Autor Thema: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien  (Gelesen 8953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Badi17

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 13
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #75 am: 22. November 2020, 16:16:55 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5622
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #76 am: 22. November 2020, 16:23:22 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ???

Oder aber man bringt das Spiel auch für Konsolen wie PlayStation und X-Box heraus und vergrößert den Absatzmarkt. Natürlich ist vorher mal wichtig dass man die Kinderkrankheiten ausmerzt. ;)

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2448
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #77 am: 22. November 2020, 16:30:50 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ???

Oder aber man bringt das Spiel auch für Konsolen wie PlayStation und X-Box heraus und vergrößert den Absatzmarkt. Natürlich ist vorher mal wichtig dass man die Kinderkrankheiten ausmerzt. ;)

LG t12700
Vielleicht wäre es besser wenn sich die WL wieder auf die Grundbedürfnisse der Wienerinnen und Wiener konzentrieren als um solche Spielereien  8) kümmern
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5622
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #78 am: 22. November 2020, 16:34:31 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ???

Oder aber man bringt das Spiel auch für Konsolen wie PlayStation und X-Box heraus und vergrößert den Absatzmarkt. Natürlich ist vorher mal wichtig dass man die Kinderkrankheiten ausmerzt. ;)

LG t12700
Vielleicht wäre es besser wenn sich die WL wieder auf die Grundbedürfnisse der Wienerinnen und Wiener konzentrieren als um solche Spielereien  8) kümmern
Dir ist schon klar, dass die WL weder der Herausgeber, noch der Auftraggeber dieses Spiels sind?

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Badi17

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 13
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #79 am: 22. November 2020, 21:35:40 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ...
Da 1 und 62 entlang der Wiedner Hauptstraße parallel fahren, und man sich diese Strecke bei der Programmierung sparen kann.

E1-4774

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 561
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #80 am: 22. November 2020, 22:21:17 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ...
Da 1 und 62 entlang der Wiedner Hauptstraße parallel fahren, und man sich diese Strecke bei der Programmierung sparen kann.
Na komm dann geht 6,18,2 und O auch...  ::) nur fahren auf 62 (und O) keine Langzüge und somit bis auf weiteres keine Flexity. Da gibts genug wichtigere Linien

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1125
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #81 am: 22. November 2020, 22:43:35 »
Also, als Retro-Modus könnte man sofort die Linie 65 machen mit eventuell schöner alter Ansagen.
Jede andere Linie ist kurzfristig reine Träumerei. Der Aufwand dafür ist sicherlich hoch, wenn man wie bei der Linie 1 versucht, jedes Gebäude 1:1 nachzubauen.

Linie 25/26

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 337
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #82 am: 22. November 2020, 22:48:02 »
Also, als Retro-Modus könnte man sofort die Linie 65 machen mit eventuell schöner alter Ansagen.
Jede andere Linie ist kurzfristig reine Träumerei. Der Aufwand dafür ist sicherlich hoch, wenn man wie bei der Linie 1 versucht, jedes Gebäude 1:1 nachzubauen.
Hirngespinst oder eine ernsthafte Annahme?
Auf ein "gutes" 2020.

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 611
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #83 am: 23. November 2020, 08:09:05 »
Also, als Retro-Modus könnte man sofort die Linie 65 machen mit eventuell schöner alter Ansagen.
Jede andere Linie ist kurzfristig reine Träumerei. Der Aufwand dafür ist sicherlich hoch, wenn man wie bei der Linie 1 versucht, jedes Gebäude 1:1 nachzubauen.
Sicher ist das ein einormer Aufwand, aber ich denke, da wird viel mit Filmen gemacht worden sein - es gibt sicher Algorithmen, die aus einem Film zumindest mal ein erstes Gerüst für ein Haus bauen.

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 208
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #84 am: 23. November 2020, 09:05:58 »
Filme? Eher sowas wie Google Maps, das ja jetzt schon ein 3d Grundgerüst zB von Wien hat oder sowelche Algorithmen wie beim Flugsimulator, der auch mit Luftbildern arbeitet. Funktioniert bei beidem natürlich nicht zu 100%, aber doch gut genug.

