Autor Thema: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60  (Gelesen 15160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Seit kurzem wird in der Station Preyergasse ein neues Wohnhaus von der Strabag errichtet,
Gut - wer aber die Idee hatte, die Ersatzhaltestelle in die Hofwiesengasse 15 zu verlegen der gehört mit Schweinchen überhäuft

1) Der Abstand zwischen Haltestelle Preyergasse und der Ersatzhaltestelle sind damit genauso kurz/lang wie zur Haltestelle Hofwiesengasse also der halbe Haltestellenabstand
2) Der Gehweg zur Schnellbahn ist zu vergessen. Entweder man darf Stiegen steigen und dann ca 200 m bis zur SB Haltestelle hatschen oder man geht die Preyergasse nach vor und dann links zur SB Haltestelle  :fp:
3) Die Autofahrer "dürfen" bei einem Zug in der Haltestelle brav warten bis der Stationsaufenthalt beendet ist  :down:
Ich warte auf den ersten der links überholt ...

Warum man die Haltestelle nicht ein paar Meter in die Lainzerstraße bei 157 gemacht hat, ist anscheinend nur ein paar "Großkopferten" in der dortigen Wohnanlage zuzuschreiben!

Ich denke da hat sich die BV voll durchgesetzt und die WL ******

Danke!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31614
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2018, 13:04:33 »
Es gibt Schlimmeres. Man hätte die Haltestelle auch ersatzlos auflassen können. Punkt 3 hast du bei der normalen Haltestelle Preyergasse auch. Warum die Haltestelle nicht in die Lainzer Straße verlegt wurde, kann uns vielleicht User maybreeze erläutern, der ist ja im 13. Bezirk aktiv.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10252
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2018, 13:46:19 »
Es gibt Schlimmeres. Man hätte die Haltestelle auch ersatzlos auflassen können. Punkt 3 hast du bei der normalen Haltestelle Preyergasse auch. Warum die Haltestelle nicht in die Lainzer Straße verlegt wurde, kann uns vielleicht User maybreeze erläutern, der ist ja im 13. Bezirk aktiv.

Ich könnte mir nur vorstellen, dass man die Haltestelle nicht im Gefälle errichten wollte. Und ich glaube kaum, dass bezüglich einer Ersatzhaltestelle ein Mitspracherecht haben.

Aber eine andere Frage, wie groß wird denn der Bau, dass man die Haltestelle  nicht am Anfang der Preyergasse gelegt hat?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #3 am: 28. Oktober 2018, 13:59:46 »
Es gibt Schlimmeres. Man hätte die Haltestelle auch ersatzlos auflassen können. Punkt 3 hast du bei der normalen Haltestelle Preyergasse auch. Warum die Haltestelle nicht in die Lainzer Straße verlegt wurde, kann uns vielleicht User maybreeze erläutern, der ist ja im 13. Bezirk aktiv.

Ich könnte mir nur vorstellen, dass man die Haltestelle nicht im Gefälle errichten wollte. Und ich glaube kaum, dass bezüglich einer Ersatzhaltestelle ein Mitspracherecht haben.

Aber eine andere Frage, wie groß wird denn der Bau, dass man die Haltestelle  nicht am Anfang der Preyergasse gelegt hat?
Gefälle gibt es keines (außer vor der Haltestelle)
Der Bau dürfte Ecke Howiesengasse/Preyergasse bereits beginnen, warum die Haltestelle nicht in die Lainzerstraße verlegt werden konnte soll uns Maybreeze beantworten  :D

maybreeze

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 186
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #4 am: 28. Oktober 2018, 14:02:43 »
War bei der Verhandlung nicht dabei, kann daher diesbezüglich nichts vermelden.
Normalerweise schlagen die WL den Bereich der Ersatzhaltestelle vor, in diesem Fall diese Ersatzlösung vermutlich auch wegen der nahen Bushaltestelle.
Zum Bauprojekt siehe auch hier - es wird über die gesamte Länge Preyergasse zwischen Hofwiesengasse und Lanizer Straße gebaut



Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10252
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2018, 14:14:55 »
War bei der Verhandlung nicht dabei, kann daher diesbezüglich nichts vermelden.
Normalerweise schlagen die WL den Bereich der Ersatzhaltestelle vor, in diesem Fall diese Ersatzlösung vermutlich auch wegen der nahen Bushaltestelle.
Zum Bauprojekt siehe auch hier - es wird über die gesamte Länge Preyergasse zwischen Hofwiesengasse und Lanizer Straße gebaut

Aber damit hast du ein eventuelles Argument für ein nichtverlegen nach Lainzer Straße 157 gegeben.

