Autor Thema: Verlassenschaft  (Gelesen 6974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Verlassenschaft
« am: 05. August 2015, 19:29:26 »
Über ein paar Ecken wurde ich unlängst gebeten, eine Verlassenschaft zu begutachten. In einem großen Einfamilienhaus irgendwo in Niederösterreich ist der gesamte Dachboden zur Modelleisenbahnanlage ausgebaut. Die Anlage selbst ist schon jahrelang nicht mehr in Betrieb gewesen und gut eingestaubt, da wird wohl nichts übrig bleiben, als sie zu zerstören – vor allem, da sie keinerlei Norm folgt, die Verkabelung nicht dokumentiert und auch nicht mehr in Ordnung ist.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Schade drum, aber das ist auf lange Sicht das Schicksal jeder Heimmodellbahn, sofern sie nicht modular aufgebaut ist. Nun zum Wagenmaterial: Es gibt ca. 1.000 Lokomotiven und hunderte Waggons – hier zunächst einmal ein Überblick über einen kleinen Teil der Waggons. Leider ist nur bei sehr wenigen Exemplaren eine Originalverpackung erhalten geblieben. Die Wagen sind wohl alle, wie man in der Fachsprache der Modelleisenbahner sagt, "bespielt", aber im Großen und Ganzen vollständig und unbeschädigt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]



Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlassenschaft
« Antwort #1 am: 05. August 2015, 19:34:22 »
Weiter geht es mit den Lokomotiven. Die meisten wurden ihrer Originalverpackung beraubt und platzsparend in selbstgebastelten Kartons in Regalen aufbewahrt – fein säuberlich nummeriert und katalogisiert.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Leider gibt der Katalog aber keine Auskunft über Hersteller, Baujahr etc., sondern nur über das Vorbild (Eigentümer, Reihenbezeichnung) und die Polung. Viele der Loks sind nicht mehr im Originalzustand, sondern geringfügig verändert, einige sind zu Phantasiemaschinen umlackiert bzw. umgebaut worden. Der Durchschnittswert pro Exemplar dürfte sich also auch in Grenzen halten.

Ein paar Schmankerln sind allerdings doch dabei:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlassenschaft
« Antwort #2 am: 05. August 2015, 19:38:56 »
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Nun dazu die Fragen: Kennt sich hier jemand mit solchen Dingen aus und kann ungefähr abschätzen, welchen Verkaufswert die hier abgebildeten Sachen haben bzw. ob so etwas überhaupt verkäuflich ist?* Falls ja, wo bietet man das am besten an? Modellbahnklubs? Tauschbörsen? Ebay?

Die Leute, denen das Haus gehört, haben es nicht so eilig mit dem Ausräumen des Dachbodens, die Sammlung muss also nicht schnell verschleudert werden. Für alle Tipps und Hinweise bin ich dankbar!

*) Auf Modellbahnbörsen habe ich eher das Gefühl, die Leute sind froh, wenn sie ihre Sachen nicht verkaufen!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9312
Re: Verlassenschaft
« Antwort #3 am: 05. August 2015, 19:56:43 »
Bei Tauschbörsen wäre ich auch vorsichtig. Da nach den Foto bei vielen Modellen auch auf Kleinbahn tippe, würde ich es einmal den Artikel auch unter www.kleinbahnsammler.at zu veröffentlichen. Bei Vereinen wirst du eher kein glück haben, da die Mitglieder wenn überhaupt nur einzelne Wagen haben will. Und eine Gesamtabnahme von Vereinen ist da eher unüblich, da ich aus eigner Erfahrung weis, dass auf Clubeigenen Fahrtagen seitens der Besucher das Kaufinteresse eher gering ist.

Auch eine Möglichkeit ist, die Modelle bei Händler in Kommission zu geben. Da entscheidet man selbst für den Preis. Da könnte ich zum Beispiel den Modellbahndiskont auf der Breitenfurter Straße anbieten.

Für die Anlage glaube ich jedoch, das da nur mehr der Mistplatz ein Interesse hat.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10741
Re: Verlassenschaft
« Antwort #4 am: 05. August 2015, 20:17:31 »
Mein Schwiegervater hat Modellbahn-Verlassenschaften aufgekauft. Ich hab vor vielen Jahren (in den Achzigern) nach seinem Tod mehrere Kartons (zusammen ca. 1/4 - 1/3 Kubikmeter) Waggons, Loks und Gleise ins Dorotheum getragen. Der Übernehmende hat zu mir gesagt, er stellt da einige Partien zusammen - ein paar Monate danach hab ich dann knapp 30.000 Schilling abgeholt. Family ist die Lade runtergefallen.

