Autor Thema: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)  (Gelesen 5253 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Früher gab es generell mehr Fußgänger als heute, heute sitzen die Leute in ihren Autos, wenn sie 200 Meter zum Bäcker fahren "müssen"....  :P

... wo sie dann dieselbe aufgebackene Tiefkühlware bekommen wie beim Supermarkt am Kreisverkehr.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #1 am: 06. Februar 2018, 10:37:35 »
Früher gab es generell mehr Fußgänger als heute, heute sitzen die Leute in ihren Autos, wenn sie 200 Meter zum Bäcker fahren "müssen"....  :P

... wo sie dann dieselbe aufgebackene Tiefkühlware bekommen wie beim Supermarkt am Kreisverkehr.

Das wissen sie aber nicht (oder glauben es nicht)!  ;)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5041
  • romani ite domum!
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #2 am: 06. Februar 2018, 10:47:14 »
Früher gab es generell mehr Fußgänger als heute, heute sitzen die Leute in ihren Autos, wenn sie 200 Meter zum Bäcker fahren "müssen"....  :P

... wo sie dann dieselbe aufgebackene Tiefkühlware bekommen wie beim Supermarkt am Kreisverkehr.

Kleinbäckerein gibts nur mehr sehr sehr wenige.
Und ob der Teigling bevor er gebacken wird erstmal tiefgekühlt wird sollte eigentlich egal sein. Blöd ist nur, dass sie was zusetzen müssen damit er das auftauen unbeschadet übersteht.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #3 am: 06. Februar 2018, 10:51:14 »
Das wissen sie aber nicht (oder glauben es nicht)!  ;)

Weil es eh überall gleich schmeckt. Die heutige junge Generation kennt nur mehr die Einheits-Gummisemmeln. Ein richtiges resches Semmerl, das beim Hineinbeißen kracht, findet man heute kaum noch irgendwo. Ich habe auch schon fast vergessen, wie so was schmeckt.  :-[

Und wer weiß schon, dass der "Kornspitz" in Wahrheit aus gefärbtem Weizenmehl gemacht wird und mitnichten ein Vollkorngebäck ist? 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1584
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #4 am: 06. Februar 2018, 13:28:32 »
Es gibt schon noch hie und da echte  Kaisersemmeln - die kosten bereits 70 Cent.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1059
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #5 am: 06. Februar 2018, 13:56:23 »
Bäcker, die schon in Pension sind, beklagen das heutige Mehl, das nicht mit dem früherer Jahrzehnte zu vergleichen ist.
Kornspitz wird mit einer fertigen Backmischung zubereitet. Pulver+Wasser+? und fertig ist das Zauberweckerl, daher schmeckt es überall gleich. Und was für seltsame Stoffe heute in den Backwaren enthalten sind, damit es länger hält oder damit es frischer schmeckt oder damit .... das trauen sich Bäckereimitarbeiter gar nicht mehr zu erzählen (und die kaufen ihr Brot nicht in der eigenen Bäckerei...).

Ich auch nicht mehr. Ich kaufe das Brot beim Bauern, der es noch mit Sauerteig macht, und den ich persönlich gut kenne.
Aber die Stadtleute haben leider wenig Wahl....

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1251
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #6 am: 06. Februar 2018, 14:03:49 »
Es gibt schon noch hie und da echte  Kaisersemmeln - die kosten bereits 70 Cent.

Ich leiste mir noch den Luxus - handgeschlagene Dampfofensemmeln vom Joseph Brot in Wien Landstrasse. Die Semmeln haben noch den knusprigen Entenschwanz vom abschliessenden Einschlag. Zwei Stück in Hauszustellung zu € 1,98.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11242
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #7 am: 06. Februar 2018, 15:33:13 »
Schön und gut, aber wie komme ich dort hin? Quer durch Wien oder 70 km auf der Autobahn :(
Nachdem ich bei uns in der Umgebung die Bäcker durchprobiert habe, kauf ich Brot, Semmel und Salzstangerln beim Hofer in der Backstube - dort schmeckts und der Knusperlaib hat eine Kruste, ein Traum
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1059
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #8 am: 06. Februar 2018, 19:33:36 »
Es gibt schon noch hie und da echte  Kaisersemmeln - die kosten bereits 70 Cent.

