Autor Thema: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse  (Gelesen 25627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31308
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #150 am: 10. April 2019, 23:57:28 »
Interessant ist auch, dass es zwischen Traiskirchen und Baden keine Fahrzeiten gibt. Von der Sichtbarkeit der Kontraste (Fußnoten!) reden wir lieber gar nicht. Ich halte E-Paper in dieser Form jedenfalls für wenig zweckdienlich. Ein (beleuchteter und aktuell gehaltener) Papieraushang (die übliche Frage: Wie schaffen es andere Städte, diese Aufgabe problemlos zu bewerkstelligen*, während bei uns ... naja, lassen wir das) erfüllt die Notwendigkeit auf jeden Fall besser und braucht auch keinen teuren Firlefanz wie Schnittstellen, Elektronikplatine oder gar Datenversorgung.

*) möglicherweise auch dadurch, dass die in jedem Fahrgastunterstand vorhandenen Vitrinen für Fahrgastinformation genutzt werden und nicht für Parteiwerbung
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

scott.1060

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #151 am: 22. April 2019, 16:53:17 »
Interessant ist auch was man mit der gewonnen Fläche gemacht hat :bh:

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1129
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #152 am: 22. April 2019, 16:56:53 »
Interessant ist auch was man mit der gewonnen Fläche gemacht hat :bh:

Wer hätts gedacht? :fp:

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 560
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #153 am: 22. April 2019, 17:19:34 »
Interessant ist auch was man mit der gewonnen Fläche gemacht hat :bh:

Wie sieht's eigentlich in der Flurschützstraße aus, dort, wo die Haltestelle Siebertgasse des 62ers war? Wurde da das Haltestellenkap entfernt, um ebenfalls Parkplätze errichten zu können?

Signalabhängigkeit

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #154 am: 22. April 2019, 17:49:20 »
Brot und Spiele Parkplätze für das Volk! 8)

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5352
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #155 am: 22. April 2019, 17:49:43 »
Ja, dort sind jetzt Parkplätze

Autobusfan

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 46
  • Test
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #156 am: 22. April 2019, 18:44:43 »
Und was ist jetzt so schlimm an denen? ???

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4924
  • romani ite domum!
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #157 am: 22. April 2019, 18:58:32 »
Und was ist jetzt so schlimm an denen? ???
Grundsätzlich ist nur diese absolut ideenlose Stadtgestaltung das Problem. Parkplätze gänzlich ohne Grünzeug ist im Jahr 2019 eigentlich ein NoGo.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 397
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #158 am: 22. April 2019, 23:11:36 »
Die haben sie ja nicht mehr alle. Im Flächenwidmungsplan Nr. 8144 (beschlossen am 24. Mai 2018 vom Gemeinderat) steht:

Für die Ausgestaltung der Querschnitte der Wolfganggasse, der Flurschützstraße, der Siebertgasse inklusive deren Verlängerung bis zur Eichenstraße, der Eichenstraße zwischen Hanauskagasse und Wolfganggasse und des Gürtels wird, soweit sie innerhalb des Plangebiets liegen, bestimmt:
Die Querschnitte sind so auszugestalten, dass die Herstellung bzw. der Erhalt mindestens einer Baumreihe möglich ist.


Wieso beschließt man so etwas im Gemeinderat, wenn man sich eh nicht daran halten will? Ist ein Flächenwidmungsplan rechtlich nicht bindend?

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 560
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #159 am: 22. April 2019, 23:19:03 »
Die haben sie ja nicht mehr alle. Im Flächenwidmungsplan Nr. 8144 (beschlossen am 24. Mai 2018 vom Gemeinderat) steht:

Für die Ausgestaltung der Querschnitte der Wolfganggasse, der Flurschützstraße, der Siebertgasse inklusive deren Verlängerung bis zur Eichenstraße, der Eichenstraße zwischen Hanauskagasse und Wolfganggasse und des Gürtels wird, soweit sie innerhalb des Plangebiets liegen, bestimmt:
Die Querschnitte sind so auszugestalten, dass die Herstellung bzw. der Erhalt mindestens einer Baumreihe möglich ist.


Wieso beschließt man so etwas im Gemeinderat, wenn man sich eh nicht daran halten will? Ist ein Flächenwidmungsplan rechtlich nicht bindend?

In den genannten Straßenzügen der Flurschützstraße und dem jetzt umgebauten Teil der Siebertgasse stehen ja eh Bäume.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 397
Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
« Antwort #160 am: 23. April 2019, 23:26:35 »
Die in der Siebertgasse stehen allerdings auf Privatgrund.