Autor Thema: Linie 39 (1907-1970)  (Gelesen 117169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5286
    • www.tramway.at
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #30 am: 14. Juli 2011, 23:19:16 »
und dann nicht das Herz gehabt zu schneiden.

und gut wars :-) WOW! Die waren ja damals - äh - recht ambitioniert unterwegs... das muss ja ein Lärmspektakel gewesen sein...
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7032
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #31 am: 14. Juli 2011, 23:49:58 »
und dann nicht das Herz gehabt zu schneiden.

und gut wars :-)
Wirklich irritiert hat mich eigentlich nur eine Szene recht am Anfang wo der Zug sich auf die Kamera zubewegt, dann sich der Blickwinkel ändert und der Zug noch ganz kurz von der Kamera wegfahrt - diesen Schnipsel hätte ich vermutlich herausgeschnitten.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #32 am: 14. Juli 2011, 23:56:02 »
Wirklich irritiert hat mich eigentlich nur eine Szene recht am Anfang wo der Zug sich auf die Kamera zubewegt, dann sich der Blickwinkel ändert und der Zug noch ganz kurz von der Kamera wegfahrt - diesen Schnipsel hätte ich vermutlich herausgeschnitten.
... und der Radfahrer, der den Kameramann angrinst :D

Kann eigentlich einer der Älteren hier (no offense) den Fotografen beim Hinunterfahren, der blitzschnell die Kamera wechselt, identifizieren? Damals war der Kreis der "Süchtler" ja noch überschaubarer...
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #33 am: 15. Juli 2011, 00:36:08 »
Kann eigentlich einer der Älteren hier (no offense) den Fotografen beim Hinunterfahren, der blitzschnell die Kamera wechselt, identifizieren? Damals war der Kreis der "Süchtler" ja noch überschaubarer...

Nicht mit Sicherheit. Es könnte aber der heutige 1. Vizepräsident des VEF gewesen sein.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29981
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #34 am: 15. Juli 2011, 09:36:42 »
Nicht mit Sicherheit. Es könnte aber der heutige 1. Vizepräsident des VEF gewesen sein.
Den Eindruck hatte ich eigentlich auch.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7032
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #35 am: 15. Juli 2011, 11:36:45 »
Nicht mit Sicherheit. Es könnte aber der heutige 1. Vizepräsident des VEF gewesen sein.
Den Eindruck hatte ich eigentlich auch.
*anschließ*
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #36 am: 20. September 2011, 22:54:45 »
Hier ist der stadtinnere Teil der 39er-Mitfahrt, viel Spaß!

Fahrt mit dem 39er 1/2
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4973
  • Bösuser
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #37 am: 21. September 2011, 08:42:58 »
Ein Zug der Linie 39 bestehend aus einem G Triebwagen und dem Beiwagen p 1111 in der Billrothstraße im September 1936.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29981
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #38 am: 21. September 2011, 13:20:37 »
Kanalbau, nehme ich an?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6475
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #39 am: 21. September 2011, 15:29:07 »
Kanalbau, nehme ich an?
Und das in reiner Handarbeit mit Schaufeln. :o

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10216
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #40 am: 21. September 2011, 18:17:05 »
Scheint ein bischen mehr als Kanalbau gewesen zu sein - sind doch auch die Gleise offen.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

matto

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #41 am: 21. September 2011, 18:42:39 »
Meines Wissens hat man damals die Billrothstraße verbreitert, um daraus eine taugliche Zubringerstrecke zur neuen Höhenstraße zu machen.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6475
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #42 am: 22. September 2011, 17:02:04 »
Scheint ein bischen mehr als Kanalbau gewesen zu sein - sind doch auch die Gleise offen.
Da wurden eben gleich mehrere Arbeiten auf einmal gemacht.

P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #43 am: 03. Januar 2012, 14:44:44 »
Kennt jemand schon folgendes Video:

Unfall der Linie 39
pro Tram

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Linie 39 (1907-1970)
« Antwort #44 am: 03. Januar 2012, 15:15:30 »
Ja, das befindet sich auch im eigenen Thread zum Unfall: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=785.0
Mit uns kommst du sicher... zu spät.