Autor Thema: Umbau / Neubau Station Rathaus  (Gelesen 4278 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9694
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #30 am: 14. März 2019, 18:26:29 »
Ein E2 Praterstern – Heinestraße – Schwedenplatz – Schottentor – Karlsplatz wäre noch eine Idee.

Ich weis, es gibt Bestrebungen, den regelmässigen Straßenbahnbetrieb in der Heinestraße wieder aufzunehmen. Aber was bringt eine Reaktivierung des Abschnitt Schwedenplatz - Praterstern mit dem Ersatzverkehr für die U2 zu tun?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 560
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #31 am: 14. März 2019, 18:29:41 »
Ein E2 Praterstern – Heinestraße – Schwedenplatz – Schottentor – Karlsplatz wäre noch eine Idee.

Ich weis, es gibt Bestrebungen, den regelmässigen Straßenbahnbetrieb in der Heinestraße wieder aufzunehmen. Aber was bringt eine Reaktivierung des Abschnitt Schwedenplatz - Praterstern mit dem Ersatzverkehr für die U2 zu tun?

Das wäre eine umsteigefreie Verbindung zwischen Praterstern bzw. Taborstraße auf der einen Seite und Rathaus, Volkstheater und Museumsquartier auf der anderen Seite.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7202
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #32 am: 14. März 2019, 18:52:36 »
Wird ohnehin ein Wunschtraum bleiben. Man hat die Schleife Schottenring ja nicht zum Spaß ausgebaut, um vom Ring kommend dort Züge wenden zu können.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9694
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #33 am: 14. März 2019, 20:30:08 »
Wird ohnehin ein Wunschtraum bleiben. Man hat die Schleife Schottenring ja nicht zum Spaß ausgebaut, um vom Ring kommend dort Züge wenden zu können.

Wieso Paulchen hätte dann sofort eine Verwendung dafür - Verlängerung der Linie 71 bis Schottenring *duckundrenn*.

Aber ernsthaft. Ich glaube kaum, dass Fahrgäste der mehrfache Fahrzeit in Kauf nehmen, nur um Umsteigefrei zum Ring kommen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3353
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #34 am: 14. März 2019, 22:11:46 »
Ein E2 Praterstern – Heinestraße – Schwedenplatz – Schottentor – Karlsplatz wäre noch eine Idee.

Ich weis, es gibt Bestrebungen, den regelmässigen Straßenbahnbetrieb in der Heinestraße wieder aufzunehmen. Aber was bringt eine Reaktivierung des Abschnitt Schwedenplatz - Praterstern mit dem Ersatzverkehr für die U2 zu tun?
Es erspart allen Leuten, die vom Praterstern oder der Taborstraße kommen, einen Umstieg. Und wenn man schon am Ring eine zusätzliche Straßenbahnlinie einrichtet, kann die auch gleich zusätzlich neue Relationen erschließen.

Das ist halt genauso wie beim 31er zum Schwedenplatz: Man vergräbt zwar gerne Millionen und Millionen im Untergrund, für sinnvolle und relativ kostengünstige Maßnahmen bleibt dann kein Geld übrig.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9694
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #35 am: 15. März 2019, 07:50:54 »
Es erspart allen Leuten, die vom Praterstern oder der Taborstraße kommen, einen Umstieg. Und wenn man schon am Ring eine zusätzliche Straßenbahnlinie einrichtet, kann die auch gleich zusätzlich neue Relationen erschließen.

Das ist halt genauso wie beim 31er zum Schwedenplatz: Man vergräbt zwar gerne Millionen und Millionen im Untergrund, für sinnvolle und relativ kostengünstige Maßnahmen bleibt dann kein Geld übrig.

Was ist daran Kostengünstig, wenn man eine temporäre Linie doppelt so lange einrichtet, wie sie unbedingt notwendig ist?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7202
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #36 am: 15. März 2019, 09:12:44 »
Was ist daran Kostengünstig, wenn man eine temporäre Linie doppelt so lange einrichtet, wie sie unbedingt notwendig ist?
Er spricht von Kosten-Nutzen. Für den Fahrgast wäre es sicherlich ein gutes Service, weil er sich mühsames Umsteigen ersparen kann.

Das ist halt genauso wie beim 31er zum Schwedenplatz: Man vergräbt zwar gerne Millionen und Millionen im Untergrund, für sinnvolle und relativ kostengünstige Maßnahmen bleibt dann kein Geld übrig.
Ich glaube da geht es weniger ums Geld. Eher um die Angst, dass das temporäre Angebot zu gut von den Fahrgästen angenommen werden könnte und es dann Forderungen gibt, es dauerhaft beizubehalten.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3353
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #37 am: 15. März 2019, 10:33:57 »
Das ist halt genauso wie beim 31er zum Schwedenplatz: Man vergräbt zwar gerne Millionen und Millionen im Untergrund, für sinnvolle und relativ kostengünstige Maßnahmen bleibt dann kein Geld übrig.
Ich glaube da geht es weniger ums Geld. Eher um die Angst, dass das temporäre Angebot zu gut von den Fahrgästen angenommen werden könnte und es dann Forderungen gibt, es dauerhaft beizubehalten.
Ja, es ist halt ein Problem, wenn man sich vor einem ÖV-Angebot, das gut angenommen wird, fürchtet.

Es erspart allen Leuten, die vom Praterstern oder der Taborstraße kommen, einen Umstieg. Und wenn man schon am Ring eine zusätzliche Straßenbahnlinie einrichtet, kann die auch gleich zusätzlich neue Relationen erschließen.

Das ist halt genauso wie beim 31er zum Schwedenplatz: Man vergräbt zwar gerne Millionen und Millionen im Untergrund, für sinnvolle und relativ kostengünstige Maßnahmen bleibt dann kein Geld übrig.

Was ist daran Kostengünstig, wenn man eine temporäre Linie doppelt so lange einrichtet, wie sie unbedingt notwendig ist?
::)

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7202
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #38 am: 15. März 2019, 11:17:33 »
Ja, es ist halt ein Problem, wenn man sich vor einem ÖV-Angebot, das gut angenommen wird, fürchtet.
Dass die Wiener Linien nahezu immer die ersten sind, die auf der Bremse stehen, ist ja nicht neu. Außerdem gilt immer noch die Prämisse, alles abzulehnen, was der St.-U-Bahn Konkurrenz machen könnte.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9124
Re: Umbau / Neubau Station Rathaus
« Antwort #39 am: 15. März 2019, 12:42:01 »
Ein E2 Praterstern – Heinestraße – Schwedenplatz – Schottentor – Karlsplatz wäre noch eine Idee.

Ich weis, es gibt Bestrebungen, den regelmässigen Straßenbahnbetrieb in der Heinestraße wieder aufzunehmen. Aber was bringt eine Reaktivierung des Abschnitt Schwedenplatz - Praterstern mit dem Ersatzverkehr für die U2 zu tun?

Das wäre eine umsteigefreie Verbindung zwischen Praterstern bzw. Taborstraße auf der einen Seite und Rathaus, Volkstheater und Museumsquartier auf der anderen Seite.

Und wie begründest du die Einstellung dieser Linie nach Abschluss der Bauarbeiten? Das ist nämlich aus politischer Sicht das Hauptproblem: ist die Linienführung zu attraktiv, könnte ja jemand auf die Idee kommen, ihre Beibehaltung zu fordern, und genau das ist eben seitens der WL nicht vorgesehen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")