TARS631

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1152
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #47 am: 21. April 2019, 21:01:42 »
In meinen Diaboxen haben sich einige Fotos von der Straßenbahn Karlsruhe aus dem Jahr 1979 gefunden.
Die Bildqualität ist eher dürftig da ich sie aus dem Heckfenster eines Touristenbusses gemacht habe.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31611
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #48 am: 21. April 2019, 21:08:14 »
Meine Ortskenntnis in Karlsruhe ist eher bescheiden, aber das 1. und 3. Bild zeigen die 2013 zugunsten des Ustrab-Baus eingestellte Strecke in der Ettlinger Straße (Kreuzung mit der Baumeisterstraße, die querende Strecke in dieser Straße gibt es noch).
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31611
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #49 am: 21. April 2019, 21:45:44 »
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Eine eigenartige Situation gibt es am Kronenplatz: Die querende Zähringerstraße steigt beiderseits an und übersetzt die Fritz-Erler-Straße im 1. Stock. In der Straßenmitte befindet sich ein Gebäude, das als Brückenrestaurant genutzt wird, darunter fährt die Straßenbahn. Die letzten vorhandenen Hochflur-Brosezüge kommen am Linienbündel S1/S11 zum Einsatz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

In der Durlacher Allee befindet sich die östliche Rampe zur Ustrab. Die Straßenbahn fährt beiderseits der Rampe, das wird auch nach der Inbetriebnahme des Tunnels so bleiben. Im Hintergrund ist die römisch-katholische Kirche St. Bernhard zu sehen, die 1893 im neugotischen Stil erbaut wurde. Durlach, wo die Linie 1 endet, ist ein mittelalterlicher Stadttteil von Karlsruhe mit kleinstädtisch-dörflichem Charakter (siehe nachfolgende Bilder). Es gibt hier auch eine Schnürstelle (nicht die einzige im Netz).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #50 am: 21. April 2019, 22:26:55 »
(...) durch eine Fußgängerzone (und nein, es gibt nicht ständig Konflikte oder gar Unfälle mit Passanten). Man fährt hier mit bequemen 25 km/h an der Oberfläche. N in der Abenddämmerung sind nur einzelne Züge zu sehen, in der Früh-HVZ ist das Bild jedoch ein völlig anderes, da wälzt sich eine endlos scheinende Karawane an Zügen im Minutentakt die Straße entlang. Da wird es dann für Fußgänger mitunter schwierig, die Straßenseite zu wechseln.
Das ist aber alles in Graz, Genf, Linz, Zürich und vielen anderen Städten auch kein Problem. Ja nichtmal in Wien beim Reumannplatz.  8)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31611
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #51 am: 21. April 2019, 22:54:26 »
Das ist aber alles in Graz, Genf, Linz, Zürich und vielen anderen Städten auch kein Problem. Ja nichtmal in Wien beim Reumannplatz.  8)

Es gibt in Karlsruhe genügend Kritik an dieser Baumaßnahme: https://de.wikipedia.org/wiki/Kombil%C3%B6sung_(Karlsruhe) – vor allem, weil sich die Netzkapazität durch den Umbau überhaupt nicht verändert (und vermutlich sogar verringert, weil im Tunnel sicher nicht auf Sicht, sondern auf Signal gefahren wird). Am Marktplatz entsteht ein Matzleinsdorfer Platz ohne Doppelhaltestellen (die gibt es hier generell nicht, weil Straßenbahn und Stadtbahn teilweise in Doppeltraktion fahren). Zusätzlich zur Ustrab wird sogar noch eine weitere neue Querverbindung entlang der Kriegsstraße (also oberhalb des Autotunnels) errichtet.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31611
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] Karlsruhe
« Antwort #52 am: 06. Mai 2019, 19:11:53 »
Der Alte Schlachthof (https://de.wikipedia.org/wiki/Alter_Schlachthof_(Karlsruhe)) von Karlsruhe wurde 2006 seiner ursprünglichen Bestimmung entbunden und ist seither ein Kunst- und Kulturzentrum. Mitten durch den Alten Schlachthof fährt die Straßenbahn in Form der Linie 6.

Wie es sich gehört, ist der Gleiskörper anständig trassiert, weist ein gepflegtes Rasengleis auf, das auch durch den südwestlich angrenzenden Park führt, und die Übergänge sind selbstverständlich mit Andreaskreuzen gesichert. Muss ich erwähnen, dass hier keine Reifenspuren, schief abgeschnittene Betonplatten, massive Zäune oder ähnliche Seltsamkeiten zu finden sind?

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!