Autor Thema: Linie 11 (1923-1974)  (Gelesen 120304 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 914
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #15 am: 25. April 2012, 11:07:14 »
Die Linie 11 war längst nicht mehr in Betrieb, als letztes Relikt gab es noch einen Auslegermast bei der hinteren Einfahrt in den Bhf vorgarten.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3414
  • Halbstarker
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #16 am: 25. April 2012, 13:15:08 »
Die Linie 11 war längst nicht mehr in Betrieb, als letztes Relikt gab es noch einen Auslegermast bei der hinteren Einfahrt in den Bhf vorgarten.

Schön!  :up:
Die Masten in der Stadionschleife sahen auch so aus und standen auch noch lange nach der 21er-Einstellung dort.  :lamp:

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27274
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #17 am: 15. Juli 2012, 14:35:11 »
U.a. der Tod des 11ers (hier mit B 99), das ÖBB-Verbindungsgleis in der Engerthstraße...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

(Foto: Kabelka, 29.12.1973)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Z-TW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1356
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #18 am: 15. Juli 2012, 17:59:44 »
Ein wenig OT: Relikte des Freigeländes des Bhf. Vorgarten gibt es noch auf Höhe der ehem. Autobusgarage, nunmehr Hofer-Supermarkt: Ein paar Oberleitungsmaste und Gleisreste.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30111
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #19 am: 15. Juli 2012, 18:41:37 »
Ein wenig OT: Relikte des Freigeländes des Bhf. Vorgarten gibt es noch auf Höhe der ehem. Autobusgarage, nunmehr Hofer-Supermarkt: Ein paar Oberleitungsmaste und Gleisreste.
Was, noch immer? Ich dachte, diese letzten Reste wären schon seit Monaten der vorgesehenen Bebauung gewichen. :o
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

michael-h

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 195
    • Michael Heussler Photography
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #20 am: 15. Juli 2012, 21:55:41 »
Hier ein paar Netz-Fundstücke:

Zunächst 3 Fotos eines unbekannten Fotografen aus dem Jahr 1965 (auch das genaue Datum ist unbekannt):

Z 4201 beim Stadion. Faszinierend die fast völlig unbebaute Umgebung und der Lokalbahn-Charme der schönen Oberleitungsmasten:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Z 4201 und Z 4236 begegnen sich ebenfalls beim Stadion:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Z 4206 an der gleichen Stelle - die Veränderung des Stadtbildes ist unglaublich...
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die nächsten Aufnahmen stammen von Kurt Rasmussen, der Ende der 60er und in den 70er-Jahren faszinierende und qualitativ hochwertige Aufnahmen der Wiener Straßenbahn gemacht hat:

Der Solo-Triebwagen B 53 in der Engerthstraße am 13. Juni 1971:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Vor dem Bhf. Vorgarten auf der Engerthstraße wurde der Z 4208 im August 1969 im Bild festgehalten:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am 26. August 1969 steht der Z 4208 in der Endstation am Friedrich-Engels-Platz zur Abfahrt bereit:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der eingleisige Streckenabschnitt in der Engerthstraße entlang des Bhf. Vorgarten mit dem Z 4216 am 27. August 1969:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

LG Michi

Wattman

  • Gast
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #21 am: 16. Juli 2012, 06:41:58 »
Kiloweis' Z-Fotos in Farbe - toll! :up:
War das Rot in den letzten Betriebsjahren der Z wirklich schon so "schmutzig"?

Z-TW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1356
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #22 am: 16. Juli 2012, 09:29:55 »
Kann mich dem Wattman nur anschließen - und für mich sind mit diesen Bildern schöne Jugenderinnerungen verbunden!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30111
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #23 am: 22. Juli 2012, 19:39:45 »
Ein wenig OT: Relikte des Freigeländes des Bhf. Vorgarten gibt es noch auf Höhe der ehem. Autobusgarage, nunmehr Hofer-Supermarkt: Ein paar Oberleitungsmaste und Gleisreste.
Was, noch immer? Ich dachte, diese letzten Reste wären schon seit Monaten der vorgesehenen Bebauung gewichen. :o
Angespornt von diesem Hinweis habe ich mich heute ins Nordbahnhofgelände begeben und Ecke Vorgartenstraße/Krakauer Straße die letzten Reste abgelichtet.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Das letzte Gleis des Bahnhofs Vorgarten ist kaum noch erkennbar. Es beginnt vor dem Kran bei der Palette mit Zementsäcken, führt gerade nach vor und macht im Bildvordergrund einen Bogen Richtung Bildmitte. Rechts im Bild sind Baucontainer mit Holzüberdachung zu sehen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Rechts von diesen Containern stehen zwei verrostete Tramwaymasten, die sogar noch eine allerletzte Aufgabe zu erfüllen haben. Die Bauarbeiter haben sie nämlich benutzt, um ein Kabel aufzuhängen, das die Beleuchtung der Werbetafeln am oberen Bild speist.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3687
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #24 am: 14. September 2013, 11:08:54 »
Linie 11 mit einem Z, vermutlich Elderschplatz . Foto Collection Amtuir.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27274
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #25 am: 14. September 2013, 11:28:38 »
Ja, das ist sicher am Elderschplatz. Die Strecke nach links ist der 21er Richtung Praterstern, die Blickrichtung ist in die Engerthstraße Richtung Praterstraße. Lustigerweise gab es genau die Gleise, wo der Zug fährt, noch bis ganz zum Schluss als Teil der Kafkaschleife. In der Baulücke steht heute ein Gemeindebau, der genau in die Zeit passt.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6536
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #26 am: 14. September 2013, 12:06:36 »
In der Baulücke steht heute ein Gemeindebau, der genau in die Zeit passt.
Ja, und der eher hässliche Ostblock-Plattenbau am rechten Bildrand ist auch gerade in Rohbau. 8)

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #27 am: 14. September 2013, 12:14:46 »
. . ., die Blickrichtung ist in die Engerthstraße Richtung Praterstraße.
Egal, wie sehr man den Schweif blicken, äh, den Blick schweifen läßt, von der Engerthstraße aus wird man die Praterstraße nicht erspähen.  :P

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27274
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #28 am: 14. September 2013, 12:34:36 »
. . ., die Blickrichtung ist in die Engerthstraße Richtung Praterstraße.
Egal, wie sehr man den Schweif blicken, äh, den Blick schweifen läßt, von der Engerthstraße aus wird man die Praterstraße nicht erspähen.  :P
Lassallestraße natürlich  :-[
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Linie 11 (1923-1974)
« Antwort #29 am: 14. September 2013, 13:33:16 »
eigentlich natürlich Ausstellungs str.