Denn wenn ich den Plan richtig lese, dann ist auch eine Einschränkung im Gehsteigbereich Preyergasse#Lainzer Straße vorgesehen. Und damit man nicht wollte, dass die Fahrgäste im Bereich Lainzer Straße unbedingt die Straße wechseln müssen, hat man sich offensichtlich für die jetzige Lösung entschieden.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2018, 15:00:31 »
Ich denke, dass der Plan hier leicht irreführend ist, da ich mir eine Gehsteigeinschränkung nicht vorstellen kann … :) höchstens während des Baues

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10252
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2018, 15:37:55 »
Ich denke, dass der Plan hier leicht irreführend ist, da ich mir eine Gehsteigeinschränkung nicht vorstellen kann … :) höchstens während des Baues

Und deshalb ist eine Haltestelle in der Lainzer Straße mMn nicht sinnvoll. Denn es ist immer noch besser, wenn die Ersatzhaltestelle zwar nicht an der optimalen Stelle ist, dafür aber die ganze Bauzeit. Ausserdem kann es ja auch ohne weiters sein, dass gewissen Baustelleneinrichtungen (Baucontainer, Materiallagerung, etc) in der Lainzer Straße errichtet werden.

Und ich vermute stark, dass die Haltestelle nach Beendigung der Bauarbeiten wieder an alte Stelle kommt. Noch dazu, wo dort lt. Bauträger ein Nahversorger hinkommt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #8 am: 28. Oktober 2018, 15:52:54 »
Also Gehsteigeinschränkung wird nicht sein(außer Bauzeit??)

Plan: www.gv.at

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11312
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #9 am: 28. Oktober 2018, 16:03:36 »
Wenn ich mir das Projekt anschaue bin ich sicher, dass der Baukörper bis zum jetzigen Fahrbahnrand geht. Wer genehmigt so etwas?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10252
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2018, 16:19:57 »
Wenn ich mir das Projekt anschaue bin ich sicher, dass der Baukörper bis zum jetzigen Fahrbahnrand geht. Wer genehmigt so etwas?

Wenn es eine Fußgängerpassage gibt, so dass der Fußweg weiterhin gewährleistet ist, wieso nicht?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31614
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #11 am: 28. Oktober 2018, 17:11:05 »
Wenn ich mir das Projekt anschaue bin ich sicher, dass der Baukörper bis zum jetzigen Fahrbahnrand geht. Wer genehmigt so etwas?

Wenn es eine Fußgängerpassage gibt, so dass der Fußweg weiterhin gewährleistet ist, wieso nicht?

Das hätte sogar den Vorteil eines überdachten Gehsteigs.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1169
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #12 am: 28. Oktober 2018, 17:26:39 »
Die zweite Visualisierung auf https://www.wg-a.com/projects/hofwiesengasse-12-wien/ zeigt im Eckbereich Preyergasse/Lainzer Straße einen ganz normalen Gehsteig, sogar noch mit Grünfläche zwischen Gehsteig und Gebäude.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15178
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #13 am: 28. Oktober 2018, 18:01:34 »

Das hätte sogar den Vorteil eines überdachten Gehsteigs.
Dann fürchten sich wieder alle alten Jungfern, dass sie dort überfallen werden!   :(   >:D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11312
Re: 2 Haltestellen im Blickabstand in Hietzing auf der Linie 60
« Antwort #14 am: 28. Oktober 2018, 18:13:02 »
Das hätte sogar den Vorteil eines überdachten Gehsteigs.
Also noch mehr "eingekastelt". Wenn das  überhand nimmt, ist zu Fuß gehen ähnlich wie Ubahnfahren.
Die zweite Visualisierung auf https://www.wg-a.com/projects/hofwiesengasse-12-wien/ zeigt im Eckbereich Preyergasse/Lainzer Straße einen ganz normalen Gehsteig, sogar noch mit Grünfläche zwischen Gehsteig und Gebäude.
Die Visualisierung stimmt aber nicht mit der Einzeichnung des Baukörpers im Plan ein.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging