Autor Thema: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn  (Gelesen 17407 mal)

pTn und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #30 am: 17. Januar 2017, 23:51:00 »
Ein paar wenige Aufnahmen von Lastentransporten auf der Wiener Straßenbahn habe ich auch zu bieten:

MH 6315+ko3 7523+ko3 7508 am Währinger Gürtel am 28. August 1981:
Danke für die tollen Bilder! :)

Haben die Autofahrer damals wirklich das 8er-Gleis freigehalten - trotz des im Bild sichtbarem Staues? :o
Oder war das eine Linksabbiegespur Richtung Borschkegasse, wodurch Überholen sinnlos gewesen wäre? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #31 am: 18. Januar 2017, 02:55:49 »
Einfach Spitzenbilder, Wahnsinn! :up:
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14278
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #32 am: 18. Januar 2017, 09:55:13 »

Oder war das eine Linksabbiegespur Richtung Borschkegasse, wodurch Überholen sinnlos gewesen wäre? ???
Richtig!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2597
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #33 am: 22. Januar 2017, 13:58:16 »
Einfach Spitzenbilder, Wahnsinn! :up:
Dem kann ich nur zustimmen! ^-^ :up:

Wattman

  • Gast
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #34 am: 22. Januar 2017, 17:58:39 »
Ja, hochinteressant, historisch und technisch perfekt.  ^-^

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5285
    • www.tramway.at
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #35 am: 22. Januar 2017, 21:38:53 »
1987 erwischte ich zufällig Bauarbeiten am 49er (Riesenglück: Kamera mit, Stativ mit, das war vor den heutigen Digitalkameras und vor dem heutigen Informationsfluss via Internet - wirklich reiner Zufall also, dass ich gegen MItternacht dort mit dem Motorrad vorbeikam, und ebenso Zufall, dass ich einen WiLi-Arbeiter fragte, wie sie die Schienen runterbekämen. Antort: Der Kranwagen muss gleich da sein... Und so hab ich wahrscheinlich einen der letzten Einsätze festhehalten. Das Zusammenspiel von Fahrer und Kranführer, das Summen der Elektromotoren und das klonkeln der Schienen hab ich heute noch vor mir. Leider war der Kran ständig in Bewegung, sodass kaum ein scharfes Foto gelang.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #36 am: 22. Januar 2017, 22:10:11 »
Ich finde das überhaupt nicht schlimm, dass der Kran in Bewegung ist - so bekommt das ganze Action & Dynamik! :up:
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29979
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #37 am: 22. Januar 2017, 22:12:54 »
Vor allem sind es grandiose Aufnahmen einer längst vergangenen Ära, die in Wahrheit gar nicht so lang her ist.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #38 am: 23. Januar 2017, 22:24:38 »
Der Kranwagen muss gleich da sein... Und so hab ich wahrscheinlich einen der letzten Einsätze festhehalten.
Tolle Bilder, man kann das fast "mitfühlen", wie das ablief.
Aber eine Frage: Was passierte mit dem Ausleger, wenn der Kranwagen unterwegs war? Der stand ja wohl weit über das Fahrzeug hinaus. Gab es dafür einen "Schutzwagen"? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5285
    • www.tramway.at
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #39 am: 23. Januar 2017, 22:58:12 »
Aber eine Frage: Was passierte mit dem Ausleger, wenn der Kranwagen unterwegs war? Der stand ja wohl weit über das Fahrzeug hinaus. Gab es dafür einen "Schutzwagen"? ???

Nö, der kam einfach so daher, den Ausleger keck nach vorne gestreckt. Übrigens, falls das nicht so auffällt: Der Fahrer stand im Freien, man hatte nur irgendwann ein Plexiglas-Schutzschild drangebastelt!
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29979
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #40 am: 24. Januar 2017, 08:40:12 »
Soo weit ist der Kranarm gar nicht übergestanden, siehe http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=2626.msg51996#msg51996 – gedachte lotrechte Linie vom Kranarm nach unten ziehen, die kommt in unmittelbarer Nähe des Puffers an!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7032
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #41 am: 24. Januar 2017, 15:47:15 »
Ein paar Fotos zum Thema Lastentransporte (Archiv der WL). Das erste zeigt die Materialrutsche, bei allen anderen bin ich mir bezüglich der Örtlichkeiten nicht sicher. Aber es gibt ja hier sicher Spezialisten, die für Aufklärung sorgen können.  ;)

Zu 28_55 fällt mir spontan das Eckhaus Brünner Straße/Shuttleworthstraße ein, habe aber keinerlei Beweis dafür.

28_55 könnte hinten in FLOR sein, da gab es so einen langen, niedrigen Schuppen (siehe unser Rätselraten über das Foto von abgestellten Beiwagen).
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8028
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #42 am: 20. September 2017, 13:23:12 »
Auch Orchideenthemen gehören im twf behandelt:
* kl 7545 (ex kl 11062 ex DT 62) am Bahnhof Währing/ Kreuzgasse
* ko3 7521 (ex ko2 7521) am Bahnhof Brigittenau/ Wexstraße (Fotos: Peter Bader).

LG nord22

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #43 am: 20. September 2017, 13:32:05 »
Auch Orchideenthemen gehören im twf behandelt:
* kl 7545 (ex kl 11062 ex DT 62) am Bahnhof Währing/ Kreuzgasse
* ko3 7521 (ex ko2 7521) am Bahnhof Brigittenau/ Wexstraße (Fotos: Peter Bader).
:up: Diese Orchideen sind auch deutlich interessanter als die Gänseblümchen, wie z.B. das gefühlt 547312. Foto von einem E1+c4 am 43er. 8)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10215
Re: Lastentransporte bei der Wiener Straßenbahn
« Antwort #44 am: 20. September 2017, 19:04:15 »
Kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Die sind damals oben gestanden und haben mit der SChaufel gestreut. Ebenso die Mitarbeiter der MA 48 im Winterdienst am LKW.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging