Autor Thema: Linie 33  (Gelesen 22016 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 600
Re: Linie 33
« Antwort #60 am: 20. Juli 2020, 00:48:06 »
Die M waren elegant und robust, aber bei Weitem nicht das modernste, was Europas Straßenbahersteller zu bieten hatten.  Während in Wien die M der “letzte Schrei” waren, gab  es woanders in Europa schon Stahlkastenwagen mit Drehgestellen, Nockenfahrschalter/Schaltwerk, fernbedienten Türen, Rollbandanzeige, durchgehendem Fahrgastraum, Polstersitzen usw.
Bestes Beispiel: Die heute noch im Dienst stehenden Mailänder P. Witt-Wagen...
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1733
Re: Linie 33
« Antwort #61 am: 20. Juli 2020, 03:10:34 »
OK, nicht das modernste. Aber gut und bewährt :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4367
Re: Linie 33
« Antwort #62 am: 20. Juli 2020, 08:31:28 »
Wenn das Foto auch nicht besonders ist, so zeigt es trotzdem unwiederbringliche Vergangenheit...(10.5.2017, F. Engels-Platz)
Gewisse Qualitätsstandards sollten hier schon berücksichtigt werden :(

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1859
Re: Linie 33
« Antwort #63 am: 20. Juli 2020, 13:00:19 »
Wenn das Foto auch nicht besonders ist, so zeigt es trotzdem unwiederbringliche Vergangenheit...(10.5.2017, F. Engels-Platz)
Gewisse Qualitätsstandards sollten hier schon berücksichtigt werden :(

Ja natürlich - stimmt schon so, habe nicht bedacht, dass ich hier in einem elitären Fotoklub bin.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4807
Re: Linie 33
« Antwort #64 am: 06. September 2020, 13:50:28 »
E1 4801 in der Spitalgasse im Juni 2017.
Leider wurden die Bäume rechts im Hintergrund entfernt, warum weiß niemand so genau; angeblich Hausmauersanierung. :fp: