Autor Thema: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)  (Gelesen 4193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11202
http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/mainz/lastwagen-steckt-auf-schiersteiner-bruecke-fest/-/id=1662/did=18370124/nid=1662/1aycqs6/index.html

Der Schwertransporter hat sich am Dienstag in Deutschland auf der Schiersteiner Brücke festgefahren nachdem der Fahrer eine Abfahrt verpasst hat.

Die Schiersteiner Brücke war 2015 wochenlang wegen Einsturzgefahr gesperrt nachdem bei Bauarbeiten zum Neubau ein Brückenpfeiler verschoben wurde. Sie war dann für LKW gesperrt.
Die Reparatur ist seit Montag (also einen Tag vor dem Vorfall) erledigt, die feierliche Eröffnung kann aus Termingründen des wiw (was ich weiß) hessischen Ministerpräsidenten aber erst heute erfolgen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15133
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2016, 15:11:54 »
Solche überschweren und/oder überlangen Transporte gehören sowieso auf die Schiene und nicht auf die Straße!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ingenieur

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 63
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2016, 19:08:36 »
Solche überschweren und/oder überlangen Transporte gehören sowieso auf die Schiene und nicht auf die Straße!

Absolut!
Vor allem gibt es bei St&H ja schon einen fix fertigen Transportwagen, der extra für die Tramlinks angeschafft wurde:



Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10049
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2016, 19:17:10 »
Solche überschweren und/oder überlangen Transporte gehören sowieso auf die Schiene und nicht auf die Straße!

Bin schon gespannt, wie der Flexi in Wien geliefert wird. Und wenn er per LKW geliefert wird, wohin.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5017
  • romani ite domum!
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2016, 20:59:57 »
Einige T Wagen wurden per Bahn in die HW geliefert. Irgendwo hab ich mal ein Video gesehen.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Sonderzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 265
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2016, 06:17:40 »
Einige T Wagen wurden per Bahn in die HW geliefert. Irgendwo hab ich mal ein Video gesehen.

War mal bei Bahn TV zu sehen.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7068
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2016, 12:54:56 »
Solche überschweren und/oder überlangen Transporte gehören sowieso auf die Schiene und nicht auf die Straße!

Bin schon gespannt, wie der Flexi in Wien geliefert wird. Und wenn er per LKW geliefert wird, wohin.

HW wäre die logischste Lösung.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9441
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2016, 13:21:17 »
Mal eine Frage zum Threadtitel. Gabs etwa schonmal einen Ähnlichen Fall? ???
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11202
Re: Nächster Tramlink in Deutschland festgefahren
« Antwort #8 am: 30. Oktober 2016, 13:56:11 »
Mal eine Frage zum Threadtitel. Gabs etwa schonmal einen Ähnlichen Fall? ???
Nein, ich ärgere mich eh über den Titel - gemeint war: Nächster nach Gmunden kommender...
Wenn ich meinen Titel ändere, bleiben alle Antworten auf altem Titel - aber ich probiere es.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1053
Re: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)
« Antwort #9 am: 30. Oktober 2016, 17:55:24 »
Hier das Video zum Transport der U6:
https://www.youtube.com/watch?v=SMxDvxo1zd4

Kann mir sehr gut vorstellen, dass man die Flexity auf ähnliche Art liefern wird.

SheepJoe

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 135
Re: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2016, 20:20:22 »
Hier das Video zum Transport der U6:
https://www.youtube.com/watch?v=SMxDvxo1zd4

Kann mir sehr gut vorstellen, dass man die Flexity auf ähnliche Art liefern wird.

Da hat's mich griss'n: Stadlau und Lobau mit Betonung auf der ersten Silbe ::)

Harry

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)
« Antwort #11 am: 30. Oktober 2016, 20:35:57 »
Hier das Video zum Transport der U6:
https://www.youtube.com/watch?v=SMxDvxo1zd4

Kann mir sehr gut vorstellen, dass man die Flexity auf ähnliche Art liefern wird.

Wenn diese in der Donaustadt gebaut werden, dann bestimmt, aber wohin....??? In die Hauptwerkstätte...., dann wären mittels Strassenroller nach Kagran günstiger und dann selbstfahrend an den Bestimmungsbahnhof.

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)
« Antwort #12 am: 30. Oktober 2016, 20:39:24 »
Der Transport der Tramlink zu Stern & Hafferl wird wohl mit dem LKW billiger sein als mit der Bahn. Und solange dies so ist wird sich daran nichts ändern.

Der Flexity Wien wird wohl wie die T1 per Bahn von Bombardier in die HW geliefert. Nachdem diese Strecke nicht allzu lang ist wird es sicher nicht teuer sein. Die angesprochene Variante per LKW nach Kagran und dann auf der Schiene weiter hätte man ja auch bei den T1 machen können, ist aber meiner Meinung nach irgendwie umständlich.

Harry

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)
« Antwort #13 am: 30. Oktober 2016, 21:04:22 »
Der Transport der Tramlink zu Stern & Hafferl wird wohl mit dem LKW billiger sein als mit der Bahn. Und solange dies so ist wird sich daran nichts ändern.

Der Flexity Wien wird wohl wie die T1 per Bahn von Bombardier in die HW geliefert. Nachdem diese Strecke nicht allzu lang ist wird es sicher nicht teuer sein. Die angesprochene Variante per LKW nach Kagran und dann auf der Schiene weiter hätte man ja auch bei den T1 machen können, ist aber meiner Meinung nach irgendwie umständlich.

Vielleicht bekommen sie ja durch die Menge der Bahnen einen besonderen Preis, denn da kommt ja mehr als eine Bahn...

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Tramlink-Lieferung in Deutschland festgefahren (Titel geändert)
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2016, 21:29:03 »
Wobei wenn man die Flexity mit dem LKW nach Kagran karrt müssen die ja dann weiter geschleppt werden, solange das Fahrzeug nicht abgenommen wurde, oder?