Autor Thema: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee  (Gelesen 3409 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32828
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #15 am: 03. Oktober 2020, 19:00:21 »
Meine Eindrücke von heute:

Positiv:
  • Es gibt keine Parkplätze in der Bruno-Marek-Allee, das wird eine fotografenfreundliche Strecke.
  • Die Ampelschaltung beim Gleisdreieck Nordbahnstraße ermöglicht dem O-Wagen (und dem 5er) ein rasches Vorwärtskommen.
Negativ:

  • Im Bereich des Rasengleises und der Schnellbahnunterführung wurden wieder einmal Pferdebahngleise verlegt. Der ULF eckt gegen die übergangslosen Bögen, dass es eine wahre Freude ist.
  • Die Ampel in der Nordbahnstraße vor der Garageneinfahrt (!) bremst die Straßenbahn weiterhin aus. Es kann und darf doch bitte nicht sein, dass eine Straßenbahn wegen einer Garagenausfahrt anhalten muss!
  • Die Straßenbahn darf ab dem Ende des Rasengleises bis zur Schleife nur 30 km/h fahren (das Fahrpersonal scheint dies aber großteils nicht mitbekommen zu haben). Nach der Schnellbahnunterführung endet "30 km/h ausgenommen Straßenbahn" und eine allgemeine Tempo-30-Zone (ohne Ausnahme für die Straßenbahn) beginnt. Ob das im Sinne des Erfinders ist?
  • Die VFGI Krakauer Straße ist nicht in Betrieb.
  • Die Vorlesefunktion des Edelpfosten-E-Papers ist unbrauchbar, weil viel zu leise. Sobald nur ein Auto im Leerlauf in der Nähe steht, versteht man schon nichts mehr.
  • Die Bruno-Marek-Allee ist auf der VFGI falsch geschrieben (fehlender Bindestrich, weil man seit über 23 Jahren* (!) nicht in der Lage ist, ein Steuerzeichen für einen Zeilenumbruch anzuwenden).

Neutrale Beobachtung: Ich würde zu gerne wissen, warum im Beobachtungszeitraum (heute Vormittag, ca. 2 Stunden) nahezu alle Züge eine bis zwei Minuten zu früh von der Endstation abgefahren sind (als Referenz diente mir der Aushangfahrplan am – nota bene: schief eingepflanzten! – Edelpfosten in der Endhaltestelle).

*) 1997 wurden die ersten VFGIs am Reumannplatz aufgestellt. Der Funktionsumfang der Displays hat sich seither nicht geändert.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10480
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #16 am: 03. Oktober 2020, 19:13:05 »
@ 95B: die Streckenhöchstgeschwindigkeit ist im Dienstauftrag für die Neubaustrecke mit 50 km/h angegeben und die Fahrer werden sich an den DA gehalten haben. Das Anbringen von Zusatztafeln auf der "Tempo 30 Zone" Beschilderung "ausgenommen Straßenbahn" kann ja nachgeholt werden.

nord22

M-wagen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 606
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #17 am: 03. Oktober 2020, 20:11:39 »
Zitat
Hat schon jemand beobachtet, ob es Fahrgäste im neun Abschnitt gibt?
Am Vormittag waren die Fahrgastzahlen leicht überschaubar. Bei der Verlängerung der Linie D waren es deutlich mehr, aber warten wir den Montag mit Schulbetrieb ab.

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 510
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #18 am: 03. Oktober 2020, 20:20:33 »
Zitat
Hat schon jemand beobachtet, ob es Fahrgäste im neun Abschnitt gibt?
Am Vormittag waren die Fahrgastzahlen leicht überschaubar. Bei der Verlängerung der Linie D waren es deutlich mehr, aber warten wir den Montag mit Schulbetrieb ab.
Man sollte aber auch nicht vergessen, dass der D auch eine wichtige Abkürzung zwischen HBF und Absberggasse (6/11) darstellt, der O hingegen im Niemandsland endet. Am Morgen und am Abend werden die Bewohner und Schüler (diese auch zu Mittag) die Wagen schon füllen, dazwischen wird wohl wenig los sein. Und, wenn man ehrlich ist, wird man als Fahrgast im Bereich Rasengleis eher nicht den O verwenden sondern gleich zum 5er gehen (bzw. dort alternativ auf 5 bzw. O warten).

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1403
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #19 am: 03. Oktober 2020, 20:31:09 »
Das Anbringen von Zusatztafeln auf der "Tempo 30 Zone" Beschilderung "ausgenommen Straßenbahn" kann ja nachgeholt werden.

Aber nur mit erheblichem rechtlichen Risiko für die Fahrerinnen und Fahrer, wenn sie sich bis dahin nicht an die Vmax 30 halten. DAs sind rein interne Instrumente und können die Rechtslage nicht ändern.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3639
  • Halbstarker
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #20 am: 03. Oktober 2020, 20:35:41 »
Hat schon jemand beobachtet, ob es Fahrgäste im neun Abschnitt gibt?

