Autor Thema: Baukosten Tokiostraße/26er  (Gelesen 1535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T2

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 5
  • Mit minus Acht durch die Nacht!
Baukosten Tokiostraße/26er
« am: 12. November 2016, 15:56:49 »
Hallo,

es ist ja hier im Forum anscheinend schon sehr bekannt, dass die Wiener Linien und die Stadt Wien es nicht so sehr mit Transparenz und Offenlegung der Ihnen anvertrauten Gelder haben. Manchmal hat man aber Glück und stößt auf Sachen...

Ich finde es eigentlich immer interessant, was eigentlich bei einem Straßenbahnbau so eigentlich Geld kostet :) Hier die Grobkostenabschätzung für die Linie 25 (Projekt Tokiostraße, Preisstand 2009). Kommuniziert wurden in den Medien damals 12 Mio. Euro, wie sich diese verteilen, lässt sich hier schön sehen.

Man entschuldige die schlechte Qualität, aber ich hatte leider keine Möglichkeit zum Scannen. Linie 26 folgt auch noch.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31676
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #1 am: 12. November 2016, 16:36:27 »
Quelle dieser Zusammenstellung?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #2 am: 12. November 2016, 17:47:53 »
Quelle dieser Zusammenstellung?
Das sieht ziemlich offiziell aus. Ich habe so was schon für andere Bauprojekte gesehen (aber noch nie so detailliert) und das hatte eine analoge Form...
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5850
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #3 am: 12. November 2016, 18:07:17 »
Quelle dieser Zusammenstellung?
Das sieht ziemlich offiziell aus. Ich habe so was schon für andere Bauprojekte gesehen (aber noch nie so detailliert) und das hatte eine analoge Form...
Das sind die internen Papiere, die ursprünglich von der Stabstelle Planung stammen!

T2

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 5
  • Mit minus Acht durch die Nacht!
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #4 am: 12. November 2016, 18:23:30 »
Quelle dieser Zusammenstellung?
Wiener Linien. ;)

Ich weiß, ist eine unbefriedigende Antwort, aber näheres kann ich auch nicht sagen. Die Schätzungen stammen von einem Ziviltechnikerbüro, der oben gepostete Ausschnitt ist aus den internen Unterlagen zum Tokiostraßen-Bau.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11343
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #5 am: 12. November 2016, 18:37:32 »
Ganz besonders interessant der Punkt:
lt Schätzung Wiener Linien    241.110
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31676
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #6 am: 13. November 2016, 09:16:42 »
Ganz besonders interessant der Punkt:
lt Schätzung Wiener Linien    241.110

Wenn man mit Richtwerten rechnet, können bei Schätzungen sogar Centbeträge herauskommen. Das ist nichts Außergewöhnliches.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11343
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #7 am: 13. November 2016, 10:39:16 »
Dann sollte man das Ergebnis auch vernünftig darstellen. Alles andere ist nur Zahlenwixerei.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5114
  • romani ite domum!
Re: Baukosten Tokiostraße/26er
« Antwort #8 am: 13. November 2016, 10:47:41 »
Dann sollte man das Ergebnis auch vernünftig darstellen. Alles andere ist nur Zahlenwixerei.
Jede Kostenschätzung ist Zahlenwixerei. Man schätzt Kosten beruhend auf Annahmen. Das kann stimmen muss aber nicht.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.