Autor Thema: Stadtbahn Type N und N1  (Gelesen 41748 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9125
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #15 am: 12. März 2017, 15:23:50 »
Ist das auf dem letzten Bild (Linie G) wirklich nur ein Dreiwagenzug? Der dürfte für die Gürtelstrecke doch etwas unterdimensioniert gewesen sein.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31308
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #16 am: 12. März 2017, 16:38:46 »
Ist das auf dem letzten Bild (Linie G) wirklich nur ein Dreiwagenzug? Der dürfte für die Gürtelstrecke doch etwas unterdimensioniert gewesen sein.

Keineswegs, da die Hauptlast auf der Gürtelstrecke zu der Zeit vom Linienbündel GD/DG getragen wurde.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Wiener Schwelle

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 559
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #17 am: 12. März 2017, 16:57:57 »
Ist das auf dem letzten Bild (Linie G) wirklich nur ein Dreiwagenzug? Der dürfte für die Gürtelstrecke doch etwas unterdimensioniert gewesen sein.

Keineswegs, da die Hauptlast auf der Gürtelstrecke zu der Zeit vom Linienbündel GD/DG getragen wurde.
Und das waren 4 in der HVZ 8 Wagenzüge. Die Linie G fuhr mit 3 bzw. 6 Wagen, WD mit 5 bzw. 9 Wagenzüge, oder täusche ich mich?
Ebenso fuhr noch die Linie 8.

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1491
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #18 am: 12. März 2017, 20:19:16 »
Zitat aus dem Buch "Wiener Stadtbahn" (1988, S. 141):
Zitat
Ab 1967 wurden im Betrieb weitere Sparmaßnahmen eingeleitet, die Verschlechterungen im Platzangebot mit sich brachten. Tagsüber wurden die Züge der Linie G mit drei, der Rundlinien DG/GD mit vier und der Linie WD mit fünf Wagen geführt. Das war oft zuwenig und es kam streckenweise zu Überfüllungen.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9125
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #19 am: 13. März 2017, 08:45:52 »
Zitat aus dem Buch "Wiener Stadtbahn" (1988, S. 141):
Zitat
Ab 1967 wurden im Betrieb weitere Sparmaßnahmen eingeleitet, die Verschlechterungen im Platzangebot mit sich brachten. Tagsüber wurden die Züge der Linie G mit drei, der Rundlinien DG/GD mit vier und der Linie WD mit fünf Wagen geführt. Das war oft zuwenig und es kam streckenweise zu Überfüllungen.

Na, das bestätigt ja meine Einschätzung. Ich fand schon die Dreiwagenzüge des G/ relativ kurz, aber die pendelten wenigstens nur zwischen Heiligenstadt und Währinger Straße. Alleine wenn man sich anschaut, was sich beim Westbahnhof abspielt (und das war damals nicht viel anders) - umgelegt auf heute hieße das, einen T-Zweiwagenzug (bei genauer Rechnung sogar weniger) auf den Gürtel zu schicken. *)

*) Hat man ja einmal versuchsweise gemacht, aber dann schnell wieder bleiben lassen!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2069
  • Der Bushase
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #20 am: 13. März 2017, 09:20:33 »
Da fuhr halt am Gürtel noch der 8er...

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11046
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #21 am: 13. März 2017, 12:39:47 »
Alleine wenn man sich anschaut, was sich beim Westbahnhof abspielt (und das war damals nicht viel anders) - umgelegt auf heute hieße das, einen T-Zweiwagenzug (bei genauer Rechnung sogar weniger) auf den Gürtel zu schicken. *)

*) Hat man ja einmal versuchsweise gemacht, aber dann schnell wieder bleiben lassen!
Nicht nur versuchsweise, sondern nach Fahrplan lange Zeit im Abendverkehr - E6-c6-E6 bzw. T-c6-E6
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7203
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #22 am: 13. März 2017, 12:52:08 »
*) Hat man ja einmal versuchsweise gemacht, aber dann schnell wieder bleiben lassen!
T+T bzw. E6+c6+T waren noch in den 90ern auf der U6 der planmäßige Auslauf an Sonn- und Feiertagen. Später ist man eine zeitlang typenrein mit T-Dreiwagenzügen gefahren, ehe die Kurzzüge schließlich ganz abgeschafft wurden.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9125
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #23 am: 13. März 2017, 16:29:06 »
Alleine wenn man sich anschaut, was sich beim Westbahnhof abspielt (und das war damals nicht viel anders) - umgelegt auf heute hieße das, einen T-Zweiwagenzug (bei genauer Rechnung sogar weniger) auf den Gürtel zu schicken. *)

*) Hat man ja einmal versuchsweise gemacht, aber dann schnell wieder bleiben lassen!
Nicht nur versuchsweise, sondern nach Fahrplan lange Zeit im Abendverkehr - E6-c6-E6 bzw. T-c6-E6

Das waren aber alles Dreiwagenzüge! Ich habe von Zweiwagenzügen geschrieben.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5798
    • www.tramway.at
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #24 am: 13. März 2017, 16:36:18 »
Das waren aber alles Dreiwagenzüge! Ich habe von Zweiwagenzügen geschrieben.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1491
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #25 am: 13. März 2017, 17:02:41 »
Von User "WIENTAL DONAUKANAL" stammt das einzige mir bekannte Foto eines N1/n2-Zweiwagenzuges:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Einen solchen fast schon als entzückend zu bezeichnenden Minizug gab es natürlich nur im Verschub zu sehen. :D
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7203
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #26 am: 13. März 2017, 18:42:53 »
Das waren aber alles Dreiwagenzüge! Ich habe von Zweiwagenzügen geschrieben.
Hast du Antwort #22 nicht gelesen?

Als Anrainer der U6 müsstest du dich an die T-Zweiwagenzüge eigentlich erinnern können, die Mitte der 90er Usus waren. ;)

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3503
  • Halbstarker
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #27 am: 13. März 2017, 22:12:54 »


Ach schön! Die alten Masten und die alte Rampe nach Heiligenstadt noch in Betrieb.  :)

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9095
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #28 am: 13. März 2017, 22:33:54 »
Ein Vierwagenzug der Linie GD mit N1 2897 bei der Einfahrt in die Station Josefstädter Straße (Foto: John F. Bromley, 29.07.1973).

LG nord22

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9125
Re: Stadtbahn Type N und N1
« Antwort #29 am: 14. März 2017, 08:38:15 »
Das waren aber alles Dreiwagenzüge! Ich habe von Zweiwagenzügen geschrieben.
Hast du Antwort #22 nicht gelesen?

Als Anrainer der U6 müsstest du dich an die T-Zweiwagenzüge eigentlich erinnern können, die Mitte der 90er Usus waren. ;)

Ich kann mich zwar nicht daran erinnern, bezweifle aber nicht, dass es sie gegeben hat (danke an Harald für das Foto). Trotzdem fasst ein T-Zweiwagenzug immer noch mehr Fahrgäste als ein N1-Dreiwagenzug. Und es mag sein, dass die T-Zweiwagenzüge am Abend ausgereicht haben, aber die N1-Dreiwagenzüge, die ja auch tagsüber im Einsatz waren, sicher nicht.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")