Autor Thema: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen  (Gelesen 21974 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1443
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #60 am: 09. Dezember 2020, 23:22:19 »
Ist die Zuglänge bei 220 m langen Bahnsteigen auf 200 begrenzt oder ist das "ca." eh großzügig genug? Ansonsten sorgt jeder Meter, den man rausholt, für wertvoll mehr Zeit für Erholung in der Kapazitätsfrage.

Die Bahnsteiglänge ist auch gleichzeitig exakt die maximal mögliche Zuglänge eines haltenden Personenzuges - zumindest, wenn man nach der derzeit gültigen Norm geht.

Was ich auch absurd finde. Selektive Türöffnung ist schon erfunden. Natürlich geht das nicht auf der Stammstrecke oder in Baden oder Korneuburg, aber warum das in Hetzmannsdorf-Wullersdorf auch so ein muss, finde ich weniger einleuchtend.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 946
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #61 am: 13. Dezember 2020, 15:26:34 »
Aufgrund der anhaltenden Probleme bei der Zulassung der Talent 3 schaut sich die ÖBB jetzt um eine Alternative um:

https://vorarlberg.orf.at/stories/3080095/?fbclid=IwAR3-FwX43tpWCi2X0Ht5XXtCrIEHb7soaVH6UwzjT8wlqDGAC9Q2AQW050A

Tunafish

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 447
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #62 am: 14. Dezember 2020, 14:50:56 »
@ Monorail

Die Entwicklung des Desiro HC mit einstöckigen Endwagen folgt der Einsicht, dass die Traktionsausrüstung so viel Platz braucht, dass im Endeffekt doppelstöckige, angetriebene Endwagen auch nicht mehr Kapazität bieten. Gut zu sehen bei den Stadler KISS, aber auch der Twindexx hat dasselbe Thema.

Im Endeffekt wird es also ziemlich egal sein.

Vom Desiro HC gibt es meines Wissens auch eine komplett doppelstöckige Variante. Die einstöckigen Endwagen sind hier wohl eher der Tatsache geschuldet, dass 76 cm Bahnsteighöhe & Doppelstock nicht wirklich gut harmonieren und so ein einfacher Weg zu größtmöglicher Barrierefreiheit gefunden wurde. Die Einstiege im Doppelstockbereich sind ja nur bedingt rollstuhlgeeignet.

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1897
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #63 am: 14. Dezember 2020, 16:38:47 »
@ Monorail

Die Entwicklung des Desiro HC mit einstöckigen Endwagen folgt der Einsicht, dass die Traktionsausrüstung so viel Platz braucht, dass im Endeffekt doppelstöckige, angetriebene Endwagen auch nicht mehr Kapazität bieten. Gut zu sehen bei den Stadler KISS, aber auch der Twindexx hat dasselbe Thema.

Im Endeffekt wird es also ziemlich egal sein.

Vom Desiro HC gibt es meines Wissens auch eine komplett doppelstöckige Variante. Die einstöckigen Endwagen sind hier wohl eher der Tatsache geschuldet, dass 76 cm Bahnsteighöhe & Doppelstock nicht wirklich gut harmonieren und so ein einfacher Weg zu größtmöglicher Barrierefreiheit gefunden wurde. Die Einstiege im Doppelstockbereich sind ja nur bedingt rollstuhlgeeignet.

Es gibt den Desiro Doubledeck und den Twindexx, vielleicht meinst Du den? Der Desiro HC hat so weit mir bekannt immer einstöckige Endwagen.

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Flexity Wien
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #64 am: 14. Dezember 2020, 21:47:11 »
Es gibt den Desiro Doubledeck und den Twindexx, vielleicht meinst Du den? Der Desiro HC hat so weit mir bekannt immer einstöckige Endwagen.
Von einem Desiro Doubledeck höre ich zum ersten Mal und auch Google verweist sofort auf den HC...
D 3XX

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1443
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #65 am: 14. Dezember 2020, 21:51:21 »
Es gibt den Desiro Doubledeck und den Twindexx, vielleicht meinst Du den? Der Desiro HC hat so weit mir bekannt immer einstöckige Endwagen.
Von einem Desiro Doubledeck höre ich zum ersten Mal und auch Google verweist sofort auf den HC...