Ich leiste mir noch den Luxus - handgeschlagene Dampfofensemmeln vom Joseph Brot in Wien Landstrasse. Die Semmeln haben noch den knusprigen Entenschwanz vom abschliessenden Einschlag. Zwei Stück in Hauszustellung zu € 1,98.

Ich hab auf der Landstraße kürzlich ein Eckgeschäft gesehen - vielleicht Ecke Gärtnergasse? - wo von Handsemmeln die Rede war und ich dachte, die möchte ich mal probieren (wenn ich wieder nach Wien komme). Ist es das, was Du meinst?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #9 am: 06. Februar 2018, 19:42:37 »
Es gibt schon noch hie und da echte  Kaisersemmeln - die kosten bereits 70 Cent.

Ich leiste mir noch den Luxus - handgeschlagene Dampfofensemmeln vom Joseph Brot in Wien Landstrasse. Die Semmeln haben noch den knusprigen Entenschwanz vom abschliessenden Einschlag. Zwei Stück in Hauszustellung zu € 1,98.

Das ist halt der Hipsteraufschlag. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1251
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #10 am: 06. Februar 2018, 20:13:50 »
Es gibt schon noch hie und da echte  Kaisersemmeln - die kosten bereits 70 Cent.

Ich leiste mir noch den Luxus - handgeschlagene Dampfofensemmeln vom Joseph Brot in Wien Landstrasse. Die Semmeln haben noch den knusprigen Entenschwanz vom abschliessenden Einschlag. Zwei Stück in Hauszustellung zu € 1,98.
[/

Ich hab auf der Landstraße kürzlich ein Eckgeschäft gesehen - vielleicht Ecke Gärtnergasse? - wo von Handsemmeln die Rede war und ich dachte, die möchte ich mal probieren (wenn ich wieder nach Wien komme). Ist es das, was Du meinst?

Ich war nie dort, ich bekomme die Ware geliefert. Die Absendeadresse ist Landstrasser Hauptstrasse 4.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1059
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #11 am: 06. Februar 2018, 20:42:54 »
Okay, das ist dann die andere Straßenseite, gleich bei der Invalidenstraße... Hab ich zwei Adressen zum Aufsuchen.  :D

Beutetiroler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #12 am: 06. Februar 2018, 22:08:57 »
Das wissen sie aber nicht (oder glauben es nicht)!  ;)

Weil es eh überall gleich schmeckt. Die heutige junge Generation kennt nur mehr die Einheits-Gummisemmeln. Ein richtiges resches Semmerl, das beim Hineinbeißen kracht, findet man heute kaum noch irgendwo. Ich habe auch schon fast vergessen, wie so was schmeckt.  :-[

Und wer weiß schon, dass der "Kornspitz" in Wahrheit aus gefärbtem Weizenmehl gemacht wird und mitnichten ein Vollkorngebäck ist? 8)

In Igls beim Dorfbäcker gibt es das noch. Kostet halt mehr als im Supermarkt, aber man gönnt sich ja sonst nichts

37T

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 141
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #13 am: 06. Februar 2018, 22:54:57 »
Die Bäckerei Schwarz ist sehr zu empfehlen!!

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Kaisersemmeln (war: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren)
« Antwort #14 am: 06. Februar 2018, 23:16:13 »
Hafner im 6. hat auch gute Handsemmerl und ein sehr gutes Schwarzbrot. Dito Schrott im 15./6.

Zitat
aber man gönnt sich ja sonst nichts
Man gibt für so viel "Blödsinn" (teures) Geld aus, nur bei dem was in mich hineinkommt, soll man dann sparen? Nicht mit mir. :-)

Aber so tickt der Mensch halt. Eine Bekannte arbeitet bei einer großen Versicherung. Bei Zusatzversicherungen für Auto, Wohnung etc. sind die Leute spendabel, eine Krankenszusatzversicherung lehnen die meisten jedoch ab . "Zu teuer".
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.