Autor Thema: Type z  (Gelesen 3793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tramwaybastler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 73
    • Tramwaybastler
Type z
« am: 02. Juni 2020, 03:26:48 »
Die von der NWT für den Dampfbetrieb beschaffenen Vierachser wurden von der WStB übernommen und für den elektrischen Betrieb umgebaut. Bis jetzt hab ich nur ein Foto von ihnen gefunden. Gibt es noch weitere am Besten im Betrieb bzw. weiß jemand mit welchem Triebwagen und auf welchen Linien sie gefahren sind?

LG Tramwaybastler

denond

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1586
Re: Type z
« Antwort #1 am: 10. Juli 2020, 14:01:34 »
Die von der NWT für den Dampfbetrieb beschaffenen Vierachser wurden von der WStB übernommen und für den elektrischen Betrieb umgebaut. Bis jetzt hab ich nur ein Foto von ihnen gefunden. Gibt es noch weitere am Besten im Betrieb bzw. weiß jemand mit welchem Triebwagen und auf welchen Linien sie gefahren sind?

LG Tramwaybastler

Diese 4ax Beiwagen wurden speziell für die Strecke nach Breitensee im Jahre 1885 bei der Fa. Herbrand beschafft.

Man kann ein bißchen was darüber - auch mit Bild - im Buch 'Auf Schienen durch Wien' nachlesen, auch Skizzen findet man in der einschlägigen Literatur. Ursprünglich waren sie als VIc 201 bis 204 bezeichnet und wurden für den elektrischen Betrieb ca. um 1905 umgebaut und 1906 in Betrieb genommen. Dabei erhielten sie die Typenbezeichnung  ' z '  und die Wagennummern 1471-1474 und wurden allesamt im Jahr 1929 skartiert. Bilder vom elektr. Betrieb sind mir keine bekannt. Sie waren im übrigen die einzigen 4ax Beiwagen zu dieser Zeit bis zu den modernen 4ax Beiwagen, die ab 1954 beschafft wurden.

Tramwaybastler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 73
    • Tramwaybastler
Re: Type z
« Antwort #2 am: 11. Juli 2020, 18:20:09 »
Elektrisch fuhren die Wagen von 1906 – 1916 und der 1474 im Jahr 1921 auf welcher Linie und mit welchen Triebwagen konnte ich noch nicht herausfinden. Mögliche Triebwagen wären A, B, C, D, G, H und K.

Laut dieser Seite fuhr der 1474 nochmal von 1922 bis 1928 auf der Linie 66 welche vom Betriebsbahnhof Favoriten aus betrieben wurden. Welche Triebwagen allerdings damals dort stationiert waren konnte ich auch nicht herausfinden. Mögliche Triebwagen wären A, B, C, D, G, H, K L und sogar der M.

Der E, F und T die zeitlich auch in Frage kommen würden fuhren soweit ich weiß nur Solo.

Im Grunde suche ich für meine z Beiwägen die passenden Triebwagen.


LG Tramwaybastler

PS. nervige ungefragte Rechtschreibkorrektur  >:(

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1299
Re: Type z
« Antwort #3 am: 25. November 2020, 12:47:19 »
Das ist ja wirklich interessant. Ich wollte gerade eben dieselbe Frage stellen, weil ich noch keine Betriebsbilder der Type z im Linieneinsatz gesehen habe. Es gibt in all meinen Straßenbahnbüchern immer nur die typischen Typenfotos und die Zeichnungen.
Ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, daß diese großen Beiwagen hinter einem A, B, C oder D im Einsatz gewesen sein könnten. Das muß doch sehr komisch ausgesehen haben.
Immerhin hab ich jetzt durch die Antworten erfahren, daß die Wagen für die Linie nach Breitensee angeschafft wurden.

Das Thema Wiener Straßenbahn bleibt eben doch immer noch interessant!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10752
Re: Type z
« Antwort #4 am: 25. November 2020, 13:04:28 »
Es gibt ein Postkartenmotiv, welches einen Zug der Linie 41 mit einem z Beiwagen am Aumannplatz zeigt. Ich weiß leider nicht mehr, wo dieses Motiv publiziert wurde.

nord22

Tramwaybastler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 73
    • Tramwaybastler
Re: Type z
« Antwort #5 am: 26. November 2020, 15:42:00 »
An diesem Foto hätt ich wirklich Interesse  :)

Ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, daß diese großen Beiwagen hinter einem A, B, C oder D im Einsatz gewesen sein könnten. Das muß doch sehr komisch ausgesehen haben.
So lang war der Type z gar nicht der zweiachsige Type m2 ist sogar länger, das Verhältnis wäre genauso wie bei den Halbstarken.

