Autor Thema: Ströck 2016  (Gelesen 6563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4836er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1238
Re: Ströck 2016
« Antwort #30 am: 25. November 2016, 12:34:31 »
Du bezahlst den Fahrpreis auch nicht für den Krapfen :lamp: Das Geld kommt der Kinderkrankenpflege zu Gute....und da denke ich lohnt es sich schon das bisschen Kleingeld zu bezahlen. ;)

5 Euro sind ein "bisserl Kleingeld"? ??? Den Ströck würde es marginal mehr kosten, größere Krapfen zu backen. Owa des brauch ma ned, de Leit foahrn jo so aa mit.

5 € für eine Ringrunde + Krapfen ist m.M.n. ein angemessener Preis. :) Und wie gesagt, wenn es für einen guten Zweck ist, kann man da schon ein Auge zudrücken.

Aber wie bereits erwähnt...es ist ja niemand gezwungen mitzufahren. :)

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7992
Re: Ströck 2016
« Antwort #31 am: 25. November 2016, 14:42:31 »
5 Euro sind ein "bisserl Kleingeld"? ???
Fünf Euro ist marginal weniger als eine Wurstsemmel kostet  >:D
Aber es ist ein allgemeiner Trend, dass solche "Unnötigkeiten", die aber Spaß machen, immer teurer werden - und zwar schneller als die Inflation läuft.
Fasslrutschen in Kloburg: 4 Euro
Punsch am Christkindlmarkt: 4 Euro
Eintritt ins Naturhistorische Museum: 10 Euro

Das können sich sozial schwache Familien kaum noch leisten. Und nein, es ist niemand gezwungen, das zu kaufen. Aber mit seinen Kindern hin und wieder ins Museum schauen oder ein, zwei Mal vor Weihnachten mit Freunden am Weihnachtsmarkt herumstehen gehört zu unserem Kulturleben schon dazu, finde ich, und sollte für alle Menschen zugänglich sein.

Gleichzeitig werden natürlich auch die Schanigarten immer mehr, dafür die Sitzbankerln im öffentlichen Raum weniger. Der Stadtbewohner mutiert also vom Stakeholder zum Shareholder, und wer finanziell nicht mithalten kann beim Konsumieren, wird außen vorgelassen :down:

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5574
Re: Ströck 2016
« Antwort #32 am: 25. November 2016, 15:06:46 »
5 Euro sind ein "bisserl Kleingeld"? ???
Fünf Euro ist marginal weniger als eine Wurstsemmel kostet  >:D
Aber es ist ein allgemeiner Trend, dass solche "Unnötigkeiten", die aber Spaß machen, immer teurer werden - und zwar schneller als die Inflation läuft.
Fasslrutschen in Kloburg: 4 Euro
Punsch am Christkindlmarkt: 4 Euro
Eintritt ins Naturhistorische Museum: 10 Euro

Das können sich sozial schwache Familien kaum noch leisten. Und nein, es ist niemand gezwungen, das zu kaufen. Aber mit seinen Kindern hin und wieder ins Museum schauen oder ein, zwei Mal vor Weihnachten mit Freunden am Weihnachtsmarkt herumstehen gehört zu unserem Kulturleben schon dazu, finde ich, und sollte für alle Menschen zugänglich sein.

Gleichzeitig werden natürlich auch die Schanigarten immer mehr, dafür die Sitzbankerln im öffentlichen Raum weniger. Der Stadtbewohner mutiert also vom Stakeholder zum Shareholder, und wer finanziell nicht mithalten kann beim Konsumieren, wird außen vorgelassen :down:
@ moszkva tér->
Das ist leider wahr, wobei ich persönlch jedes Jahr Fasslrutschen(im Binderstadl) nach Klosterneuburg fahre, weil es einfach Spaß macht! Das Bild, das Du nach dem Fasslrutschen kaufen kannst, kaufe ich mir jedoch schon lange nicht mehr.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Re: Ströck 2016
« Antwort #33 am: 25. November 2016, 19:10:53 »
Aber mit seinen Kindern hin und wieder ins Museum schauen oder ein, zwei Mal vor Weihnachten mit Freunden am Weihnachtsmarkt herumstehen gehört zu unserem Kulturleben schon dazu, finde ich, und sollte für alle Menschen zugänglich sein.
Man muß ja auch nicht das machen, was grad teuer ist. Museen sind für alle unter 18 gratis und viele auch an einem Tag im Monat für alle kostenfrei. Mit  der NÖ-Card kann man viele Attraktionen in und um Wien um insgesamt wenig Geld besuchen. Also an günstiger Unterhaltung scheiterts in und um Wien mE wirklich nicht. Punsch gibts übrigens auch öfters um weniger als 4 €.  ;)

