Autor Thema: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden  (Gelesen 2575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 645
Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« am: 22. Oktober 2019, 21:51:49 »
Zitat
„Dschungelexpress“ wird er liebevoll genannt, der Zug, der zwischen Bad Gleichenberg und Feldbach verkehrt. In einem Jahr endet aber der Personenverkehr auf der Strecke. Die Zukunft liegt in der touristischen Nutzung.
….

Quelle: https://www.krone.at/2027618

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2468
  • Der Bushase
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #1 am: 23. Oktober 2019, 08:36:41 »
Österreichs Beitrag zu Klimaschutz.  >:D

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1215
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2019, 08:47:09 »
Der Betrieb dieser Bahn in seiner derzeitigen Form ist alles, aber ganz sicher kein Beitrag zum Klimaschutz.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2468
  • Der Bushase
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2019, 09:22:29 »
Zumindest elektrifiziert. Das Land hat es halt verabsäumt, einen attraktiven Takt und modernes Zugmaterial zu schaffen, abgesehen von der Reisegeschwindigkeit und Anbindung.

Mit dem Busverkehr wird es so sein, wie immer. Zuerst ausgebaut, dann stellt man fest, sind die Leute erst mal auf der Straße, fahren sie gleich mit dem Auto. Danach wird der Busverkehr wieder dezimiert.

Ich persönlich sehe keinen Vorteil im Umland mit einem Bus durch Orte herumzugurken, da fahr ich gleich mit dem Auto direkt und ohne Wartezeit. Im Stau steht der Bus so wie ich auch  >:D

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11407
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2019, 09:33:21 »
Zumindest elektrifiziert. Das Land hat es halt verabsäumt, einen attraktiven Takt und modernes Zugmaterial zu schaffen, abgesehen von der Reisegeschwindigkeit und Anbindung.

Mit dem Busverkehr wird es so sein, wie immer. Zuerst ausgebaut, dann stellt man fest, sind die Leute erst mal auf der Straße, fahren sie gleich mit dem Auto. Danach wird der Busverkehr wieder dezimiert.

Ich persönlich sehe keinen Vorteil im Umland mit einem Bus durch Orte herumzugurken, da fahr ich gleich mit dem Auto direkt und ohne Wartezeit. Im Stau steht der Bus so wie ich auch  >:D

Der große Nachteil im ländlichen Bereich beim Bus ist mMn dass er eben, was andersrum auch wieder ein Vorteil gegenüber der Bahn ist, dass er bedingt dadurch dass er die Dörfer abfährt, mehr Einzugsgebiet hat. Allerdings verlängert sich dadurch die Fahrzeit.

Do ist es auch bei meiner Mutter. Wenn ich da den Bus benutze, dann brauche ich zur Hauptlinie über 20 min, während ich mit dem Auto dorthin nur 5 min brauche. Grund ist, dass der Bus noch 2 weitere Ortschaften abfährt, die früher, als es noch die Eisenbahn gegeben hat nicht angeschlossen waren.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11597
    • In vollen Zügen
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2019, 10:06:20 »
Was hier passieren müßte ist eine Elektrifizierung der Steirischen Ostbahn und eine Umstellung der Gleichenberger Bahn auf 15kV. Dann kann man das wunderbar mit einem Flügelzugkonzept betreiben. Bis dahin geht's auch mit Diesel oder den wohl sowieso kommenden Hybridfahrzeugen à la Cityjet Eco.

Die Einstellung ist definitiv ein Schritt in die falsche Richtung, so schlecht besiedelt ist der Grazer Speckgürtel nicht.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

WVB

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 448
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2019, 10:14:00 »
Das Land hat es halt verabsäumt, einen attraktiven Takt und modernes Zugmaterial zu schaffen, abgesehen von der Reisegeschwindigkeit und Anbindung.
Ein 30-Minuten-Takt mit supertollen Zügen bringt halt nix wenn man vier Mal länger als mit dem Auto/Bus und dort keinerlei Linienverbesserungen möglich sind. Bin ja schon auf die touristische Nutzung gespannt. Vielleicht wird es die x-te Draisinenstrecke? Oder gar ein Radweg? Den kann man auch touristisch nutzen.  >:D

71er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #7 am: 23. Oktober 2019, 10:35:40 »
Für die Realitätsverweigerer: Die Strecke macht einen extremen Umweg und ist trotzdem nur für 40 km/h trassiert.

