Autor Thema: Linie 43  (Gelesen 25013 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2289
Re: Linie 43
« Antwort #30 am: 14. März 2011, 19:22:02 »
Beim "Zentralen Schließen" gehen die Türen auf Knopfdruck zu, ohne Rücksicht drauf, ob sich wer im Türraum befindet. Das geht nur mit Sichtüberwachung, weil sonst immer wer eingezwickt würde!
Ich bin zwar nicht oft gegensätzlicher Meinung als du, aber – überall anders funktioniert das auch. ;) ;)

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2603
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Linie 43
« Antwort #31 am: 14. März 2011, 21:54:10 »
Ich bin zwar nicht oft gegensätzlicher Meinung als du, aber – überall anders funktioniert das auch. ;) ;)

Es funktioniert sogar in Wien! (um den Kreis zur U6 zu schließen ;D)

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1537
Re: Linie 43
« Antwort #32 am: 14. März 2011, 21:54:57 »
Haben die WLB-400er eigentlich eine solche Funktion?

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10216
Re: Linie 43
« Antwort #33 am: 15. März 2011, 00:07:52 »
Da bei der Verlegung des 44er keine Haltestellen verloren gehen würden, denke ich nicht, dass es mit der Alser bergab gehen würde.

MIt der Gegend um das Hygieneinstitut (Kinderspitalgasse/Zimmermanngasse) ist es eh schon bergab gegangen. Da ist viel Kaufkraft verloren gegangen, seitdem es dort keinen Studienbetrieb mehr gibt, die Bundesanstalt für Lebensmitteluntersuchung und -forschung komplett und das BIfA zum Großteil abgewandert sind. Der Umsatzrückgang der Lokale dort ist nicht ohne.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

highspeedtrain

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 945
Re: Linie 43
« Antwort #34 am: 15. März 2011, 08:40:33 »
Da bei der Verlegung des 44er keine Haltestellen verloren gehen würden, denke ich nicht, dass es mit der Alser bergab gehen würde.

MIt der Gegend um das Hygieneinstitut (Kinderspitalgasse/Zimmermanngasse) ist es eh schon bergab gegangen. Da ist viel Kaufkraft verloren gegangen, seitdem es dort keinen Studienbetrieb mehr gibt, die Bundesanstalt für Lebensmitteluntersuchung und -forschung komplett und das BIfA zum Großteil abgewandert sind. Der Umsatzrückgang der Lokale dort ist nicht ohne.

Ich sehe jetzt eigentlich keine Tragik in der Verlegung des 44ers in die Kinderspitalgasse, solange die Alser Straße nicht zu einer Autorennbahn wird. Wie Du schreibst, so toll ist die Straße dort nicht mehr beinander, und die Haltestelle Brünnlbadgasse ist und bleibt in unmittelbarer Nähe.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Linie 43
« Antwort #35 am: 15. März 2011, 14:02:37 »
Viel ist in der Alser Straße oberhalb der Brünnlbadgasse eh nicht.
Au contraire. Da ist zumindest auf der stadtauswärts linken Seite doch so einiges an Geschäften und Lokalen. Was glaubst du, was man aus dem eigenen Gleiskörper machen wird, wenn dort kein 44er mehr fährt? Nein nein, das passt schon so dort. Das ist nicht das Problem des 43ers. Würde man einmal konsequent die Bevorrangung durchführen, wäre schon viel geholfen.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7740
Re: Linie 43
« Antwort #36 am: 15. März 2011, 14:19:59 »
Was glaubst du, was man aus dem eigenen Gleiskörper machen wird, wenn dort kein 44er mehr fährt?
Außerhalb Wiens würde man Bäume pflanzen.  8)

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4440
  • romani ite domum!
Re: Linie 43
« Antwort #37 am: 15. März 2011, 14:30:33 »
Außerhalb Wiens würde man Bäume pflanzen.  8)

Sarkasmuss ein:
Ausserhalb Wiens hätte man in den 70er beide Linien eingestellt, und Rennbahnen aus den Strassen gemacht. In den späten 80er wäre man drauf gekommen dass das nicht das Wahre ist und hätte eine der beiden Linien mit viel pomp und trara wieder zur Strassenbahn gemacht.
Sarkasmuss aus:

Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9042
Re: Linie 43
« Antwort #38 am: 15. März 2011, 14:37:12 »
@HLS:
Bisher hast du immer nur erklärt, dass der gegenwärtige Zustand untragbar ist und alle Lösungsvorschläge nicht funktionieren würden. Aber was wäre dein konkreter Vorschlag zum 43er?

Vorschlag: schnellstmöglich die U5 bauen und in Betrieb nehmen und bis dahin zusehn das die ganzen sinnlosen Straßenbahnverkehrslichtsignalschaltungen dem hohen Fahrgastaufkommen angepasst werden und das man mindestens zwischen Schottentor und Bründelbadgasse (natürlich auch in der Gegenrichtung) alles Doppelhaltestellen baut.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7740
Re: Linie 43
« Antwort #39 am: 15. März 2011, 15:10:47 »
@HLS:
Bisher hast du immer nur erklärt, dass der gegenwärtige Zustand untragbar ist und alle Lösungsvorschläge nicht funktionieren würden. Aber was wäre dein konkreter Vorschlag zum 43er?

Vorschlag: schnellstmöglich die U5 bauen und in Betrieb nehmen und bis dahin zusehn das die ganzen sinnlosen Straßenbahnverkehrslichtsignalschaltungen dem hohen Fahrgastaufkommen angepasst werden und das man mindestens zwischen Schottentor und Bründelbadgasse (natürlich auch in der Gegenrichtung) alles Doppelhaltestellen baut.
Wozu sollte man, wenn man eh die U5 baut, noch was in die Straßenbahn investieren? Dann sind nämlich die Linien 43 und 44 mindestens innerhalb des Gürtels beide Geschichte.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9042
Re: Linie 43
« Antwort #40 am: 15. März 2011, 15:19:45 »
Ich sagte bis dahin...
Außerdem ist so ein U-Bahnbau ja ned in 1-2Jahren erledigt, eine Verlängerund, der paar einfach Haltestellen, wäre hingegen in wenigen Wochen/Monaten erledigt.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11324
    • In vollen Zügen
Re: Linie 43
« Antwort #41 am: 15. März 2011, 15:39:29 »
Wozu braucht man dann noch die U5, wenn man die Linien 43 und 44 entsprechend ausbaut?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2289
Re: Linie 43
« Antwort #42 am: 15. März 2011, 20:52:14 »
Haben die WLB-400er eigentlich eine solche Funktion?
AFAIK: Nein.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9042
Re: Linie 43
« Antwort #43 am: 15. März 2011, 21:12:50 »
Wozu braucht man dann noch die U5, wenn man die Linien 43 und 44 entsprechend ausbaut?
Weil es laut Statistiken ein immer größeres Fahrgastaufkommen gibt und geben wird.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2603
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Linie 43
« Antwort #44 am: 15. März 2011, 21:26:29 »
Wozu braucht man dann noch die U5, wenn man die Linien 43 und 44 entsprechend ausbaut?
Weil es laut Statistiken ein immer größeres Fahrgastaufkommen gibt und geben wird.

Eine moderne Straßenbahnlinie kann mehr als doppel so viele Fahrgäste wie der 43er heute befördern. Und dazu braucht man nicht einmal längere Garnituren, mit denen würde natürlich noch mehr gehen. Wozu soll man da eine teure U5 bauen, wenn doch eh schon so "wenig" Geld da ist. ???