LG Tramwaybastler

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Type z
« Antwort #6 am: 26. November 2020, 16:08:52 »
Ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, daß diese großen Beiwagen hinter einem A, B, C oder D im Einsatz gewesen sein könnten. Das muß doch sehr komisch ausgesehen haben.

naja, die fuhren ja zB auch mit g, h und k Beiwagen.... sah wohl genauso komisch aus, die kleinen Triebwagen mit offenen Plattformen und dahinter die doch weit größeren geschlossenen Beiwägen :D

Also für unmöglich halte ich so Kombis mit z-Beiwagen nicht.

Tramwaybastler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 73
    • Tramwaybastler
Re: Type z
« Antwort #7 am: 26. November 2020, 16:57:38 »


Sieht meiner Meinung nach wegen den offenen Plattformen des Type z nicht mal so schlecht aus ist aber Geschmackssache.
Das Modell des Type A ist leider um zirka 10% bzw. 2mm zu breit.

LG Tramwaybastler

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 612
Re: Type z
« Antwort #8 am: 26. November 2020, 17:20:11 »
Quasi Halbstarke 1.0 ;)
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1299
Re: Type z
« Antwort #9 am: 28. November 2020, 09:38:01 »
Ich habe jetzt zufällig ein winzig kleines Bild eines (späteren) z-Beiwagens hinter einer Dampftramwaylok gefunden.

Es ist im Buch Wiener Straßenbahnwagen, Technik und Fotos (Laula/Rosenkranz); Verlag Josef Otto Slezak, Wien 1983 auf Seite 2 links abgebildet.
Bildtext: NWT-Zug mit einem Vierachser in Breitensee etwa um 1900.

Aus ©-Gründen will ich hier keinen Scan zeigen.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4911
Re: Type z
« Antwort #10 am: 28. November 2020, 10:43:59 »
Ich habe jetzt zufällig ein winzig kleines Bild eines (späteren) z-Beiwagens hinter einer Dampftramwaylok gefunden.

Es ist im Buch Wiener Straßenbahnwagen, Technik und Fotos (Laula/Rosenkranz); Verlag Josef Otto Slezak, Wien 1983 auf Seite 2 links abgebildet.
Bildtext: NWT-Zug mit einem Vierachser in Breitensee etwa um 1900.

Aus ©-Gründen will ich hier keinen Scan zeigen.
Ja, das könnte stimmen, ich habe das Buch und leider, wie du richtig schreibst, ist das Bild sehr klein.

Gentz

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Type z
« Antwort #11 am: 29. November 2020, 16:52:53 »
Ein Foto eines Zuges der Linie E aus 1913 mit Triebwagen G2 2066 und z-Beiwagen (aus dem Archiv Hlavac) am Franz Josefs Kai findet sich in Hans Lehnhart, Eingestellte Straßenbahnlinien in Wien, Verlag Pospischil (Wien), Seite 19 Mitte. In der überarbeiteten und erweiterten Ausgabe 2009, Phoibos Verlag, Wien 2009, ist das Foto nicht mehr enthalten.
[Linie E: Gersthof - Währinger Straße - Ring - Kai - Schottenring - Währinger Straße - Gersthof].

Tramwaybastler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 73
    • Tramwaybastler
Re: Type z
« Antwort #12 am: 29. November 2020, 20:02:41 »
@Gentz Danke für den Tip

Ich wusste das ich irgendwo was notiert habe:
Bei der Type D (nicht D1) wurde versucht, den Mangel des zu geringen Fassungsraums durch Kuppeln mit großen Beiwagen zu kompensieren, unter anderen auch mit den Typen h und z!

LG Tramwaybastler

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1299
Re: Type z
« Antwort #13 am: 30. November 2020, 09:22:06 »
Vielen Dank für den Tipp mit dem zweiten z-Foto. Da sieht man kaum einen Unterschied in der Länge des Triebwagens und des Beiwagens. Und tatsächlich ist der Beiwagen nur um 110 cm länger als der Triebwagen. Schade, daß es nicht mehr Betriebsfotos gibt.


Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4911
Re: Type z
« Antwort #14 am: 10. Dezember 2020, 09:38:35 »
Nach langem suchen und recherchieren endlich ein Bild vom z-Beiwagen gefunden.