Autor Thema: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr  (Gelesen 107527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1110
    • Styria Mobile
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1065 am: 12. Januar 2021, 16:51:58 »
Ob die Regierung die Mobiliät der Bürger nun auch einschränkt wie im Frühjahr?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15689
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1066 am: 12. Januar 2021, 17:13:11 »

Aber ernsthaft: Deutschland überlegt jetzt einen harten Lockdown bis Ostern. Mir schwant auch hierzulande fürchterliches.
Erst müssen wir krampfhaft die Tests verbrauchen, die der Bundesbasti überteuert eingekauft hat, dann werden wir weitersehen!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33328
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1067 am: 12. Januar 2021, 17:21:50 »
Ob die Regierung die Mobiliät der Bürger nun auch einschränkt wie im Frühjahr?

Die Mobilität ist eingeschränkt, man merkt bloß nix davon.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15689
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1068 am: 12. Januar 2021, 17:23:08 »
Scheißt sich halt keiner mehr drum!  :-[
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1696
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1069 am: 12. Januar 2021, 17:40:16 »

Aber ernsthaft: Deutschland überlegt jetzt einen harten Lockdown bis Ostern. Mir schwant auch hierzulande fürchterliches.
Erst müssen wir krampfhaft die Tests verbrauchen, die der Bundesbasti überteuert eingekauft hat, dann werden wir weitersehen!  ;)
[kleinermaxi]Wenn wir wenigstens den Impfstoff im großen Stil überteuert eingekauft hätten, wie es die Israelis getan haben.[/kleinermaxi]

Zumal man sich in Deutschland schon über doch recht fähige Minister wie Jens Spahn lustigmacht...
Fähig? Im Amt oder als Medizin- und Pharmalobbyist? 8)

Zitat
Und wen haben wir so? Anschober, Raab, Köstinger  :bh:
Ich rolle und werde tun es weil Sie mir sagen zu.
Seepocke, neidige. :D
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33328
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1070 am: 12. Januar 2021, 17:41:53 »
Scheißt sich halt keiner mehr drum!  :-[

Eh, deshalb gehen die Zahlen auch nicht runter, sondern bewegen sich auf konstantem Niveau bzw. steigen in Wien in den letzten Tagen wieder leicht an. Aber wenn die Mehrheit will, dass die Geschäfte ewig zu bleiben, dann soll es so sein. Mir geht nur gepflegtes, frisch gezapftes Bier ab. :(
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5508
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1071 am: 12. Januar 2021, 18:01:37 »
Scheißt sich halt keiner mehr drum!  :-[

Eh, deshalb gehen die Zahlen auch nicht runter, sondern bewegen sich auf konstantem Niveau bzw. steigen in Wien in den letzten Tagen wieder leicht an. Aber wenn die Mehrheit will, dass die Geschäfte ewig zu bleiben, dann soll es so sein. Mir geht nur gepflegtes, frisch gezapftes Bier ab. :(
Die Mehrheit muss arbeiten weil sie keinen Urlaub mehr hat und auch kein Home schaß Office machen kann. Unterschiede zum ersten "Sperrunter" : Die Gerichte machen weiter. Somit brauchst Schreibpersonal, Richte, Schöffen, Geschworen, Sicherheitspersonal.
Die Baubranche läuft nahezu ungehindert weiter (bis auf Aussenarbeiten bei frost).
Baunebengewerbe detto.
Damit einhergehend bleiben Lieferanten ebenso bei voller Besetzung.
Da jetzt auch Baumärkte und viele Geschäfte Abholung anbieten sind auch mehr unterwegs. Gleichzeitig werden auch immer mehr der Maßnahmen müde. Weil deren Sinn nicht mehr so klar erscheint wie im Frühjahr. Stichwort: Schilifte.

BTW. Es ist immer noch weniger los als ohne Lockdown. Wenn auch nicht mehr so gespenstisch wenig wie im Frühjahr.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10054
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1072 am: 13. Januar 2021, 13:29:08 »
Mir geht nur gepflegtes, frisch gezapftes Bier ab. :(

 :up: :up: :up:
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6665
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1073 am: 13. Januar 2021, 13:50:00 »
Mir geht nur gepflegtes, frisch gezapftes Bier ab. :(
Das gibt's zwischen 06:00 und 19:00 im ČD Railjet (die ja nach wie vor bis nach Graz fahren)