Autor Thema: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent  (Gelesen 11677 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31223
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #15 am: 29. Mai 2017, 15:25:35 »
aber im näheren und weiteren Umkreis gibt es da gar nichts mehr...

Das Ibis-Hotel Ecke Döblinger Gürtel/Döblinger Hauptstraße ist jetzt aber nicht soo weit weg. ;)

Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

37er-Wagen

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #16 am: 29. Mai 2017, 16:07:26 »
aber im näheren und weiteren Umkreis gibt es da gar nichts mehr...

Das Ibis-Hotel Ecke Döblinger Gürtel/Döblinger Hauptstraße ist jetzt aber nicht soo weit weg. ;)

ich habs nicht ausprobiert, aber einfach in ein Hotel rein und dort auf die Toilette gehen? das träfe dann ja auch auf Latte Grande oder Blaustern zu...

Mit freundlichen Grüßen
37er-Wagen



PRO Wiederherstellung Linie 8 !!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31223
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #17 am: 29. Mai 2017, 16:40:35 »
ich habs nicht ausprobiert, aber einfach in ein Hotel rein und dort auf die Toilette gehen?

Wenn ich in einer fremden Stadt bin, mache ich das gern so. Hat auch den Vorteil, dass man sich in der Hotellobby gleich ins freie WLAN einbuchen kann. :D Und sogar Budget-Hotels haben üblicherweise frei zugängliche WCs im Erdgeschoß.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #18 am: 29. Mai 2017, 19:06:13 »
Bei allem Verständnis: aber das kann ja nicht der Zweck der Übung sein (sich irgendwo ein WC - ev. vergeblich) - suchen zu müssen. Aber auch ich bin schon in ein Lokal hineingegangen, ein Achtel bestellt, nur um auf die Toilette gehen zu können. Nur gibt es immer weniger Lokale in U-Bahn-Stationsnähe.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9072
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #19 am: 30. Mai 2017, 09:27:33 »
Wenn ich in einer fremden Stadt bin, mache ich das gern so. Hat auch den Vorteil, dass man sich in der Hotellobby gleich ins freie WLAN einbuchen kann. :D Und sogar Budget-Hotels haben üblicherweise frei zugängliche WCs im Erdgeschoß.

Wird aber nicht überall gerne gesehen. Und WLAN bekommen meistens nur Gäste, d.h. man benötigt einen Key. Ist mir zumindest in Deutschland aufgefallen, in Frankreich sind sie dagegen großzügiger.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31223
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #20 am: 30. Mai 2017, 10:14:56 »
Wenn ich in einer fremden Stadt bin, mache ich das gern so. Hat auch den Vorteil, dass man sich in der Hotellobby gleich ins freie WLAN einbuchen kann. :D Und sogar Budget-Hotels haben üblicherweise frei zugängliche WCs im Erdgeschoß.

Wird aber nicht überall gerne gesehen.

Das ist mir aber wurscht, weil ich in so ein WC-Hotel genau einmal und nie wieder hineingehe. Daher nehme ich hierfür auch gern höherklassige Häuser. :D

Und WLAN bekommen meistens nur Gäste

Am Zimmer. In der Lobby ist es normalerweise frei, weil ja auch die Gäste, die aufs Einchecken warten, surfen können sollen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7139
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #21 am: 30. Mai 2017, 10:31:31 »
Am Zimmer. In der Lobby ist es normalerweise frei, weil ja auch die Gäste, die aufs Einchecken warten, surfen können sollen.
In Deutschland sind (oder waren bis vor kurzem) aufgrund einer komplizierten Rechtslage freie WLAN-Netze praktisch nicht existent.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5555
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #22 am: 30. Mai 2017, 11:24:23 »
Und dieses "Faktum" stützt sich auf…?