Und die 5 € für die Ströck-Bim find ich auch ok, wenn es einem karitativen Zweck zugute kommt. Offenbar scheint die Auslastung noch immer ok zu sein.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Ströck 2016
« Antwort #34 am: 28. November 2016, 21:40:23 »
5 Euro sind ein "bisserl Kleingeld"? ???
Fünf Euro ist marginal weniger als eine Wurstsemmel kostet  >:D
Das kostet was äquivalentes ja nichtmal in der Schweiz. :o
Oder willst Du SPÖ-Kandidat für irgendeine Wahl werden? Die kennen sich üblicherweise auch nicht damit aus, was der "kleine Mann" typischerweise für finanzielle Situationen erlebt. ;)

Aber es ist ein allgemeiner Trend, dass solche "Unnötigkeiten", die aber Spaß machen, immer teurer werden - und zwar schneller als die Inflation läuft.
Fasslrutschen in Kloburg: 4 Euro
Punsch am Christkindlmarkt: 4 Euro
Eintritt ins Naturhistorische Museum: 10 Euro
Damit es auch für 13er vergleichbar bleibt: 8)
Döner-Kebap: EUR 4,50
Dürüm-Kebap: EUR 5,00
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Ströck 2016
« Antwort #35 am: 28. November 2016, 21:44:12 »
Oder willst Du SPÖ-Kandidat für irgendeine Wahl werden? Die kennen sich üblicherweise auch nicht damit aus, was der "kleine Mann" typischerweise für finanzielle Situationen erlebt. ;)
Au contraire, das mit der Wurschtsemmel war jemand von der Jungen ÖVP!

Und den Rest überlese ich gnädigerweise :P
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31524
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ströck 2016
« Antwort #36 am: 28. November 2016, 22:02:40 »
Und den Rest überlese ich gnädigerweise :P

Stell dir doch eine Kebab-Bim vor: Auf der hinteren Plattform steht ein mit Nutzstrom beheizter Drehspieß, im Wageninneren duftet es herrlich nach frischen Zwiebeln und vergammeltem Hendl. Und so fährt der Zug den 44er auf und ab. Am JNBP wird kaltes Bier nachgeladen. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Ströck 2016
« Antwort #37 am: 28. November 2016, 22:05:55 »
Oder willst Du SPÖ-Kandidat für irgendeine Wahl werden? Die kennen sich üblicherweise auch nicht damit aus, was der "kleine Mann" typischerweise für finanzielle Situationen erlebt. ;)
Au contraire, das mit der Wurschtsemmel war jemand von der Jungen ÖVP!
Ah, stimmt, der von der SPÖ wusste nicht, was ein Arbeiter verdient.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Ströck 2016
« Antwort #38 am: 28. November 2016, 22:07:02 »
Und den Rest überlese ich gnädigerweise :P

Stell dir doch eine Kebab-Bim vor: Auf der hinteren Plattform steht ein mit Nutzstrom beheizter Drehspieß, im Wageninneren duftet es herrlich nach frischen Zwiebeln und vergammeltem Hendl. Und so fährt der Zug den 44er auf und ab. Am JNBP wird kaltes Bier nachgeladen. 8)
Gut so, denn das Kebab in der Endstelle Dornbach gibts nicht mehr!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1242
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: Ströck 2016
« Antwort #39 am: 28. November 2016, 22:08:53 »
Zurück zur Stöck-Tram: Hier werden Krapfen und Gummibärlis von einem freundlichen Engerl dem verdutzten Kinde serviert :)
61218591

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Ströck 2016
« Antwort #40 am: 28. November 2016, 22:09:46 »
Und den Rest überlese ich gnädigerweise :P
Stell dir doch eine Kebab-Bim vor: Auf der hinteren Plattform steht ein mit Nutzstrom beheizter Drehspieß, im Wageninneren duftet es herrlich nach frischen Zwiebeln und vergammeltem Hendl. Und so fährt der Zug den 44er auf und ab. Am JNBP wird kaltes Bier nachgeladen. 8)
Sein Magen rebelliert. Wenn es in der Bim kein Kebap gibt. >:D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.