Autor Thema: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60  (Gelesen 14804 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

m4015

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 32
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #105 am: 17. April 2019, 17:29:44 »
Um sich vor dem Regen zu schützen, kann man sich ja unter die Bahnbrücke stellen.
Übrigens: Der Abstand zwischen der Haltestelle Maurer Hauptplatz - Maurer Langegasse in Fahrtrichtung Rodaun ist noch kürzer als bei der Preyergasse.

maybreeze

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 174
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #106 am: 17. April 2019, 18:55:46 »
... dafür ist ja das ursprüngliche Haltestellenhütterl nochmals geschützt ...

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1927
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #107 am: 20. April 2019, 10:40:11 »
Und weiter warten wir auf einen regengeschützten Unterstand  :fp:
Die "prov" Haltestellenständer stehen weiterhin kreuz und quer "in der Haltestelle" herum …

Ich denke man wartet gleich bis die Baustelle zu Ende ist und montiert Garnichts mehr  :down:, trotz gegenteiliger Aussage vom Bezirk
Zitat vom 2.Dezember 2018 "Unterstand ist in Arbeit" …
Muss man den erst schnitzen ??

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1139
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #108 am: 20. April 2019, 10:45:20 »
U4, liest du vielleicht einmal Antwort 101?

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1927
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #109 am: 20. April 2019, 10:55:02 »
Sorry habe ich überlesen  :fp:

Rodauner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1328
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #110 am: 30. April 2019, 21:40:36 »
Weus uns oba sowos vo wuascht sads!

Offenbar... :-[ Heute bei Dauerregen zwei Mal vorbeigefahren und jeweils Fahrgäste "unter da Bruckn" wartend beobachtet. Wo bleibt eigentlich der user "maybreeze", der in der Hietzinger Bezirkspoltik tätig zu sein scheint und in Öffi-Fragen einen recht engagierten Eindruck macht...?
Du sollst hinter der gelben Linie bleiben, Wappler!

maybreeze

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 174
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #111 am: 01. Mai 2019, 06:39:09 »
Mein Vorschlag, die Baufirma möge einen 20ft Container mit offener Seitenwand als provisorische Wartehütte aufstellen (Platz wäre genug und die Baufirma hat sicher so einen), wurde dahingehend abgelehnt, weil nicht behindertengerecht ...

Manchmal schießen wir uns schon ins eigene Knie.

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1927
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #112 am: 01. Mai 2019, 08:08:33 »
So kann man auch reagieren: Man möge !
Ja hat denn der Bezirk nicht eine Möglichkeit zu entscheiden ??
Sonst ist ja die Frau BV und der Herr BV Stellvertreter auch so "aktiv" und "kreativ" :bh:

Aber: weils uns wuarscht bist und seid

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5045
  • romani ite domum!
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #113 am: 01. Mai 2019, 08:12:46 »
So kann man auch reagieren: Man möge !
Ja hat denn der Bezirk nicht eine Möglichkeit zu entscheiden ??
Sonst ist ja die Frau BV und der Herr BV Stellvertreter auch so "aktiv" und "kreativ" :bh:

Aber: weils uns wuarscht bist und seid
Auf den Bezirk hört man nur dann wenn es grad günstig ist etwas zu verhindern und man will selbst nicht als Buh Mann da stehen. Wie oft hab ich schon gelesen "Der BV von xy wollte dies und das nicht". Komisch wenn aber der Rest wollte bzw. der BV der anderen Partei angehört hat ist dann aber vieles trotzdem gemacht worden.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

maybreeze

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 174
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #114 am: 01. Mai 2019, 08:51:29 »
... So kann man auch reagieren: Man möge !
Ja hat denn der Bezirk nicht eine Möglichkeit zu entscheiden ?? ...


