Autor Thema: Hier kommt der Flexity  (Gelesen 212386 mal)

sg2001 und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5432
    • www.tramway.at
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1650 am: 01. Oktober 2018, 10:46:59 »
Für den Normalbetrieb ist eine Glocke aber die bessere Wahl, weil sie eben anders ist als eine Hupe und ein öffentliches Verkehrsmittel ankündigt. In Frankreich wurden übrigens die Busse mit (synthetischen) Glocken nachgerüstet, die bimmeln sich jetzt auf verstauten Kreuzungen den Weg frei, das ist wirksamer als eine weitere Hupe im Straßenlärm.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10429
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1651 am: 01. Oktober 2018, 11:51:27 »
Glocke als Räuminstrument ist was anderes als Hupe als Gefahrensignal. Mir geht es um eine starke Hupe als letztes MIttel, einen Unfall zu verhindern.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3321
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1652 am: 01. Oktober 2018, 13:09:06 »
Chancen dass das bei uns auch so passiert?

Weil die Leute auf eine andere Glocke besser achten  :fp: :fp: :fp: :fp: :fp: Die meisten sind geistig so abwesend, dass du eine Kanone hinter ihnen abschießen könntest und sie regieren nicht.

Probier es selbst aus, bevor du hier einfach unnütze Beiträge schreibst. Flexity neben T/T1 und probiere beide Läutewerke aus!

Fakt ist aber, dass viele Leute erst extrem spät, wenn überhaupt auf ein Läuten von einer Straßenbahn reagieren. Auf das wollte ich hinaus. Denn oft werden die Personen, wegen dem eigentlich Warnsignale abgegeben werden, erst von anderen Personen angesprochen. Dieses beobachte ich regelmässig.
Dir ist bekannt, wo sich das Lautsprecherlein beim ULF und das Läutewerk bei T/T1 befinden? Ob das wohl die Ursache sein könnte?
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8887
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1653 am: 01. Oktober 2018, 13:18:27 »
Chancen dass das bei uns auch so passiert?

Weil die Leute auf eine andere Glocke besser achten  :fp: :fp: :fp: :fp: :fp: Die meisten sind geistig so abwesend, dass du eine Kanone hinter ihnen abschießen könntest und sie regieren nicht.

Probier es selbst aus, bevor du hier einfach unnütze Beiträge schreibst. Flexity neben T/T1 und probiere beide Läutewerke aus!

Fakt ist aber, dass viele Leute erst extrem spät, wenn überhaupt auf ein Läuten von einer Straßenbahn reagieren. Auf das wollte ich hinaus. Denn oft werden die Personen, wegen dem eigentlich Warnsignale abgegeben werden, erst von anderen Personen angesprochen. Dieses beobachte ich regelmässig.
Dir ist bekannt, wo sich das Lautsprecherlein beim ULF und das Läutewerk bei T/T1 befinden? Ob das wohl die Ursache sein könnte?

Ich weis wo der Lautsprecher ist, aber auch bei einem E2 habe ich es immer wieder, dass die Glocke überhört wird. Daher glaube ich kaum, dass eine Glocke in einer anderen Tonlage etwas zur Verkehrssicherheit bringt.

Da bringt eventuell etwas, wenn man auf ein Intervall der Glockenschläge etwas verändert.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

4836er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1110
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1654 am: 01. Oktober 2018, 15:52:33 »
Chancen dass das bei uns auch so passiert?

Weil die Leute auf eine andere Glocke besser achten  :fp: :fp: :fp: :fp: :fp: Die meisten sind geistig so abwesend, dass du eine Kanone hinter ihnen abschießen könntest und sie regieren nicht.

Probier es selbst aus, bevor du hier einfach unnütze Beiträge schreibst. Flexity neben T/T1 und probiere beide Läutewerke aus!

Fakt ist aber, dass viele Leute erst extrem spät, wenn überhaupt auf ein Läuten von einer Straßenbahn reagieren. Auf das wollte ich hinaus. Denn oft werden die Personen, wegen dem eigentlich Warnsignale abgegeben werden, erst von anderen Personen angesprochen. Dieses beobachte ich regelmässig.
Dir ist bekannt, wo sich das Lautsprecherlein beim ULF und das Läutewerk bei T/T1 befinden? Ob das wohl die Ursache sein könnte?

Ich weis wo der Lautsprecher ist, aber auch bei einem E2 habe ich es immer wieder, dass die Glocke überhört wird. Daher glaube ich kaum, dass eine Glocke in einer anderen Tonlage etwas zur Verkehrssicherheit bringt.

Da bringt eventuell etwas, wenn man auf ein Intervall der Glockenschläge etwas verändert.

Nicht einmal Sturmläuten bringt bei manchen Personen etwas...Egal ob E1 Glocke, E2 Glocke, ULF oder Flexity Tonband oder Oldtimer Trittglocke...