Unter Desiro Doubledeck werden offenbar die RABe 514 der SBB für die Zürcher S-Bahn verstanden. Es würde mich wundern, wenn die jetzt noch zulassungsfähig wären und angeboten würde.

Das aktuelle Angebot ist der HC, und der hat nur einstöckige Endwagen.

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Flexity Wien
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #66 am: 14. Dezember 2020, 22:00:05 »
Von einem Desiro Doubledeck höre ich zum ersten Mal und auch Google verweist sofort auf den HC...
Unter Desiro Doubledeck werden offenbar die RABe 514 der SBB für die Zürcher S-Bahn verstanden. Es würde mich wundern, wenn die jetzt noch zulassungsfähig wären und angeboten würde.
Ok, danke. Wieder was gelernt.
D 3XX

Tunafish

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 447
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #67 am: 15. Dezember 2020, 01:17:40 »
Ich danke für die Korrektur; ich erinnere mich, von so einer Variante gelesen zu haben, finde auf die Schnelle aber auch keine Hinweise darauf. Da muss ich wohl Fahrzeugserien vermischt haben, oder es handelte sich lediglich um Spekulation.

Dass die "Kamelbuck"-Konstruktion aber auf 76 cm-Bahnsteige optimiert ist scheint mir recht eindeutig, die Promo-Website von Siemens bewirbt auch deutlich die Barrierefreiheit der Kopfwagen. Und für gemischte Netze sind auch Konstruktionen mit zwei Einstiegshöhen im Einsatz.

Aus persönlichem Interesse fände ich es jedenfalls interessant, diese Fahrzeuge auch hierzulande anzutreffen.

Tunafish

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 447
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #68 am: 06. Januar 2021, 13:55:39 »
Wenn man der Frau ung glauben darf werden es wohl Stadler-Züge: https://www.derstandard.at/story/2000122903655/endspurt-im-rennen-um-oebb-zuege

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33627
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #69 am: 06. Januar 2021, 15:31:46 »
Wenn man der Frau ung glauben darf werden es wohl Stadler-Züge: https://www.derstandard.at/story/2000122903655/endspurt-im-rennen-um-oebb-zuege

Da stellt sich die grundsätzliche Frage: Kann man gerade der glauben, wenn es um Eisenbahn geht?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 932
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #70 am: 06. Januar 2021, 17:32:46 »
Wenn man der Frau ung glauben darf werden es wohl Stadler-Züge: https://www.derstandard.at/story/2000122903655/endspurt-im-rennen-um-oebb-zuege

Da stellt sich die grundsätzliche Frage: Kann man gerade der glauben, wenn es um Eisenbahn geht?
Man kann getrost davon ausgehen, dass sie genauso von Wunschdenken und Halbwissen beeinflusst ist wie die Mehrzahl der twf-User. Mir fehlen in letzter Zeit die sachkundigen Beiträge des Users T1.

Bhf_Breitensee

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 121
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #71 am: 21. Januar 2021, 21:51:39 »
Anfang Feb gibt es am BVwG einen Termin bzgl der Ausschreibung der Dosto-Tw.

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1402
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #72 am: 28. Januar 2021, 21:47:19 »
Heute Früh stand ein Talent 3 - Triple beim Bahnhof Wien Hütteldorf
61218591

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1375
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #73 am: 28. Januar 2021, 21:49:48 »
Ursprünglich war noch ein 4. dabei! Der ging aber weiter nach Floridsdorf.
Die Nummern waren übrigen 4758 003, 010, 011 und 021.

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1402
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: ÖBB-Ausschreibung von 300 Nahverkehrszügen
« Antwort #74 am: 28. Januar 2021, 22:07:22 »
Ursprünglich war noch ein 4. dabei! Der ging aber weiter nach Floridsdorf.
Die Nummern waren übrigen 4758 003, 010, 011 und 021.

Und was geschieht mit diesen dreien?
61218591