Autor Thema: Verlängerung Linie D  (Gelesen 160452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3636
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #930 am: 07. Mai 2019, 08:05:08 »
Nachdem da zur genüge Umlaufgitter kommen, wird das keine Feuerwehrzufahrt werden.

Ich verstehe aber das Problem nicht. Viele Betriebe haben unter dem Rasengleis eine Betonplatte, also versiegelte Flächen. Die Wiener Linien machen das zum Glück anders, und bei einer solchen Bauweise ist ein Wechsel des Fundaments doch nichts außergewöhnliches? ???

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10047
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #931 am: 07. Mai 2019, 08:10:27 »
Nachdem da zur genüge Umlaufgitter kommen, wird das keine Feuerwehrzufahrt werden.

Ich verstehe aber das Problem nicht. Viele Betriebe haben unter dem Rasengleis eine Betonplatte, also versiegelte Flächen. Die Wiener Linien machen das zum Glück anders, und bei einer solchen Bauweise ist ein Wechsel des Fundaments doch nichts außergewöhnliches? ???

Auch wenn dort jetzt einmal Umlaufgitter kommen. Deshalb kann man trotzdem den Übergang so auslegen, dass ggf. die Feuerwehr drüber fahren kann. Denn sollte es zu einem Großbrand kommen, dann ist so ein Umlaufgitter für die Feuerwehr das geringste Hindernis.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Der Reisende

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 224
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #932 am: 07. Mai 2019, 09:59:33 »
Warum, warum, warum...?!?!?

Warum ändert man für eine Querung (?) den ganzen Unterbau, das ist eine vorprogrammierte Bruchstelle. Warum macht man das nicht einfach so wie in so vielen anderen Betrieben....

Nach dem dritten Bild ist die Betonplatte doch bereits gerissen.  :o
Auch auf dem 9. Bild zieht sich ein Riss durch die Betonplatte.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5015
  • romani ite domum!
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #933 am: 07. Mai 2019, 11:59:01 »
Warum, warum, warum...?!?!?

Warum ändert man für eine Querung (?) den ganzen Unterbau, das ist eine vorprogrammierte Bruchstelle. Warum macht man das nicht einfach so wie in so vielen anderen Betrieben....

Nach dem dritten Bild ist die Betonplatte doch bereits gerissen.  :o
Auch auf dem 9. Bild zieht sich ein Riss durch die Betonplatte.

Da kommen eh nochmal 40cm Beton drauf aber wozu eigentlich? Mit was will man da drüber fahren? Braunkohlebagger?
Im Endzustand sind das mittig vom Gleis gut und gerne 80cm Beton. Da kann die ganze Löschbereitschaft übereinander gestapelt drauf stehen.

Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Taurus

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 237
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #934 am: 07. Mai 2019, 12:39:26 »
Also ich hätte den Beton der längs unter den Schienen läuft durchgängig betoniert und nicht für den Übergang unterbrochen.
Dann hat man für die Schienen einen durchgängigen Verlauf.


Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1004
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #935 am: 23. Mai 2019, 13:58:10 »
Ein paar Impressionen vom gestrigen Mittwoch:

Wagenbeweger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 514
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #936 am: 30. Mai 2019, 10:30:44 »
Mir ist zu Ohren gekommen, dass in der Wendeschleife irgendetwas mit dem Gleisradius nicht gepasst hat. Angeblich wäre da der Beiwagen abgerissen und die Gleise mussten oder müssen neu gemacht werden. Kann vielleicht jemand dieses Gerücht verifizieren oder zerstreuen?

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1053
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #937 am: 30. Mai 2019, 11:11:09 »
Also das glaub ich Mal nicht. Hat sich da eventuell wieder ein gewisser User aus Facebook ausgelassen (sowie mit dem Flexity 303)? Ich glaube es ist noch nicht einmal eine Oberleitung in der Schleife gespannt, wie sollte also da ein Zug mit Beiwagen reinfahren.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1004
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #938 am: 30. Mai 2019, 11:15:34 »
Nachdem die Oberleitung in der Schleife noch nicht montiert ist, glaube ich nicht, dass man bereits eine Garnitur durchgezogen hat.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1004
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #939 am: 31. Mai 2019, 12:44:45 »
Anbei ein kleines Statusaupdate von heute Vormittag!
Die Schalung für das Streckengleis Richtung Nußdorf im Haltestellenbereich beim Schulcampus ist fertiggestellt, an der Armierung des Bogens in die Antonie Alt-Gasse wird gearbeitet. Im Gegensatz zu den geraden Streckenteilen ist hier Handarbeit gefragt.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1004
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #940 am: 19. Juni 2019, 17:39:27 »
Rasend viel hat sich in den vergangenen 3 Wochen nicht getan:

Hauptbahnhof

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1611
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #941 am: 19. Juni 2019, 17:43:53 »
Danke für deine regelmäßigen Updates. Auch wenn nicht immer eine große Diskussion daraus resultiert, gibt es wohl viele User hier, die den Baufortschritt anhand aktueller Fotos in diesem Thread mitverfolgen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31526
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #942 am: 19. Juni 2019, 17:48:51 »
Auch wenn nicht immer eine große Diskussion daraus resultiert, gibt es wohl viele User hier, die den Baufortschritt anhand aktueller Fotos in diesem Thread mitverfolgen.

Ja, selbstverständlich. Das zeigen auch die jeweils unterhalb angeschriebenen Zugriffszahlen der Bilder.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2133
  • Der Bushase
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #943 am: 19. Juni 2019, 19:51:01 »
Schön wäre es noch, wenn man bei der Eröffnung den D endlich umbenennt.

Linie 25/26

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 113
  • 100. Beitrag im Tramwayforum!
Re: Verlängerung Linie D
« Antwort #944 am: 19. Juni 2019, 20:10:51 »
Schön wäre es noch, wenn man bei der Eröffnung den D endlich umbenennt.
Sicher nicht!
Der D-Wagen ist die einzige Buchstabenlinie, die noch korrekt ist!
Außerdem würde es die Leute nur verwirren.