Autor Thema: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz  (Gelesen 10105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1981
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #30 am: 03. Juli 2021, 01:29:31 »
Ein besonderes Schmankerl gab`s gestern Nachmittags auf der Südbahn in der Relation Wien Hbf - Payerbach-Reichenau - Wien Meidling, als das Tandem 5047 050 + 5047 035 als REX zum Einsatz kam, und vermutlich einen Dosto-Wendezug ersetzte. Die beiden Fotos zeigen dieses Gespann im Bahnhof Wien Liesing

Ein zwei-Wagen-Zug als Ersatz für einen Zug mit fünf Doppelstockwagen? Muss kuschelig sein!  :o

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2663
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #31 am: 03. Juli 2021, 06:53:06 »
Ein besonderes Schmankerl gab`s gestern Nachmittags auf der Südbahn in der Relation Wien Hbf - Payerbach-Reichenau - Wien Meidling, als das Tandem 5047 050 + 5047 035 als REX zum Einsatz kam, und vermutlich einen Dosto-Wendezug ersetzte. Die beiden Fotos zeigen dieses Gespann im Bahnhof Wien Liesing

Ein zwei-Wagen-Zug als Ersatz für einen Zug mit fünf Doppelstockwagen? Muss kuschelig sein!  :o
Und trotz tw Aufhebung der Cov-Maßnahmen ein Eldorado für Viren  :fp:
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

31/5

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 858
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #32 am: 03. Juli 2021, 07:20:53 »
Punkto Corona sicher nicht optimal. Aber: Die ÖBB bemühen sich wenigstens, beim Ausfall einer Garnitur Ersatz zu stellen. Bei anderen Verkehrsunternehmen wäre die Fahrt ersatzlos ausgefallen.

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2663
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #33 am: 03. Juli 2021, 07:51:00 »
Punkto Corona sicher nicht optimal. Aber: Die ÖBB bemühen sich wenigstens, beim Ausfall einer Garnitur Ersatz zu stellen. Bei anderen Verkehrsunternehmen wäre die Fahrt ersatzlos ausgefallen.
Wen ich mich erinnere wieviele der S-Bahn-Züge in den letzten Tagen ausgefallen sind ... 8)
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

31/5

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 858
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #34 am: 03. Juli 2021, 07:55:24 »
Es ist aber schon ein Unterschied, ob eine Schnellbahn zwischen Meidling und Floridsdorf ausfällt, wo die nächste in drei Minuten kommt, oder ein Regionalexpress aus dem Umland.

Wie sie es machen, ist es falsch ...

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6976
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #35 am: 03. Juli 2021, 08:29:21 »
Es ist aber schon ein Unterschied, ob eine Schnellbahn zwischen Meidling und Floridsdorf ausfällt, wo die nächste in drei Minuten kommt, oder ein Regionalexpress aus dem Umland.

Wie sie es machen, ist es falsch ...
Es sind in den letzten Tagen auch mehr als genügend REX ersatzlos ausgefallen (speziell nach Payerbach-Reichenauwaren 1 1/2 bis 2 Stunden Intervalle eher die Regel als die Ausnahme, aber auch in der gesamten restlichen Ostregion kam's zu massiven Zugausfällen)

Und auch dort wo man noch fährt kommt's teilweise zu massiven Reduktionen der Kapazitäten, so fuhr beispielsweise gestern 1 Umlauf u.a.auf der Stammstrecke ganztägig mit 4746 solo statt Doppelstockzug, oder aber auch diese Woche in der Früh 1x statt der Kamelbuckelgarnitur 2x 5047 und 1 Ersatzbus, weiters fuhren und fahren Doppelstockgarnituren oft mit einem Wagen weniger als geplant oder als Kamelbuckel und Schnellbahnen oft solo anstatt wie vorgesehen als Tandem...

Mittlerweile rächt sich halt die konsequente Ausmusterung des Altmaterials (4020, Cityshuttle, Fernverkehrswagen), denn mit denen hätte (und hat solange sie verfügbar waren auch nicht) man zumindest keine Ausfälle fabrizieren müssen!

Katana

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1163
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #36 am: 03. Juli 2021, 08:32:03 »
Und trotz tw Aufhebung der Cov-Maßnahmen ein Eldorado für Viren  :fp:
Keiner der FG war gezwungen, in die Ersatzgarnitur einzusteigen.

Wie sie es machen, ist es falsch ...
Ja, leider.