Als ich am Abend hingefahren bin, waren doch einige Leute unterwegs.
Der 122 am Bild hatte in der Krakauer Straße 8 Aussteiger, weitergefahren ist er dann noch mit 7 - also 15 Fahrgästen, die auf dem neuen Streckenabschnitt unterwegs waren.
Mir gefällt die Strecke eigentlich recht gut. Es wirkt sehr urban, das Publikum sind viele junge Familien, Bobos und Hipster.  :D
Bemerkenswert, dass dort auch eine Kirche gebaut wird!

D 3XX

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 102
  • Flexity Wien
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #21 am: 03. Oktober 2020, 21:06:10 »
Zitat
Hat schon jemand beobachtet, ob es Fahrgäste im neun Abschnitt gibt?
Am Vormittag waren die Fahrgastzahlen leicht überschaubar. Bei der Verlängerung der Linie D waren es deutlich mehr, aber warten wir den Montag mit Schulbetrieb ab.
Zu Mittag war, zumindest bei meinen beiden Fahrten, schon einiges los.

S. Böck

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 120
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #22 am: 03. Oktober 2020, 21:19:41 »
Noch paar Fotos. Positiv: das Unterwerk wurde nicht wie ursprünglich geplant vor den Wasserturm geklotzt.

Erstes Foto: Waren die nicht nüchtern, als sie den Randstein verlegt haben???  :fp: So extrem schwenkt das Heck doch nie und nimmer aus!

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1502
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #23 am: 03. Oktober 2020, 21:20:14 »
@ 95B: die Streckenhöchstgeschwindigkeit ist im Dienstauftrag für die Neubaustrecke mit 50 km/h angegeben und die Fahrer werden sich an den DA gehalten haben. Das Anbringen von Zusatztafeln auf der "Tempo 30 Zone" Beschilderung "ausgenommen Straßenbahn" kann ja nachgeholt werden.

nord22
Nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen mit dem Thema, sonst steht morgen die Polizei dort und kontrolliert die Geschwindigkeit  ;)

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6528
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #24 am: 03. Oktober 2020, 21:32:11 »
Bemerkenswert, dass dort auch eine Kirche gebaut wird!
Das wird eine zumindest außen prachtvoll mit Fresken gestaltete rumänisch-orthodoxe Kirche

DotNet

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 25
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #25 am: 03. Oktober 2020, 21:54:12 »
Als ich am Abend hingefahren bin, waren doch einige Leute unterwegs.
Der 122 am Bild hatte in der Krakauer Straße 8 Aussteiger

Sehe ich das am Foto richtig dass dort glücklicherweise doch keine Geländer gebaut wurden?

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6414
    • www.tramway.at
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #26 am: 03. Oktober 2020, 22:19:04 »
Als ich am Abend hingefahren bin, waren doch einige Leute unterwegs.
Der 122 am Bild hatte in der Krakauer Straße 8 Aussteiger

Sehe ich das am Foto richtig dass dort glücklicherweise doch keine Geländer gebaut wurden?

doch > noch (nehme ich an)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Joker767

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 19
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #27 am: 04. Oktober 2020, 01:06:34 »
Sehr schöne Fotos :D

War heute auch kurz anwesend und habe bewegte Bilder aufgenommen, leider nur mit der Handykamera. Wen es trotzdem interessiert: https://www.youtube.com/watch?v=xwHgfl312ME

Kann mir jemand sagen, welches Beigeräusch beim Beschleunigen bzw. Verzögern zu hören sind? Sind das die (neuen) Gleise, und wenn ja, weshalb "hört" man diese?

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 510
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #28 am: 04. Oktober 2020, 01:14:20 »
Kann mir jemand sagen, welches Beigeräusch beim Beschleunigen bzw. Verzögern zu hören sind? Sind das die (neuen) Gleise, und wenn ja, weshalb "hört" man diese?
Ich würde sagen, dass dies vom Schleifen der Gleise her rührt - dadurch ist die Oberfläche leicht aufgerauht, und das "singt" dann einige Tage lang so, bis die Gleise ganz glatt sind.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15547
Re: 03.10.2020: Verlängerung Linie O zur Bruno-Marek-Allee
« Antwort #29 am: 04. Oktober 2020, 01:20:47 »

  • Die Straßenbahn darf ab dem Ende des Rasengleises bis zur Schleife nur 30 km/h fahren (das Fahrpersonal scheint dies aber großteils nicht mitbekommen zu haben). Nach der Schnellbahnunterführung endet "30 km/h ausgenommen Straßenbahn" und eine allgemeine Tempo-30-Zone (ohne Ausnahme für die Straßenbahn) beginnt. Ob das im Sinne des Erfinders ist?

Nur, wo die Gleise in der Fahrbahn des allgemeinen Verkehrs liegen!   :lamp:



Nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen mit dem Thema, sonst steht morgen die Polizei dort und kontrolliert die Geschwindigkeit  ;)
Die Polizei kann da gar nichts machen, außer festgestellte bzw. von ihr vermutete Geschwindigkeitsübertretungen dem Betrieb melden!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!