Heutzutage wird es so was kaum mehr spielen, aber vielleicht....
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5600
    • www.tramway.at
Re: Verlassenschaft
« Antwort #5 am: 05. August 2015, 21:00:56 »
Oweh, das meiste schaut nach Kleinbahn aus, da gibts nur wenige etwas wertvollere Modelle (Blauer Blitz mit Papierfaltenbalg und "Diamanten"-Scheinwerfern, oder die 12er). Die anderen Lok-Modelle sehen auch veraltet aus. Die Plastikhäuser kannst fast direkt entsorgen, ausser, du tust dir was mit Preisen bis 5 Euro an. Gleismaterial = Schrott, modernere elektronische Komponenten könnte man auslösen, dürfte aber eine Analoganlage sein. Ja, ein Drama ist sowas immer, da steckt jemand sein Herzblut und jede Menge Geld rein, und es ist defacto Müll.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7920
Re: Verlassenschaft
« Antwort #6 am: 05. August 2015, 23:04:03 »
Ich würd eventuell auf Willhaben.at ein Inserat stellen. Kost' nix und es erwachsen auch keinerlei Verpflichtungen daraus, aber es kann auch nix schaden. Vielleicht meldet sich ja wer, der einiges davon kauft.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 390
Re: Verlassenschaft
« Antwort #7 am: 05. August 2015, 23:58:28 »
Ich würde jemanden kennen, der eventuell Interesse an einigen Waggons haben könnte.

Sind die Gleise fix auf irgendeine Grundplatte geschraubt oder geklebt? Kann man die deiner Einschätzung nach gut abbauen? Dann könnt ich ebenfalls jemanden kennen, der Interesse haben könnte.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlassenschaft
« Antwort #8 am: 06. August 2015, 09:30:01 »
Danke für alle eure Kommentare und Anregungen, ich werde das einmal so an die Besitzer der Anlage weitergeben.

Sind die Gleise fix auf irgendeine Grundplatte geschraubt oder geklebt? Kann man die deiner Einschätzung nach gut abbauen? Dann könnt ich ebenfalls jemanden kennen, der Interesse haben könnte.

Keine Ahnung, das müsste ich mir erst anschauen. Da die Gleise nicht eingeschottert sind, gehe ich aber davon aus, dass man sie relativ leicht abmontieren kann.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

50.35

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Verlassenschaft
« Antwort #9 am: 28. Mai 2016, 19:34:49 »
Servus958,
mir als HO-Bahner hoat bei dem traurigen Anblick das Herz geblutet!So schönes Rollmaterial so seinem traurigen Schicksal zu überlassen, stimmt mich ganz traurig, zumal wirkliche Raritätnen dabei sind(z.B. die Piko-Dampflok,BR 41, wenn ich die Beschriftung richtig entziffern konnte) Genau nach dieser
Maschine und der Märklin-Rc 10 bin ich schon lange hinterher!
Vielleicht kannst du mit den Leuten, die diesen Nachlaß verwalten, Kontakt aufnehmen und fragen, ob sie die beiden Maschinen auch verschenken.
Du kannst ihnen auch mittteilen, daß diese Maschinchen bei mir in den besten Händen sind und ich sie hegen undpflegen werde, als wären sie meine eigenen!!!
Liebe Grüße
Erwin

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlassenschaft
« Antwort #10 am: 28. Mai 2016, 21:29:14 »
Momentan ist die ganze Sache noch in Schwebe. Die Anlage wird vermutlich erst abgetragen, wenn die Hausrenovierung beim Dachboden angelangt ist. Das kann noch dauern. Verschenkt wird jedenfalls nichts – wenn du vernünftige Angebote machen kannst, werde ich sie gern weiterleiten.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7920
Re: Verlassenschaft
« Antwort #11 am: 28. Mai 2016, 22:23:28 »
Verschenkt wird jedenfalls nichts – wenn du vernünftige Angebote machen kannst, werde ich sie gern weiterleiten.
Zuerst begeistert schreiben, was das für Raritäten sind, und sie dann geschenkt haben wollen - naja warum nicht, Frechheit siegt  >:D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlassenschaft
« Antwort #12 am: 28. Mai 2016, 22:32:12 »
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Verlassenschaft
« Antwort #13 am: 28. Mai 2016, 23:44:11 »
Zuerst begeistert schreiben, was das für Raritäten sind, und sie dann geschenkt haben wollen - naja warum nicht, Frechheit siegt  >:D
Ich nehme nicht an, dass böse Absicht dahintersteckt, sondern eher, dass 50.35 den Ursprungspost wegen der vielen Bilder nur flüchtig gelesen hat und den ersten Satz bezüglich "Anlage zerstören" in seinem Kopf auch auf die Wagen ausgedehnt hat. :)

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14820
Re: Verlassenschaft
« Antwort #14 am: 29. Mai 2016, 00:43:42 »
Frechheit siegt  >:D

Nicht immer. 8)
He, geschenkt nehm' ich das auch!  :up:  ;)  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!