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1981
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #37 am: 03. Juli 2021, 14:01:06 »
Es ist aber schon ein Unterschied, ob eine Schnellbahn zwischen Meidling und Floridsdorf ausfällt, wo die nächste in drei Minuten kommt, oder ein Regionalexpress aus dem Umland.

Wie sie es machen, ist es falsch ...

Mich wundert ja nur, dass ein derartiges Gespann mit dem Fahrgastandrang zurechtkommt. Ich hätte vermutet, dass da bei jeder Station drei bis fünf Minuten für den Fahrgastwechsel fällig würden und die Verspätung nach einer Runde schon bei über 30 Minuten läge und folglich Verspätungen auch auf Railjets, S-Bahnen und andere REX übertragen würden. Aber wenn es zu einer Uhrzeit war, wo das nicht der Fall ist...oder hat man den Zug eh alle 20 Minuten zurückgehalten um andere Südbahnzüge vorzulassen?  ???

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1471
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #38 am: 03. Juli 2021, 19:12:29 »
Es ist aber schon ein Unterschied, ob eine Schnellbahn zwischen Meidling und Floridsdorf ausfällt, wo die nächste in drei Minuten kommt, oder ein Regionalexpress aus dem Umland.

Wie sie es machen, ist es falsch ...

Mich wundert ja nur, dass ein derartiges Gespann mit dem Fahrgastandrang zurechtkommt. Ich hätte vermutet, dass da bei jeder Station drei bis fünf Minuten für den Fahrgastwechsel fällig würden und die Verspätung nach einer Runde schon bei über 30 Minuten läge und folglich Verspätungen auch auf Railjets, S-Bahnen und andere REX übertragen würden. Aber wenn es zu einer Uhrzeit war, wo das nicht der Fall ist...oder hat man den Zug eh alle 20 Minuten zurückgehalten um andere Südbahnzüge vorzulassen?  ???

Nach Wr. Neustadt kam der Zug aus Richtung Payerbach mit +21, die er dann bis Wien in etwa hielt. Das Fahrgastaufkommen war bereits sehr gering, und es waren nicht annähernd alle Sitzplätze belegt. Wie`s von Wien nach Payerbach lief, weiß ich nicht.
61218591

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 412
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #39 am: 03. Juli 2021, 19:17:14 »
Aber: Die ÖBB bemühen sich wenigstens, beim Ausfall einer Garnitur Ersatz zu stellen.

Ich hab einmal erlebt, wie der einzige ICE des Tages von Wien nach Berlin bis Passau ausgefallen ist. Nächste Verbindung zwei Stunden später mit einer Stunde Umstiegszeit in Nürnberg. Irgendwie glaub ich nicht so ganz, dass in ganz Wien kein Zug auftreibbar gewesen sein soll, der Wien - Passau übernehmen hätte können.
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34491
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #40 am: 03. Juli 2021, 19:23:36 »
Aber: Die ÖBB bemühen sich wenigstens, beim Ausfall einer Garnitur Ersatz zu stellen.

Ich hab einmal erlebt, wie der einzige ICE des Tages von Wien nach Berlin bis Passau ausgefallen ist. Nächste Verbindung zwei Stunden später mit einer Stunde Umstiegszeit in Nürnberg. Irgendwie glaub ich nicht so ganz, dass in ganz Wien kein Zug auftreibbar gewesen sein soll, der Wien - Passau übernehmen hätte können.

Vielleicht war es kein Wagenmangel, sondern Personalmangel?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 412
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #41 am: 03. Juli 2021, 20:19:29 »
Vielleicht war es kein Wagenmangel, sondern Personalmangel?

Der Ausfall wurde mit einer defekten Garnitur begründet.
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34491
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #42 am: 03. Juli 2021, 20:46:14 »
Wenn die defekte Garnitur irgendwo gestrandet ist, war der planmäßig eingeteilte Lokführer vielleicht nicht für eine Ersatzleistung verfügbar.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2077
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #43 am: 03. Juli 2021, 23:03:11 »
Am Hbf gibt es immer zumindest einen Bereitschafts-Tfzf. Der hätte also notfalls einspringen können müssen, sofern er nicht schon anderweitig unterwegs war. ;D

31/5

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 858
Re: Mitdenken beim Fahrzeugeinsatz
« Antwort #44 am: 04. Juli 2021, 07:24:56 »
Nicht alle Lokführer - auch nicht alle jene, die zur Bereitschaft eingeteilt sind - haben eine Typenschulung am ICE bzw. die deutsche Signalprüfung. Und Railjetgarnituren als Ersatz stehen auch nicht massenweise untätig herum.