Die Aufstellung von Wartehäuschen fällt laut Stadtverfassung (§103) nicht in die Kompetenz der Bezirksvertretung/Bezirksvorstehung. Als Bezirk kann ich mir vieles wünschen, ich kann allenfalls auch entscheiden, nur: Wenn die zuständigen Stellen der Stadt Wien (im Falle des gewünschten Wartehäuschens die MA28 als für die öffentliche Fläche/Gehsteig zuständig, die MA46 für die technischen Details und Wiener Linien als Nutzer) nicht wollen, kann ich als Bezirk wie ein Rumpelstilzchen hupfen, aber es wird nichts passieren.

Daher geht die Anmerkung im Zitat völlig daneben.

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1927
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #115 am: 01. Mai 2019, 08:58:37 »
Das ist Deine "vorgefärbte" Meinung. Ich halt aber an dieser  weiter fest   8)
Geht's lieber nach Schönbrunn feiern

maybreeze

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 174
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #116 am: 01. Mai 2019, 09:24:18 »
.... Das ist Deine "vorgefärbte" Meinung. Ich halt aber an dieser  weiter fest ....


Fein, dass Du meiner Meinung bist, wenigstens grammatikalisch  :)

Im übrigen breche ich gerne eine Lanze für die Magistratsdienststellen und deren für den Bezirk zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich um die Belange des Bezirkes bemühen und auch das eine oder andere auf dem "kleinen Dienstweg" erledigen. Die ständige Neuorganisation der Magistratsdienststellen erschwert aber rasche Maßnahmen zunehmend. Wie eben oben beschrieben: Wir schießen uns (immer öfter) ins eigene Knie.

Und da ist selbst der der Stadtregierung nahestehende Bezirksvorsteherin-Stellvertreter oftmals machtlos. Es achtet übrigens die Rathaus-Mehrheit auch im Bezirk peinlich genau darauf, dass es keine Kompetenzüberschreitungen gibt, daher kann von "vorgefärbter" Meinung keine Rede sein - siehe eben die Stadtverfassung.

Rodauner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1328
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #117 am: 02. Mai 2019, 09:38:15 »
Mein Vorschlag, die Baufirma möge einen 20ft Container mit offener Seitenwand als provisorische Wartehütte aufstellen (Platz wäre genug und die Baufirma hat sicher so einen), wurde dahingehend abgelehnt, weil nicht behindertengerecht ...

Rampe vor den Container? Aber auch da kommt sicher wieder irgendein MA-irgendwas-Mitarbeiter und legt sich quer - Stolpergefahr, etc., usw... >:D Der Grund für die Ablehnung liegt in dem Fall eh auf der Hand!
Du sollst hinter der gelben Linie bleiben, Wappler!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1148
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #118 am: 02. Mai 2019, 09:42:18 »
Mein Vorschlag, die Baufirma möge einen 20ft Container mit offener Seitenwand als provisorische Wartehütte aufstellen (Platz wäre genug und die Baufirma hat sicher so einen), wurde dahingehend abgelehnt, weil nicht behindertengerecht ...

Rampe vor den Container? Aber auch da kommt sicher wieder irgendein MA-irgendwas-Mitarbeiter und legt sich quer - Stolpergefahr, etc., usw... >:D [...]
Und auf die Idee den Boden von dem Container aufzuschneiden, sodass es niveaugleich mit dem Gehsteig ist, kam keiner?
Es dürfte doch ein leichtes sein einen alten Container, wo der Boden fehlt, als provisorische Wartehütte herzunehmen, wenn man schon bedenken bezüglich der Barrierefreiheit hat.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2600
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #119 am: 02. Mai 2019, 09:49:54 »
Und auf die Idee den Boden von dem Container aufzuschneiden, sodass es niveaugleich mit dem Gehsteig ist, kam keiner?
Es dürfte doch ein leichtes sein einen alten Container, wo der Boden fehlt, als provisorische Wartehütte herzunehmen, wenn man schon bedenken bezüglich der Barrierefreiheit hat.

Ähm, und was machst du mit dem Rahmen? Der ist das Problem, nicht der Boden.