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1794
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #8 am: 23. Oktober 2019, 11:05:56 »
Mit der Bahn fahren ja jetzt schon hauptsächlich die Touristen. Und genau da sehe ich eine Existenzberechtigung der Bahn. Die Frage ist nur, ob man sich das auch leisten will/kann.

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 565
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #9 am: 23. Oktober 2019, 12:55:12 »
Für die Realitätsverweigerer: Die Strecke macht einen extremen Umweg und ist trotzdem nur für 40 km/h trassiert.
Das ist leider richtig. Ich habe mal das Auto in Feldbach abgestellt, und meine Familie bzw. meine Kinder hatten die Möglichkeit, die Bahnfahrt vom "Führerstand" aus mitzuverfolgen.

Wieder aus Bad Gleichenberg in Feldbach angekommen führte mich mein weiterer Weg mit dem Auto von Feldbach über Bad Gleichenberg in den Süden. Kolonne oh je ... ich war aber überrascht, denn gleich nach ein paar Kurverl bzw. Minuten war ich in Bad Gleichenberg! Ich wähnte den Ort viel weiter weg von Feldbach.

Was hier passieren müßte ist eine Elektrifizierung der Steirischen Ostbahn und eine Umstellung der Gleichenberger Bahn auf 15kV. Dann kann man das wunderbar mit einem Flügelzugkonzept betreiben. Bis dahin geht's auch mit Diesel oder den wohl sowieso kommenden Hybridfahrzeugen à la Cityjet Eco.

Nun ja, Flügeln oder Direktverbindungen nach Graz gingen ja jetzt schon mit Diesel.

Und wenn die 15kV auf der steirischen Ostbahn kommen, wird es eh zu überlegen sein, ob man die Gleichenberger Bahn auch unter 15kV legt oder aber auch ganz einstellt - sonst wirds in Feldbach mit der Elektrik ein wenig kompliziert.

Eine Dieselinsel wäre unwirtschaftlich, guckstu Elektrifizierung Arnoldstein-Hermagor.


coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5369
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #10 am: 23. Oktober 2019, 12:58:28 »
Die Einstellung ist definitiv ein Schritt in die falsche Richtung, so schlecht besiedelt ist der Grazer Speckgürtel nicht.

Bad Gleichenberg befindet sich aber nicht mehr im Speckgürtel von Graz.

Mit der Bahn fahren ja jetzt schon hauptsächlich die Touristen. Und genau da sehe ich eine Existenzberechtigung der Bahn. Die Frage ist nur, ob man sich das auch leisten will/kann.

Das macht man andernorts auch. Siehe Drosendorf.
Besser man macht jetzt ein paar Jahre Touribetrieb um dann zumindest die Möglichkeit zu haben wieder mehr daraus zu machen. Wäre sie mal weg ist alles zu spät.
Fakt ist halt: Die Reisegeschwindigkeit ist unterirdisch. Da ist alles andere schneller. Sogar mit dem E-Bike ist man schneller von Feldbach in Bad Gleichenberg. Ausserdem war der Fahrplan eh schon nicht mehr sehr attraktiv.

p12578

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #11 am: 23. Oktober 2019, 16:09:36 »
Zu den Fakten:

die Bahn wird derzeit von durchschnittlich 40 Fahrgästen pro Tag genutzt, an einzelnen Tagen im Jahr bis maximal 80 Fahrgästen pro Werktag.
An schönen Sommerwochenenden jedoch bis zu 300 Fahrgästen pro Tag.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5369
Re: Gleichenberger Bahn soll eingestellt werden
« Antwort #12 am: 23. Oktober 2019, 16:19:33 »
Zu den Fakten:

die Bahn wird derzeit von durchschnittlich 40 Fahrgästen pro Tag genutzt, an einzelnen Tagen im Jahr bis maximal 80 Fahrgästen pro Werktag.
An schönen Sommerwochenenden jedoch bis zu 300 Fahrgästen pro Tag.

Eh toll. Bei vier Zügen pro Schultag.

https://www.verbundlinie.at/stream/j19/stv_36S32m_j19.pdf