WVB

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 469
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #85 am: 23. November 2020, 09:28:37 »
Steht eh auf Entwickler-Homepage wie es grob funktioniert: https://viewapp.com/aktuelle-entwicklungen

Eher sowas wie Google Maps, das ja jetzt schon ein 3d Grundgerüst zB von Wien hat oder sowelche Algorithmen wie beim Flugsimulator, der auch mit Luftbildern arbeitet.
Wenn es nur um 3D-Gebäudedaten ginge braucht man Google nicht. Die Stadt hat das Baukörpermodell als Open-Data zur Verfügung gestellt. Es geht hauptsächlich um relativ hochauflösende Texturen und die bekommt man nur mittels Photogrammetrie hin.

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2448
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #86 am: 23. November 2020, 09:40:10 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ???

Oder aber man bringt das Spiel auch für Konsolen wie PlayStation und X-Box heraus und vergrößert den Absatzmarkt. Natürlich ist vorher mal wichtig dass man die Kinderkrankheiten ausmerzt. ;)

LG t12700
Vielleicht wäre es besser wenn sich die WL wieder auf die Grundbedürfnisse der Wienerinnen und Wiener konzentrieren als um solche Spielereien  8) kümmern
Dir ist schon klar, dass die WL weder der Herausgeber, noch der Auftraggeber dieses Spiels sind?

LG t12700
Klar, aber der Verkauf läuft über die WL - und ihre %te werden die WL bekommen dafür
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11635
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #87 am: 23. November 2020, 09:46:25 »
Weiß man schon, welche Straßenbahnlinie als nächstes im TRAMSIM befahrbar sein wird?
71, D, 62 würden sich anbieten ...
Wieso der 62er? ???

Oder aber man bringt das Spiel auch für Konsolen wie PlayStation und X-Box heraus und vergrößert den Absatzmarkt. Natürlich ist vorher mal wichtig dass man die Kinderkrankheiten ausmerzt. ;)

LG t12700
Vielleicht wäre es besser wenn sich die WL wieder auf die Grundbedürfnisse der Wienerinnen und Wiener konzentrieren als um solche Spielereien  8) kümmern
Dir ist schon klar, dass die WL weder der Herausgeber, noch der Auftraggeber dieses Spiels sind?

LG t12700
Klar, aber der Verkauf läuft über die WL - und ihre %te werden die WL bekommen dafür

Und wieso sollen die WL, nicht auch das Spiel vertreiben? MMn wären komplett falsch, wenn sie es nicht in das Merchandising-Programm aufnehmen würden. Und klar werden sie für den Verkauf auch einen gewissen Prozentsatz bekommen. Allerdings glaube ich kaum, dass sie an den Lizenzgebühren des Spieles beteiligt sind.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4367
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #88 am: 23. November 2020, 10:05:30 »
Vergiss es, da kommt nur stupides Wiener-Linien-Bashing, egal, was sie machen, es ist falsch ::)

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1407
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #89 am: 23. November 2020, 10:12:02 »
Und wieso sollen die WL, nicht auch das Spiel vertreiben? MMn wären komplett falsch, wenn sie es nicht in das Merchandising-Programm aufnehmen würden. Und klar werden sie für den Verkauf auch einen gewissen Prozentsatz bekommen. Allerdings glaube ich kaum, dass sie an den Lizenzgebühren des Spieles beteiligt sind.
Bei sowohl der BeSt³ Messe als auch bei den Tramwaytagen haben die Wiener Linien bisher auch immer OMSI (2) mitgehabt, wo man selbst einen Bus vom 24A (oder auch 23A (Ab OMSI 2)) steuern kann. Allerdings wäre mir jetzt nicht bekannt, dass sie das Add-On von OMSI auch selbst vertrieben hätten, nur, dass die Add-Ons für OMSI Lizenzprodukte waren. Ob TramSim auch ein Lizenzprodukt von den Wiener Linien ist weiß ich, ehrlich gesagt, nicht.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.