Autor Thema: Straßenbahn Wien bei Wikidata  (Gelesen 2386 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

noniq

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Straßenbahn Wien bei Wikidata
« am: 05. Februar 2018, 00:18:16 »
Ich hab mich in den letzten Tagen ein bisschen mit  Wikidata (https://www.wikidata.org) gespielt – und festgestellt, dass die Wiener Straßenbahn(linien) bisher so gut wie gar nicht erfasst waren. Das konnte natürlich nicht so bleiben 8)

Die aktuellen Linien sind jetzt alle erfasst (auch die VRT, die gabs nämlich schon), jeweils inkl. aktueller Linienlänge (übernommen aus Wikipedia): http://tinyurl.com/ycmad3gb (auf den blauen Button klicken, um die Abfrage zu starten).

Das Coole am Datenmodell von Wikidata ist, dass man einzelnen Aussagen zusätzliche „Qualifikatoren“ zuweisen kann, z.B. „gültig seit“. Ich hab daher bei der Linienlänge jeweils mitangegeben, dass diese Aussage erst ab dem Datum der letzten Änderung der Linienführung gilt (zB „Linie D hat Länge 10,6km seit 9.12.2012“: https://www.wikidata.org/wiki/Q901027#P2043 ). Die Daten der Linienänderungen stammen natürlich aus dem Straßenbahnjournal-Wiki.

Damit kann man lustige Abfragen bauen, wie zB alle Linien, deren Linienführung sich seit (mindestens) 1990 nicht mehr geändert hat: http://tinyurl.com/y8kprcp2

Außerdem hab ich über die Property wd:P131 („liegt in der Verwaltungseinheit“) zu jeder Linie die Bezirke, die sie bedient*, erfasst. Daraus lässt sich dann zB ein Graph bauen, der die Verknüpfungen zwischen Linien und Bezirken zeigt: https://tinyurl.com/y9ek26t7 Oder eine Liste von Bezirken, sortiert nach Anzahl ihrer Straßenbahnlinien: http://tinyurl.com/y8225k3f Oder eine Liste von Bezirken, die aneinandergrenzen, aber von keiner Straßenbahnlinie verbunden werden: http://tinyurl.com/ybaknfjl

Viel Spaß beim Rumspielen  :))


* Mit den üblichen Problemen solcher Zuordnungen: Bedienen 52 und 60 Neubau, nur weil die Schleife am Westbahnhof gerade noch in Neubau liegt? Ich hab für mich beschlossen „nein“ … aber wer anderer Meinung ist, kann das gerne ändern, Wiki-Prinzip sei Dank  ;)


noniq

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #1 am: 18. Februar 2018, 14:38:15 »
Wen’s interessiert: Ich hab einen Blogbeitrag geschrieben, der die Funktionsweise dieser Queries erklärt (auf Englisch): https://noniq.at/0016/wikidata-sparql-introduction/

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #2 am: 20. Februar 2018, 11:43:22 »
Sehr spannend, danke!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #3 am: 20. Februar 2018, 12:11:19 »
Vielen Dank, schaut sehr interessant aus! Ich habe das leider beim Ursprungsposting irgendwie überlesen.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

noniq

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #4 am: 20. Februar 2018, 15:38:11 »
Danke fürs Feedback.

Ein schöner nächster Schritt wäre, die Stationsdaten (Bezeichnung, Geokoordinaten) nach Wikidata zu importieren und entsprechend mit den Linien zu verknüpfen – aber natürlich als Batch-Import, nicht manuell. Vielleicht spiel ich mich am Wochenende näher damit  8)

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #5 am: 20. Februar 2018, 15:42:07 »
Die Linien als Geodaten wären natürlich noch das Tüpfelchen auf dem i.

noniq

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #6 am: 20. Februar 2018, 15:54:44 »
Die Linien als Geodaten wären natürlich noch das Tüpfelchen auf dem i.

Hab ich mir auch gedacht, aber das geht m.W. mit dem aktuellen Wikidata-Datenmodell (noch?) nicht.

Linie 25/26

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 200
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #7 am: 18. August 2019, 23:49:20 »
Ich hab mich in den letzten Tagen ein bisschen mit  Wikidata (https://www.wikidata.org) gespielt – und festgestellt, dass die Wiener Straßenbahn(linien) bisher so gut wie gar nicht erfasst waren. Das konnte natürlich nicht so bleiben 8)

Die aktuellen Linien sind jetzt alle erfasst (auch die VRT, die gabs nämlich schon), jeweils inkl. aktueller Linienlänge (übernommen aus Wikipedia): http://tinyurl.com/ycmad3gb (auf den blauen Button klicken, um die Abfrage zu starten).

Das Coole am Datenmodell von Wikidata ist, dass man einzelnen Aussagen zusätzliche „Qualifikatoren“ zuweisen kann, z.B. „gültig seit“. Ich hab daher bei der Linienlänge jeweils mitangegeben, dass diese Aussage erst ab dem Datum der letzten Änderung der Linienführung gilt (zB „Linie D hat Länge 10,6km seit 9.12.2012“: https://www.wikidata.org/wiki/Q901027#P2043 ). Die Daten der Linienänderungen stammen natürlich aus dem Straßenbahnjournal-Wiki.

Damit kann man lustige Abfragen bauen, wie zB alle Linien, deren Linienführung sich seit (mindestens) 1990 nicht mehr geändert hat: http://tinyurl.com/y8kprcp2

Außerdem hab ich über die Property wd:P131 („liegt in der Verwaltungseinheit“) zu jeder Linie die Bezirke, die sie bedient*, erfasst. Daraus lässt sich dann zB ein Graph bauen, der die Verknüpfungen zwischen Linien und Bezirken zeigt: https://tinyurl.com/y9ek26t7 Oder eine Liste von Bezirken, sortiert nach Anzahl ihrer Straßenbahnlinien: http://tinyurl.com/y8225k3f Oder eine Liste von Bezirken, die aneinandergrenzen, aber von keiner Straßenbahnlinie verbunden werden: http://tinyurl.com/ybaknfjl

Viel Spaß beim Rumspielen  :))


* Mit den üblichen Problemen solcher Zuordnungen: Bedienen 52 und 60 Neubau, nur weil die Schleife am Westbahnhof gerade noch in Neubau liegt? Ich hab für mich beschlossen „nein“ … aber wer anderer Meinung ist, kann das gerne ändern, Wiki-Prinzip sei Dank  ;)

Wozu ist das gemacht? Ich kann dem nicht so ganz folgen.

noniq

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Straßenbahn Wien bei Wikidata
« Antwort #8 am: 19. August 2019, 23:03:45 »
Wozu ist das gemacht? Ich kann dem nicht so ganz folgen.

Einerseits ist es natürlich einfach eine lustige (nerdige) Spielerei. Andererseits liegen diese Daten damit in einem strukturierten, maschinenlesbaren Format vor, woraus sich alle möglichen sinnvollen und weniger sinnvollen Projekte ergeben können (vgl. Open Data im Allgemeinen).