Manche sind so derart in ihr Handy vertieft, dass sie einfach nichts anderes um sich wahrnehmen können. Die Besten sind die, die dann auch noch einen Kinderwagen vor sich herschieben...  ::)

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 972
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1655 am: 01. Oktober 2018, 20:57:30 »
Ihr habt ehrlich gesagt hier gerade eine sehr abstruse Diskussion.. nur weil einige Leute völlig von ihrer Umgebung losgelöst agieren (und das bestreitet ja keiner), isses ja net wurscht, was man da für ein Läutwerk dran montiert und wie es sich anhören soll oder nicht. Mit demselben Argument könnte ich sagen, "brauch'ma net" und montieren einen Bahnräumer vorne dran & alles fährt wie die U-Bahn durch die Stadt. Fertig. ::)
Völlig überzogen gesagt..  ;)

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8887
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1656 am: 02. Oktober 2018, 06:57:45 »
Um wieder zum eigentlichen Thema zu kommen.

Wenn jemand den Flexity fotografieren Will. Die Simmeringer Hauptstraße ist immer ein guter Tipp, da die Schulungen für dieses Fahrzeug in der HW stattfinden und somit auch die Ausfahrten von dort beginnen und enden.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1332
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1657 am: 02. Oktober 2018, 12:09:05 »
Ihr habt ehrlich gesagt hier gerade eine sehr abstruse Diskussion.. nur weil einige Leute völlig von ihrer Umgebung losgelöst agieren (und das bestreitet ja keiner), isses ja net wurscht, was man da für ein Läutwerk dran montiert und wie es sich anhören soll oder nicht. Mit demselben Argument könnte ich sagen, "brauch'ma net" und montieren einen Bahnräumer vorne dran & alles fährt wie die U-Bahn durch die Stadt. Fertig. ::)
Völlig überzogen gesagt..  ;)
Oder in die StVO sinngemäß 'reinschreiben: "Wer Süchtofonsüchtelt und nicht aufpasst, kann sich Schadenersatzansprüche und Kostenersatz durch Versicherung einrexen und in der Vitrine betrachten. Darüber hinaus muss der Süchtler auch noch durch sein Süchtofonsüchteln verursachte Schäden tragen."
Wenn man das durchzöge, wär' innerhalb von 2 Monaten ausgesüchtelt, jedenfalls auf der öffentlichen Straße.
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14546
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1658 am: 02. Oktober 2018, 12:57:14 »
Wennst' nachweislich "blind" durch die Gegend rennst, bist du eh selber schuld an einem Unfall und bekommst (eigentlich) nix und trägst auch alle Kosten; bzw. deine Haftpflichtversicherung, falls du eine hast! Wer durch Leichtsinn/Fahrlässigkeit einen Unfall oder allgemeinen Schaden verursacht, kann ruiniert sein bis ans Lebensende. Nur wenn man ihn erwischt natürlich!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4596
  • romani ite domum!
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1659 am: 02. Oktober 2018, 12:59:18 »
Ihr habt ehrlich gesagt hier gerade eine sehr abstruse Diskussion.. nur weil einige Leute völlig von ihrer Umgebung losgelöst agieren (und das bestreitet ja keiner), isses ja net wurscht, was man da für ein Läutwerk dran montiert und wie es sich anhören soll oder nicht. Mit demselben Argument könnte ich sagen, "brauch'ma net" und montieren einen Bahnräumer vorne dran & alles fährt wie die U-Bahn durch die Stadt. Fertig. ::)
Völlig überzogen gesagt..  ;)
Oder in die StVO sinngemäß 'reinschreiben: "Wer Süchtofonsüchtelt und nicht aufpasst, kann sich Schadenersatzansprüche und Kostenersatz durch Versicherung einrexen und in der Vitrine betrachten. Darüber hinaus muss der Süchtler auch noch durch sein Süchtofonsüchteln verursachte Schäden tragen."
Wenn man das durchzöge, wär' innerhalb von 2 Monaten ausgesüchtelt, jedenfalls auf der öffentlichen Straße.

Ach geh. Sicher nicht. Schau dir an wieviele Pfosten am Steuer eines KFZ mit ihrem Handy hantieren obwohl genau das passiert wenn sie dabei einen Unfall verursachen.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14546
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1660 am: 02. Oktober 2018, 13:02:22 »
In Deutschland werden nach einem Unfall die Handydaten ausgelesen!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

LH

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 131
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1661 am: 02. Oktober 2018, 13:21:08 »
Einer der wenigen Vorbildhaften Aspekte der Stockholmer Straßenbahn ist das Makrophon.

sheldor

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 583
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1662 am: 11. Oktober 2018, 12:58:58 »
Am 9.10.18 konnte ich zufällig den Flexity 302 beim Reumannplatz ablichten.

Hauptbahnhof

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1429
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1663 am: 11. Oktober 2018, 13:01:04 »
Anscheinend ist also D 302 wieder zurück vom Bombardier-Werk und dafür D 301 fortgeschickt worden.
Petition für den Erhalt der nö. Donauuferbahn: Unterschreibe JETZT!

Alex

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 945
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #1664 am: 11. Oktober 2018, 14:20:25 »
Optisch fällt ein Bahnräumer (?) und die orangenen Reflektoren auf.
Habe gestern auch schon gehört  dass 302 wieder unterwegs ist.