Autor Thema: Linie C (1910-1960)  (Gelesen 26629 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #75 am: 27. Januar 2018, 19:35:36 »
H1 2216 + m3 auf der Marienbrücke in den 50er Jahren (Foto: Archiv W.L.).

LG nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #76 am: 02. März 2018, 02:02:27 »
H1 2214 mit 1. Mai Schmuck + kx + kx in der Trunnerstraße (Foto: Mag. Alfred Luft, 01.05.1956). H1 2214 hatte im Laufe der Jahre Dachwiderstände, Dachautomat und anlässlich einer großen Kastenreparatur halbrunde Seitenwände bekommen.   

LG nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #77 am: 07. März 2018, 09:24:00 »
Ein Dreiwagenzug der Linie C bestehend aus L1 + k1 (k2) + k2 3326 auf der Marienbrücke (Foto: Mag. Alfred Luft, 30.06.1957). Das Untergestell von k2 3326 war offensichtlich durchgebogen, eine Folge der gewichtssparenden Bauart.

LG nord22

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5220
  • Bösuser
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #78 am: 07. März 2018, 10:03:46 »
Ein Dreiwagenzug der Linie C bestehend aus L1 + k1 (k2) + k2 3326 auf der Marienbrücke (Foto: Mag. Alfred Luft, 30.06.1957). Das Untergestell von k2 3326 war offensichtlich durchgebogen, eine Folge der gewichtssparenden Bauart.

Das ist aber ein 24er.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10965
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #79 am: 07. März 2018, 10:29:18 »
Ein Dreiwagenzug der Linie C bestehend aus L1 + k1 (k2) + k2 3326 auf der Marienbrücke (Foto: Mag. Alfred Luft, 30.06.1957). Das Untergestell von k2 3326 war offensichtlich durchgebogen, eine Folge der gewichtssparenden Bauart.

Das ist aber ein 24er.

Ein 25er, der Aufnahmetag war ein Sonntag, da fuhr der 25er an SF nach Bedarf zum Schwedenplatz
http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Linie_25
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1002
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #80 am: 07. März 2018, 10:42:45 »
Seltsam, daß der Triebwagen als Linie 25 besteckt war, und am Beiwagen ist das Zielschild Kaisermühlen zu sehen, obwohl er doch nach Kagran fahren sollte...

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10965
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #81 am: 07. März 2018, 10:48:08 »
Kurzführung?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5220
  • Bösuser
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #82 am: 07. März 2018, 10:48:29 »
Ein Dreiwagenzug der Linie C bestehend aus L1 + k1 (k2) + k2 3326 auf der Marienbrücke (Foto: Mag. Alfred Luft, 30.06.1957). Das Untergestell von k2 3326 war offensichtlich durchgebogen, eine Folge der gewichtssparenden Bauart.

Das ist aber ein 24er.

Ein 25er, der Aufnahmetag war ein Sonntag, da fuhr der 25er an SF nach Bedarf zum Schwedenplatz
http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Linie_25

Nein, weil der fuhr nicht nach Kaisermühlen, wie es hinten am Beiwagen steht.

Seltsam, daß der Triebwagen als Linie 25 besteckt war, und am Beiwagen ist das Zielschild Kaisermühlen zu sehen, obwohl er doch nach Kagran fahren sollte...

Die verdeckte Zahl ist ein 4er, schau einmal genau hin und denke Dir den Signalscheiben-4er.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #83 am: 07. März 2018, 12:09:23 »
@ nord 22: zu Antwort 77: Ich sehe nichts Besonderes am Untergestell des k2 3326,  da gibt es heute bessere "Leichen", wenn auch in anderer Hinsicht.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #84 am: 09. März 2018, 21:10:44 »
Ein Fotomotiv, welches sicher die Linie C zeigt: H1 2228 + k4 3765 auf der Reichsbrücke (Foto: Mag. Alfred Luft, 01.05.1959).

LG nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #85 am: 15. März 2018, 09:17:34 »
M 4106 + m2 + m3 in der Lassallestraße (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #86 am: 31. März 2018, 01:34:39 »
Ein K + m3 Zug in der Nordbahnstraße vor der imposanten Kulisse des alten Nordbahnhofs (Foto: Mag. Alfred Luft, 20.04.1956). Der Dachkranz und das Wagendach des K waren noch original im Auslieferungszustand, die Scheuerleiste war anlässlich einer Kastenreparatur durch eine vierteilige runde Seitenwand ersetzt worden.

LG nord22


Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1354
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #87 am: 31. März 2018, 14:08:22 »
Schade um den Bahnhof, der heutige Asbest Bau kommt den Bahnhof nicht im ein wenig nahe!

Danke für das Foto!  :) :up:
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #88 am: 03. Juli 2018, 10:23:08 »
Ein wunderbarer Dreiwagenzug der Linie C in der Nordbahnstraße auf Höhe Fugbachgasse in Fahrtrichtung Kaisermühlen. Das Aufnahmedatum sollte sich durch die Gleisbauarbeiten leicht(er) eingrenzen lassen. L2 2572 wurde per 09.09.1958 buchmäßig skariert und als L3 478 in Stand genommen.

Das markante zweistöckige Gebäude im Hintergrund wurde abgebrochen. An dessen Stelle befindet sich heute der "waff - Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Förderungsfond"
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9021
Re: Linie C (1910-1960)
« Antwort #89 am: 29. November 2018, 20:08:09 »
Ein H1 + k3 Zug passiert die Kreuzung Hernalser Gürtel/ Ottakringer Straße; links ein B Dreiwagenzug der Linie 8 (Foto: J. Kössner, Archiv Dr. Peter Standenat, etwa 1959 - 1960).

LG nord22