Autor Thema: [UZ] Straßenbahn Taschkent  (Gelesen 14586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15238
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #15 am: 24. Januar 2013, 14:09:04 »

Das ist das Modell 71-619. Eine echte Katastrophe. Ein russisches Produkt, designmäßig aus den 1970ern . . . .
Das Fahrzeug mag zwar unbrauchbar sein, aber "designmäßig" ist es dem ULF durchaus gleichzusetzen!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7099
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #16 am: 24. Januar 2013, 14:41:25 »
Also optisch erinnert mich das Ding viel eher an einen T als an einen Konstal.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11441
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #17 am: 24. Januar 2013, 18:36:57 »
zumindest ein Photo kann ich beitragen ...
Sorry wenn ich das so sagen muß, aber das Etwas ist genauso hässlich wie ein Konstal.

Ich find, es schaut besser aus als die Straßenbahnen in Reims - deren Front schaut ja aus wie die Schnauze von einem Pekinesen.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9548
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #18 am: 24. Januar 2013, 23:10:42 »
Nein die heben nicht solch hässliche Stromabnehmer, das tut in meinen Augen richtig weh.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11441
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #19 am: 24. Januar 2013, 23:24:33 »
Irgendwie liegen die Stromabnehmer außerhalb meines Betrachtungshorizont - wenn du den einmal ausblendest?

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9548
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #20 am: 24. Januar 2013, 23:36:52 »
Irgendwie liegen die Stromabnehmer außerhalb meines Betrachtungshorizont - wenn du den einmal ausblendest?

Hannes
Leider sticht der mir zu sehr ins Auge, als das ich ihn ausblenden könnte.  :'(
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8057
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #21 am: 25. Januar 2013, 08:18:30 »
Aber immerhin werden noch Wagen gebaut. Ich weiß nicht, ob nicht eingie Netze in Russland deutlich kleiner Wären bzw. gar nicht mehr existieren würden, gäbe es keine KTM-19, da die KTM-5 zumindest Teilweise ersetzt werden müssen.
Natürlich hast du recht! Nachdem man in Russland fast 20 Jahre nicht in die Straßenbahn investiert hatte, ist der KTM-19 sozusagen als Brandlöscher zu sehen. Günstiger und schnell verfügbarer Ersatz für die Ruinen, die sonst so unterwegs sind. Wobei witzigerweise die 1960er/70er Tatra T3 in Russland und der Ukraine deutlich besser in Schuss wirken als die KTM-5 und Tatra T6 aus den 1980er-Jahren. Kennt man auch aus Wien - der E1 wirkt trotz des höheren Alters irgendwie solider als der E2.

Trotzdem finde ich es schade, dass man in Russland so an alter Technik festhält. Mit der notwendigen Erneuerung des Fuhrparkes könnte man ja auch gleich moderner werden. Also längere Wagen, (Teil-)Niederflur usw.

Aber in Russland werden eh Niederflurwagen gebaut (in St.Petersburg für St.Petersburg), auch die Weißrussen bauen einen Niederflurwagen. Einen davon habe ich im Testbetrieb erlegt und das Foto ist im Minsk-Thread. Auch die Ukraine hätte sicher Potential, moderne Straßenbahnen zu bauen.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Polenkorrespondent
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #22 am: 13. Februar 2013, 23:07:17 »
Einen relativ aktuellen Netzplan habe ich hier gefunden:

http://transphoto.ru/photo/480516/
po sygnale odjazdu nie wsiadac

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7099
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #23 am: 05. November 2015, 10:37:12 »
Tashkent hatte im Oktober 2013 schon einige Vario LF im Einsatz (den Wagennummern nach zu urteilen zwei Serien) und der Betrieb scheint den Fotos nach ganz gut zu laufen. Laut dem Bericht wurden einige Strecken in der Innenstadt im Zuge des U-Bahn-Baus eingestellt (woher kennen wir das?), aber dafür auch Strecken neu gebaut.

Schräg finde ich, dass die KTM-19 offenbar LED-Zielanzeigen haben und die Vario LF dafür Steckschilder oder Rollbänder im "und zurück"-Design.

https://www.sparvagssallskapet.se/forum/viewtopic.php?f=17&t=36848
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Polenkorrespondent
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #24 am: 30. März 2016, 10:50:46 »
Laut folgendem Artikel soll die Straßenbahn bis Jahresende komplett eingestellt werden.

http://transphoto.ru/city/221/

po sygnale odjazdu nie wsiadac

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6135
    • www.tramway.at
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #25 am: 30. März 2016, 14:37:07 »
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8057
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #26 am: 30. März 2016, 14:37:08 »
Laut folgendem Artikel soll die Straßenbahn bis Jahresende komplett eingestellt werden.

http://transphoto.ru/city/221/

Das wird denen eines Tages hoffentlich leid tun!  :bh:

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31888
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #27 am: 30. März 2016, 17:00:13 »
Laut folgendem Artikel soll die Straßenbahn bis Jahresende komplett eingestellt werden.

http://transphoto.ru/city/221/

Autsch:
http://www.railjournal.com/index.php/light-rail/tashkent-tram-network-to-close.html

Zitat: Removing tram lines will enable the city to widen some of its roads.

Die sind uns bedingt durch den Ostblock entwicklungstechnisch ein halbes Jahrhundert hinten nach, machen aber exakt dieselben Fehler wie unsere damaligen Verkehrsplaner. :fp:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Polenkorrespondent
Re: [UZ] Straßenbahn Taschkent
« Antwort #28 am: 30. März 2016, 18:11:53 »
Laut folgendem Artikel soll die Straßenbahn bis Jahresende komplett eingestellt werden.

http://transphoto.ru/city/221/

Autsch:
http://www.railjournal.com/index.php/light-rail/tashkent-tram-network-to-close.html

Zitat: Removing tram lines will enable the city to widen some of its roads.

Die sind uns bedingt durch den Ostblock entwicklungstechnisch ein halbes Jahrhundert hinten nach, machen aber exakt dieselben Fehler wie unsere damaligen Verkehrsplaner. :fp:

Wobei man aber dazu sagen muss, dass viele Strecken wirklich in schlechtem Zustand sind. Auch in den Wagenpark wird selten investiert, insofern wundert es mich, dass in Taschkent Vario-Garnituren verkehren. In den meisten ex-sowjetischen Betrieben gibt es nur KTM-5 und eventuell KTM-19 und nichts Modernes. Nicht einmal Tatras gibt es in vielen Betrieben. Die Marschrutka gräbt der Straßenbahn zusäztlich das Wasser ab und Fahrgäste steigen auf die unbequemeren aber schnelleren Minibusse um.
po sygnale odjazdu nie wsiadac