Autor Thema: [GELÖST] Neubaustrecke in Polen  (Gelesen 1034 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 648
[GELÖST] Neubaustrecke in Polen
« am: 24. Mai 2018, 21:29:58 »
Das folgende Rätsel hat zwar nix mit Wien zu tun – ich hoffe, es wird mangels eines besseren Platzes dennoch hier akzeptiert :)

Welche polnische Stadt baut denn derzeit eine Strecke, die in ihrer Charakteristik, in und durch ein großes Naherholungsgebiet zu führen, an unseren 80er selig erinnert? Hinweis: Der Bau hat nicht nur, aber auch betriebliche Gründe…

15A

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 570
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #1 am: 24. Mai 2018, 21:48:18 »
Warschau?

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 648
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #2 am: 24. Mai 2018, 22:59:44 »
Warschau ist natürlich immer eine gute Idee, zumal die transvistulanische Nordstrecke durchaus viel Grün aufweist. Aber Warschau ist es nicht.

Hmmm, weiterer Tipp: Es geht darum, einer großen Remise eine zweite Zufahrtsstrecke zu verschaffen, zumal die Hauptzufahrtsstrecke zur Sanierung ansteht, und die Remise damit vorüber gehend vom Netz abgehängt wäre.

abc

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 187
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #3 am: 25. Mai 2018, 05:54:48 »
Ich tippe auf Breslau, die Neubaustrecke von der Ul. Dmowskiego zur Ul. Popowicka. Die Beschreibung, dass eine Remise dadurch eine zweite Zulaufstrecke erhält, passt auch, nur das Bild kann ich nicht ganz mit meiner Ortskenntnis in Einklang bringen, da der Abschnitt im Park Zachodni ja seit Jahren in Betrieb ist. Oder ist der gerade außer Betrieb, um den künftigen Abzweig zur Neubaustrecke einzubauen?

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2741
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #4 am: 25. Mai 2018, 09:43:39 »
Auch ich würde auf irgendwo im Osten Breslaus tippen…

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2384
  • Polenkorrespondent
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #5 am: 25. Mai 2018, 10:23:21 »
Ich tippe auf Breslau, die Neubaustrecke von der Ul. Dmowskiego zur Ul. Popowicka. Die Beschreibung, dass eine Remise dadurch eine zweite Zulaufstrecke erhält, passt auch, nur das Bild kann ich nicht ganz mit meiner Ortskenntnis in Einklang bringen, da der Abschnitt im Park Zachodni ja seit Jahren in Betrieb ist. Oder ist der gerade außer Betrieb, um den künftigen Abzweig zur Neubaustrecke einzubauen?

Ich hätte auch auf Breslau getippt. Die Strecke durch genannten Park ist aber in Betrieb. Allerdings ist die Remise Popowice derzeit nicht als Remise in Betrieb. Insofern würde dieser betriebliche Grund wegfallen, wenngleich es für die Umleitung während der Sanierung gut wäre.

Krakau, Oberschlesien, Warschau, Częstochowa, Bydgoszcz, Grudziądz, Gorzów Wielkopolski und Łódź schließe ich aus.

Auch ich würde auf irgendwo im Osten Breslaus tippen…

Da ist zwar viel grün, aber soweit ich weiß, wird dort derzeit nicht gebaut.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 648
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #6 am: 25. Mai 2018, 16:00:35 »
Danke @abc, @T1 und @Konstal 105Na für die ganz ausgezeichneten Tipps bezüglich Breslau: Doch Breslau ist es nicht; diese Stadt steht als nächste auf dem Reiseplan :)

Krakau, Oberschlesien, Warschau, Częstochowa, Bydgoszcz, Grudziądz, Gorzów Wielkopolski und Łódź schließe ich aus.

Richtig  :up: ^-^

Ich hab' mal ein Bild mit wegretuschierter Zielanzeige von einem Wagen an der Stelle angehängt, wo die Neubaustrecke an ihrem südwestlichen (vorläufigen) Ende abzweigt…

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2296
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #7 am: 25. Mai 2018, 16:03:37 »
Dann wird es wohl Stettin sein?

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2384
  • Polenkorrespondent
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #8 am: 25. Mai 2018, 17:30:38 »
Dann wird es wohl Stettin sein?

Ja, eindeutig.

Ich hab' mal ein Bild mit wegretuschierter Zielanzeige von einem Wagen an der Stelle angehängt, wo die Neubaustrecke an ihrem südwestlichen (vorläufigen) Ende abzweigt…

Das ist jetzt zu einfach.  ;) Hochflurtatras gibt es sonst in Polen ja keine.

Neben Breslau, hätte ich noch auf Posen oder Stettin getippt. In Stettin war ich aber noch nie, durch Posen bin ich nur ein paar Mal durchgefahren. Über das Netz in Stettin, weiß man in Krakau auch relativ wenig, sprich Neubaustrecken, Ausläufe etc. in Stettin sind den Krakauern wenig bis gar nicht bekannt.
Entsprechend freue ich mich auf eine Reportage von dir.  :)
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 648
Re: [Nicht in Wien] Neubaustrecke in Polen
« Antwort #9 am: 25. Mai 2018, 17:36:36 »
Gratulation an die Kollegen @benkda01 und @Konstal 105Na: Genau, das ist Stettin :up:

Es handelt sich um die Verbindung Las Arkoński (Eckerberger Wald)–Spacerowa; letztere Haltestelle liegt am Außenast nach Głębokie (Glambeck): Diese Verbindung entsteht auch, um die Remise Pogodno von einem zweiten Ast her zugänglich zu machen; und wenn man durch die Gegend dort spaziert, fühlt man sich unmittelbar an den Prater erinnert.

Die Verbindung scheint der erste Teil einer weiteren Querverbindung nach Krzekowo (Kreckow) zu sein, womit dann alle nach Nordwesten führenden Stettiner Äste verbunden sein werden.

Mehr (inklusive eines groben Wageneinsatzüberblicks) folgt im Stettiner Thread, sobald ich wieder daheim bin und eine vernünftige Fotobearbeitungssoftware bei der Hand habe – im Moment weile ich noch in Posen :D Hier vorerst als Amuse Gueule eine Aufnahme des T6-Pärchens 235+236 in Las Arkoński in seiner so fotogenen gelben Farbgebung.