Autor Thema: [RU] Tscheljabinsk  (Gelesen 295 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 566
[RU] Tscheljabinsk
« am: 09. September 2019, 23:50:18 »
Tscheljabinsk ist eine russische Großstadt am Ural und liegt nicht weit von der Stadt Jekaterinburg und von Kasachstan entfernt.
In der Stadt gibt es ein Straßenbahnnetz, das aus 14 Linien besteht, welche relativ regelmäßig verkehren, was nicht unbedingt Usus in der Region ist.
Eingesetzt werden vor allem KTM 5, die allerdings nicht die klassische rote Lackierungsvariante aufweisen, sondern ihr eigenes Farbschema besitzen.
Vor Jahren hat man begonnen eine Metro zu bauen, laut Planungen sollte man 2025 damit fertig sein. Klingt unglaubwürdig, da man seit 1992 an dem Netz baut und eine Ende der Arbeiten nicht absehbar ist.
Ich bin übrigens mit dem Zug aus Omsk angereist, mit einfachem Visum und Fahrt durch Kasachstan inkl. Aufenthalt in einer größeren kasachischen Stadt. Meine Reisedokumente haben an der Grenze keinen gekümmert, da der Zug ''russisches Territorium'' sei und daher von der Kontrolle ausgenommen sei. Ob man das bei den Zügen nach Europa auch so sieht?  >:D

Hier ein paar Eindrücke:
Всё будет хорошо

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 289
Re: [RU] Tscheljabinsk
« Antwort #1 am: 10. September 2019, 07:46:59 »
Ich bin übrigens mit dem Zug aus Omsk angereist, mit einfachem Visum und Fahrt durch Kasachstan inkl. Aufenthalt in einer größeren kasachischen Stadt. Meine Reisedokumente haben an der Grenze keinen gekümmert, da der Zug ''russisches Territorium'' sei und daher von der Kontrolle ausgenommen sei.

Hätte es eine Kontrolle bei Verlassen des Bahnsteigs in der kasachischen Stadt gegeben?
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 566
Re: [RU] Tscheljabinsk
« Antwort #2 am: 10. September 2019, 08:45:10 »
Ich bin übrigens mit dem Zug aus Omsk angereist, mit einfachem Visum und Fahrt durch Kasachstan inkl. Aufenthalt in einer größeren kasachischen Stadt. Meine Reisedokumente haben an der Grenze keinen gekümmert, da der Zug ''russisches Territorium'' sei und daher von der Kontrolle ausgenommen sei.

Hätte es eine Kontrolle bei Verlassen des Bahnsteigs in der kasachischen Stadt gegeben?
Ja, wobei dann eine Einreise nach Russland nicht mehr möglich gewesen wäre.
Es wurden bei der Ausreise aus Russland auch im Zug Fahrgäste kontrolliert, allerdings nur jene, die in Kasachstan den Zug verlassen. Aufgrund des platzgebundenen Ticketsystems konnten die Grenzer ziemlich einfach die betroffenen Passagiere ausfindig machen und kontrollieren.
Ich habe mich im Vorfeld natürlich über diese Herangehensweise bei verschiedenen Stellen der РЖД (russische Bahn) und beim Außenministerium informiert, wobei mir die österreichischen Behörden von meiner Route abgeraten hätten.
Dies nur zur Info, falls jemand dort einmal unterwegs sein sollte.
Всё будет хорошо