Autor Thema: Linie L (1907-1959)  (Gelesen 58548 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15516
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #150 am: 09. September 2018, 15:45:42 »
Sollte bei der Stadtbahnstation Schottenring sein. Meine Annahme: Der Zug steht als zweiter in der Haltestelle, im Hintergrund sieht man das Haus Obere Donaustraße 59, ein Stückerl vom Schützenhaus sieht man auch (die rechte obere Ecke, welche das Erdgeschoß des Hauses in der Oberen Donaustraße verdeckt).
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #151 am: 17. November 2018, 19:50:48 »
G1 488 + m2 am Burgring bei der Eschenbachgasse (Foto: Dr. Werner Frank, Archiv Dr. Peter Standenat, 10.06.1951).

LG nord22

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3634
  • Halbstarker
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #152 am: 17. November 2018, 20:37:10 »
G1 488 + m2 am Burgring bei der Eschenbachgasse (Foto: Dr. Werner Frank, Archiv Dr. Peter Standenat, 10.06.1951).

Eine wenig gefällige Zugskomposition, aber über Bilder von Kobel-G freue ich mich trotzdem immer.  :)

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #153 am: 23. November 2018, 01:56:26 »
Ein prächtiger Dreiwagenzug mit G2 2012 + k1 (k2) + k1 (k2) in RDH/ Zollernsperggasse (Foto: Dr. Werner Frank, Archiv Dr. Peter Standenat, 16.03.1955).

LG nord22

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3138
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #154 am: 23. November 2018, 09:36:54 »
Erstaunlich viele Fahrgäste im Zug. War das die Anfangsstation?

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11696
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #155 am: 23. November 2018, 09:54:03 »
https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Linie_L meint, dass das nach einer Pause von knapp einem Jahr der zweite Tag war, an dem Rudolfsheim die Anfangs/Endstation an Werktagen war.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #156 am: 06. Dezember 2018, 14:27:04 »
H2 2187 + k5 am Franz-Josefs-Kai bei der Zelinkagasse (Foto: Archiv Dr. Peter Standenat). Die am 08.12.1957 aufgelassene Schleife Eßlinggasse existierte noch und der abgebildete Mercedes 180D wurde ab 02.1954 produziert, was eine ungefähre Datierung ermöglicht.

LG nord22

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3138
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #157 am: 06. Dezember 2018, 15:39:15 »
H2 2187 + k5 am Franz-Josefs-Kai bei der Zelinkagasse

Da im Hintergrund die Rossauer Kaserne zu sehen ist hätte ich eher die Kolingasse vermutet.

Wer Lesen kann ist im Vorteil, Franz-Josefs-Kai bei Zelinkagasse (und nicht umgekehrt) stimmt natürlich. Sorry! :-[

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #158 am: 11. Februar 2020, 19:27:11 »
H1 2192 + k2 339x beim Passieren der Kreuzung Mariahilfer Straße/ Gürtel (Foto: Ernst Wögerer, 1959). Der k2 hatte einen geraden Wagenrahmen, was bei dieser Type am Ende der Nutzungsdauer eher selten war. H1 2192 ex H 2182 wurde nach der Skartierung am 31.05.1962 in HP 6075 umgezeichnet; endgültige Ausmusterung am 15.12.1966 .

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #159 am: 26. Mai 2020, 22:55:32 »
Ein Personalfoto mit G1 880 + BW in der Anfangshaltesttelle Prater Hauptallee 1941. G1 880 wurde als Kriegsschaden per 07.07.1947 ausgemustert; dies dürfte die letzte Betriebsaufnahme dieses Wagens sein (Quelle: ebay).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #160 am: 01. August 2020, 23:07:38 »
H1 218x + k1 (k2) am Aspernplatz bei der Urania 1957 (Foto: J. Kössner, Archiv Dr. Peter Standenat).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10430
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #161 am: 02. August 2020, 22:48:25 »
Ein H2 + k1 (k2) Zug der Linie L wartet in RDH/ Zollernsperggasse auf die Abfahrt Richtung Rotundenbrücke (Foto: J. Kössner, Archiv Dr. Peter Standenat, etwa 1957).

LG nord22

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 599
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #162 am: 03. August 2020, 06:55:02 »
Die letzten 7 Bilder von dieser Linie, die ich nicht mehr erlebt habe, sind einfach ein Knüller! *seufz*
Ceterum censeo omnibusses esse delendos!

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1796
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #163 am: 03. August 2020, 09:22:16 »
Als Kind bin ich mit dem Vater mit dem L-Wagen öfters vom Schottenring nach Mariahilf gefahren. Natürlich hat er außer der Familie nichts fotografiert.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9837
Re: Linie L (1907-1959)
« Antwort #164 am: 03. August 2020, 11:27:50 »
Ein H2 + k1 (k2) Zug der Linie L wartet in RDH/ Zollernsperggasse auf die Abfahrt Richtung Rotundenbrücke (Foto: J. Kössner,

Wie wurde bei der Rotundenbrücke gewendet? In der 80er-Schleife? Oder wurde in der Schüttelstraße umgekuppelt?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")