Automatische, selbstreinigende WCs habe ich bisher im In- und Ausland eigentlich als sehr sauber und angenehm erlebt. Klar, dauert der Reinigungsvorgang eine Zeit – aber sonst wüsste ich nicht, was daran weniger benutzbar sein soll als besetzte WC-Anlagen. ???
Wenn dir einer aus Mutwille neben das WC br**zt oder schlimmer, hilft dir eine selbstreinigende Anlage relativ wenig. Hier ist durch Nachschau haltendes Personal a) die Hemmschwelle höher, so etwas zu tun b) die Sauberkeit für den nächsten Benützer eher gewährleistet.
Es scheint nicht nur seltsame Zeitgenossen zu geben, sondern auch unterschiedliche Reinigungsarten bei automatsichen WCs. Das, das ich benutzt habe (die stehen ja nicht an jeder Ecke), scheint zumindest auch den Fußboden zu reinigen und das dürfte nach den Geräuschen zu urteilen, mit Druck passieren.
Selbstreinigende WCs habe ich in CH und F erlebt. Einmal im hintersten Winkel eines städtischen Parks, wo ich eher eine versiffte Latrine erwartet hätte, einmal in einem Skigebiet direkt zwischen Pistenende und Parkplatz.  Diese waren jeweils so gestaltet, dass sie nach Benützung einige Minuten nicht verwendbar sind - danach sind sie dann wirklich blitzsauber (und wohl hygienischer als wenn eine nicht motivierte Reinigungskraft mit einem bereits 50-mal benützten Fetzen über die Klobrille wischt). Beide WCs waren übrigens gratis zu benützen.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7139
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #23 am: 30. Mai 2017, 11:29:51 »
Ich hab so ein selbstreinigendes Dixiklo in Barcelona im Park Güell erlebt. Sauber war es, die Reinigung dauerte jedoch ziemlich lang, sodass sich eine Schlange davor bildete.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5555
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #24 am: 30. Mai 2017, 11:31:46 »
Ich hab so ein selbstreinigendes Dixiklo in Barcelona im Park Güell erlebt. Sauber war es, die Reinigung dauerte jedoch ziemlich lang, sodass sich eine Schlange davor bildete.
Bei dem WC in Frankreich war es möglich, die Reinigung zu verhindern, wenn man den nächsten Besucher hinein ließ, ohne die Türe zu schließen.
Ein Dixi-Klo ist für mich aber das genaue Gegenteil eines selbstreinigenden WC. Schmutzig, stinkend und dunkel.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27747
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #25 am: 30. Mai 2017, 11:38:17 »
ich habs nicht ausprobiert, aber einfach in ein Hotel rein und dort auf die Toilette gehen?
Bei uns ist das lustigerweise irgendwie "verpönt" bzw. fühlt man sich irgendwie komisch dabei. In den USA ist es das normalste der Welt und jeder macht es, es wird absolut toleriert, überall.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5555
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #26 am: 30. Mai 2017, 11:43:20 »
ich habs nicht ausprobiert, aber einfach in ein Hotel rein und dort auf die Toilette gehen?
Bei uns ist das lustigerweise irgendwie "verpönt" bzw. fühlt man sich irgendwie komisch dabei. In den USA ist es das normalste der Welt und jeder macht es, es wird absolut toleriert, überall.
Es gibt bei uns nicht wenige Lokale, die an der Tür stehen haben, dass die WC-Benützung nur für Gäste gestattet ist. Besonders auf kleinen Bahnhöfen, wo die Bahnhofs-WCs geschlossen wurden, ist das "lustig". Wenn man nett fragt, darf man aber meistens dennoch gehen.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7139
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #27 am: 30. Mai 2017, 11:50:48 »
Bei uns ist das lustigerweise irgendwie "verpönt" bzw. fühlt man sich irgendwie komisch dabei. In den USA ist es das normalste der Welt und jeder macht es, es wird absolut toleriert, überall.
Für Amerikaner ist es auch unbegreiflich, wie man für die WC-Benutzung Geld verlangen kann. Klos sind dort grundsätzlich kostenlos zu benutzen.

Bei dem WC in Frankreich war es möglich, die Reinigung zu verhindern, wenn man den nächsten Besucher hinein ließ, ohne die Türe zu schließen.
Ein Dixi-Klo ist für mich aber das genaue Gegenteil eines selbstreinigenden WC. Schmutzig, stinkend und dunkel.
Bei dem in Barcelona war das auch möglich, haben aber nicht alle Benutzer überrissen, weshalb sich bald eine Schlange von 4-5 Leuten bildete. Es handelte sich um ein etwas besseres Dixiklo, d.h. es war komplett aus Kunststoff.

trammer

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 16
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #28 am: 28. Juni 2017, 06:07:07 »
Ich gehe dann auch immer in bessere Hotels.

Hatte mal in Düsseldorf und in der U4 Rossauerlände die tolle Erfahrung mit sauberen Klos gemacht. Wiederlich war das :bh:

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7958
Re: U-Bahn: WC kostet künftig 50 Cent
« Antwort #29 am: 29. Juni 2017, 19:21:08 »
Ich gehe dann auch immer in bessere Hotels.
Ich habe übrigens ein Interview mit einem Tourismusexperten gelesen, der erklärt hat, wie man gute und schlechte Hotels unterscheiden kann: Ich gehe in die Rezeption eines Hauses und frage nach der nächsten Toilette. Wenn man mich fragt, ob ich Gast im Haus bin, weiß ich, dass es sich um ein schlechtes Hotel handelt, das mich nicht will. In guten Häusern wird man Ihnen den Weg zeigen. - derstandard.at/2000058893644/Schnaeppchenjaeger-bringen-die-gute-Hotellerie-um